Apps
News

AMD "Kaveri" APU Informationen geleakt

Die APUs von AMD wissen durchaus zu gefallen. Sie punkten sowohl bei Herstellern als auch Endkunden mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, arbeiten sparsam und sind dennoch den meisten Aufgaben problemlos gewachsen. Nun sind neue Details zur dritten Generation der APUs geleakt worden, die 2013 unter dem Codennamen “<strong>Kaveri</strong>” <strong>2013 </strong>auf den Markt kommen soll.

Die zweite Generation der APUs mit dem Codenamen Trinity ist noch nicht einmal auf dem Markt, da gibt es schon Informationen zu dem Nachfolger. Neben der sehr schnellen Anbindung von DDR3-2133 MHz Speicher, sollen die “Kaveri” CPUs auch mit höherer Rechen- und Grafikleistung daherkommen.

Die im 28-nm-Prozess hergestellten APUs basieren auf zwei bis vier “Steamroller” CPU-Kernen, sowie der DirectX 11 fähigen “Graphic Core Next” GPU, die gegenüber heutigen Lösungen noch flexibler und effizienter werden soll. Kaveri wird im Mainstreamsegment die noch aktuellen APUs der A6 und A8 Reihe ablösen, während sein kleiner Bruder “Kabini“auf das Low-Power-Segment der aktuellen Bobcat und Brazos 2.0 Produkte ausgelegt ist. Die Informationen zu den neuen APUs stammen aus Folien aus der Finanzplanung von AMD, die auch weiterhin Globalfoundries als Hersteller der Chips angibt. Damit fallen entsprechende Spekulationen weg, dass AMD seinen ehemaligen Fabs den Rücken kehren und seine kommenden Produkte bei TSMC fertigen lassen würde.

Quelle: Fudzilla

Diesen Artikel teilen:

Welovetech