Apps
News

Tiger Woods PGA Tour 13: Ab sofort erhältlich

Electronic Arts neueste Golfsimulation, startete gestern in den Verkauf. Mit über zehn Jahren Entwicklung in Sachen Schwungmechanik will die neuste Golfsimulation alles bisher Dagewesene übertrumpfen. Doch scheint aufgrund der schwachen oder sogar fehlenden Konkurrenz nur der Vorgänger als ernstzunehmender Konkurrent im Rennen zu bleiben.

Mit seinen 62 Millionen individuellen Möglichkeiten, den mindestens 42,67mm großen und maximal 45,93g schweren Golfball über den Golfplatz zu schlagen, legt Electronic Arts neuster Golf Titel nicht schlecht vor. Neben dieser Neuerung, sind auch dutzende Lizenzen für Stadien, Spieler und Meisterschaften im Spiel enthalten, was es der nicht wettkampffähigen Konkurrenz nicht erleichtert Fuß neben der PGA Tour Serie zu fassen.

Allerdings ruht man sich nicht auf den Lorbeeren aus, sondern bringt weite Neuerungen mit in den Titel. So zum Beispiel den „Tiger Legacy Challenge-Modus“, welcher sich eigentlich schon fast von selbst erklärt. In dem besagten Modus erlebt ihr alle bisherigen Höhepunkte von Tiger Woods unglaublich erfolgreichen Golfkarriere wieder. Angefangen im Kindesalter mit kleinen Golfspielchen im Garten hinterm Haus, über Jugend- und Amateurmeisterschaften bis hin zum unfassbarem „Tiger Slam“. Für all diejenigen, die nicht wissen was ein „Tiger Slam“ ist hier die kurze Erklärung: 2000 wie auch 2001 gewann Tiger Woods, als Erster gleichzeitig, alle vier großen Grand Slam Turniere und folglich wurde eine solche Errungenschaft kurzerhand auf „Tiger Slam“ getauft.

B

Weitere neue Features stellt unter anderem der Online Modus dar, welcher es erlaubt gegeneinander zu spielen oder auch gemeinsam Belohnung ein zu sammeln, der „Social Modus“, der einen Online-Golfclub simuliert in dem mit unter auch gehandelt werden kann, und letztlich noch das Masters Turnier, welches mit dem begehrtesten Golf Sakko überhaupt belohnt wird - dem „Green Jacket“.

„Tiger Woods PGA Tour 13“, ein reiner Konsolen Titel, nutzt diese Gegebenheit auch zu 100 Prozent aus oder versucht es zumindest. Neben einer kontrollerlosen Xbox Kinect Steuerung, die auch auf Sprachbefehle reagiert, ist eine PlayStation Move Optimierung mit an Bord. Beide Features sollen dem für 63,99€ (Amazon – Stand 30. März 2012) zu erwerbenden Golferlebnis noch mehr Authentizität verleihen um den Spieler quasi direkt auf den Fairway zu bringen.

Quelle: EA, Amazon, Wikipedia

Diesen Artikel teilen:

Welovetech