Apps
Battlefield 4 News

Battlefield 3 wird über 50 Waffen enthalten

Wie nun veröffentlicht wurde, wird “Battlefield 3” mit über 50 Waffen veröffentlicht werden. Rechnerisch ist es damit möglich ein ganzes Jahr lang wöchentlich die Waffe zu wechseln ohne sich zu wiederholen. Mit tiefgreifenden und umfassenden Funktionen zur Individualisierungen sollen noch viel mehr persönliche Ausrüstungszusammenstellungen möglich sein. Der neueste Beitrag im Battleblog, dem offiziellen Entwicklerblog zu “Battlefield 3”,  beschreibt wieviele Möglichkeiten zur persönlichen Modfikation jede Waffe haben wird.

Mit den abwechslungsreichen Möglichkeiten die Waffen dem eigenen Geschmack und Spielstil anzupassen sollte es möglich sein, jede Waffe dem eigenen Bedarf anzupassen. Das man auf eine Waffe oder eine Soldatenklasse verzichtet oder verzichten muss weil man mit einzelnen Details nich zurecht kommt sollte damit der Vergangenheit angehören.

Für jede Bewaffnung soll es drei Slots für individuelle Anpassungen geben über die eine Vielzahl von Zusatzfunktionen zu einer Waffe hinzugefügt werden können. Standfüße, die sich besonders bei schweren Maschinengewehren bezahlt machen, zusätzliche Griffe oder Zielhilfen sind nur ein Teil der breiten Möglichkeiten. Auch aufgesteckte Granatwerfer, aufgesteckte Schrotflinten oder zum Kampf in dunklen Umgebungen angesteckte Beleuchtung (wahlweise im Stil einer Taschenlampe oder eines Laserpointers) lassen die Vielseitigkeit der persönlichen Waffenmodifikationen erkennen. Natürlich sind auch die bereits vor einiger Zeit angekündigten “Flash Suppressor” die das Mündungsfeuer einer Waffe reduzieren sollen mit von der Partie.

Zusätzliche Features zur Anpassung der eigenen Waffen werden dem Spieler nach und nach zur Verfügung gestellt, je länger er spielt. Je besser er mit seiner Waffe und deren Stärken und Schwächen vertaut ist, desto besser kann er dann auch seine Ausrüstung an das Einsatzziel, die Map und den zu bekämpfenden Gegner anpassen.

“Battlefield 3” erscheint am 27. Oktober 2011 und ist, nach unseren Eindrücken von der Probeversion die wir auf der Gamescom gestet haben zu Urteilen, einer der heissesten Anwärter auf den Titel als Spiel des Jahres. Bereits im September soll eine offene Betaphase für alle Plattformen allen Spielern einen ersten Eindruck und über ausführliches Beta-Feedback auch die Chance zur (vermutlich eher geringfügigen) Mitgstaltung geben.

Quelle: EA

Diesen Artikel teilen:

Welovetech