News

Corsair & NVIDIA: EPP Technologie

Corsair ist der Development- und Debug-Partner für NVIDIA´s EPP, eine Technik, um Speicher absolut sicher und einfach mit besten Settings zu booten. EPP steht für "Enhanced Performance Profile" und basiert darauf, dass dem SPD-JEDEC-Standard einige Parameter hinzugefügt wurden. EPP steht jetzt auf NVIDIA´s nForce590 SLI zur Verfügung.

Zunächst erstmal der Hintergrund zur EPP Technologie: Das normale/´non-EPP´-SPD beinhält beispielsweise keine Informationen zum Thema Spannung oder der Command Rate des Speichers. Diese Werte sind von Hand zu tunen. Bei EPP ist es nun möglich zu verschiedenen Einstellungen im BIOS weitere Informationen zu hinterlegen, womit beim Bootvorgang mit NVIDIA´s nForce590 SLI Chipsatz automatisch in den "High-End-Bereich" hineingebootet werden kann. Aktuell unterstützt Corsair EPP mit neuen 2x 1GB Kits:

TWIN2X2048-6400C4 bietet dabei CL4 unter DDR2-800 / PC6400
TWIN2X2048-8500 bietet DDR2-1066 / PC8500 mit CL5

Der Anwender kann dann via EPP mit maximalem Bustakt oder schnellsten Latenzen/Timings booten. Natürlich kann der versierte Anwender auch komplett auf EPP verzichten und die Speicher von Hand tunen! Die Module booten natürlich auch sicher auf jedem anderen Mainboard, das nicht auf NVIDIA´s NForce 590 SLI basiert  und damit kein EPP bietet.

Quelle: Pressemitteilung

Diesen Artikel teilen:

Welovetech