Apps
News

Gamescom 2011: Luftkämpfe in Ace Combat Assault Horizon

Einmal mehr führte uns unser Weg zu einer Präsentation von Namco Bandai Games, diesmal ging es um ein schnelllebiges Actionspiel. Mit Assault Horizon wird die beliebte Luftkampfreihe um ein Kapitel erweitert. Neue Features sind dabei natürlich mit von der Partie und auch eine erfreuliche Abweichung von einem weit verbreiteten Standard wurde uns vorgeführt.

Wir haben uns mit Ace Combat Assault Horizon in zwei Etapen beschäftigt, zuerst haben wir eine vom Produzenten geleitete Präsentation des Spiels für Medienvertreter verfolgt, danach haben wir es ausgiebig am Stand in Halle 7 ausprobiert. Ein Video welches die Daten zu Namcos neuem Luftkampfspiel für euch zusammenfasst und die Spielegrafik jenseits von speziell aufbereiteten Trailern eingefangen reichen wir dementsprechend morgen nach.

 

Eine erfreuliche Überraschung während der Präsentation war die Interaktivität der Cutscenes. Cutscenes sind eine weit verbreitete Methode um die Geschichte in Spielen zu erzählen, oft unterbrechen diese den Spielfluss und für viele Spieler sind sie daher ein Ärgernis. Namco geht hier einen etwas anderen Weg, natürlich wird die Story, deren Anfang in Afrika im Jahr 2015 liegt, auch mit Hilfe von Cutscenes erzählt, die Cutscenes sind dahingehend interaktiv gestaltet, dass der Spieler die Kameraperspektive frei verändern kann.

 

Positiv fällt auch das neue Feature der Helikoptermissionen auf, diese erweitern die bekannte Kost von Flugzeugkämpfen um eine interessante Abwechslung. Zwei Missionen in der Storyline sollen mit Helikoptern bestückt sein. Auch Mehrspielermodi werden im fertigen Spiel enthalten sein. Im Capital Conquest Modus geht es darum das Hauptquartier des gegnerischen Teams zu zerstören, die Modi Deathmatch und Teamdeathmatch entsprechen dem üblichen Standard. Die Freie Auswahl von Flugzeugen und Helikoptern im Mehrspielermodus sowie die Individualisierung der Vehikel durch Skills und Modifikationen für das eigene Flugzeug eröffnen eine große Bandbreite an strategischen Möglichkeiten. Bis zu 16 Spieler werden miteinander ins Luftgefecht gehen können.

 

Wer es bunt mag kann sein Flugzeug mit Farben, Mustern und anderen grafischen Motiven zu einem individuellen Kunstobjekt machen, zusammen mit der Anpassung von Ausrüstungs, Fähigkeiten und technischen Details erhält also jeder mit etwas Überlegung und Kreativität genau das Flugzeug das zum eigenen Spielstil passt.

 

Zur Spieldauer der Story, die ausschließlich als Einzelspielermodus angelegt ist, konnte man noch keine Angaben machen, etwa 17 oder 18 Missionen in unterschiedlicher Länge werden enthalten sein, auf Basis einer vorgeführten Mission die zu den längeren im gesamten Spielverlauf zählen soll, kann man abschätzen das die Spieldauer zehn Stunden nicht überschreiten wird.

 

Das eingangs erwähnte Video reichen wir schnellstmöglich nach.

 

Quelle: Eigene

Diesen Artikel teilen:

Welovetech