Apps
Cooling

Preytek Nemesis Wasserkühler

Einleitung:

Preytek Nemesis WasserkühlerHeutzutage gibt es viele altbekannte Firmen wie Aqua-Computer, aber auch noch kleine neue Firmen auf dem Markt wie Preytek. Diese 2005 gegründete Firma die sich auf Wasserkühllösungen spezialisiert hat. Auch diesen Firmen soll der weg ihn die Oberliga der Wasserkühler nicht versperrt sein und so haben wir heut den Preytek Nemesis auf dem Prüfstand und werden sehen was er drauf hat. Hat er das zeug den ScaMighty Chrom vom Thron zu stoßen? Wir finden es heraus.

Inhalt

Preytek Nemesis Wasserkühler LieferumfangPreytek geht bei der Verpackung seiner Kühler ganz neue Wege, anstatt das man seinen Kühler in einer langweiligen Pappschachtel geliefert bekommt erhält man bei Preytek eine edle kleine Blechdose in der der Kühler sanft in Schaumstoff eingebettet ist. Öffnet man die Dose kommt erst ein Beutel mit dem Anschlussmaterial zum Vorschein, enthalten sind:

 4* M3 Schrauben  4* M3 Muttern  8* Kunststoffunterlegscheiben  4* Federn  4* Rändelschrauben zum festziehen der Federn

Das einzige was hier wie bei vielen fehlt ist eine Bedienungsanleitung zum Einbau des Kühlers und Wärmeleitpaste, also sollte diese schon bei euch Daheim vorhanden sein. Auch hier wieder meine Empfehlung zu Arctic Silver 5.

Preytek Nemesis WasserkühlerPreytek Nemesis WasserkühlerErsteindruck + Qualität:

Preytek Nemesis Wasserkühler QualitätDen ersten Eindruck den man bei dem Kühler gewinnt ist ja schon einmal die edle Verpackung, hat man sich dann aber durch das Anschlussmaterial gearbeitet und hebt die Kunstoffmatte langsam hoch, wird man sich erst einmal dabei sehen wie einem der Kinnlappen herunter hängt. Weil man sich in der Hochwertigen 50x50x15mm gesamt Verchromung des Kühler wie in einem Spiegel in die Augen schaut. Ich kann in der Verchromung auch keine Fehler finden die auf Fertigungsmängel zurück zuführen sind. Auch das Gewicht des Kühlers geht mit 200g noch voll OK. Eines der wohl markantesten Zeichen was Preytek seinen Kühler verpasst ist die Lasergravur auf dem Deckel des Kühlers. Hier hat man sich mit dem Firmenlogo und dem Namen des Kühlers verewigt. Preytek Nemesis Wasserkühler Kühler-BodenBei all dem Chrom sei nicht zu vergessen dass man immer noch einen reinen Kupferblock in den Händen hat, der mit einer durchaus einfach aber auch so gleich interessanten Struktur aufweisen kann. Der Kühler unterscheidet sich sehr von den Kühlern die man sonst so bekommt man kann es, so denk ich, einen Mix aus Düsen und Kanalkühler nennen der hier vollzogen wird. Zum einen sind die filigran ausgearbeitet Kanallamellen im Kühlerboden so fein das man Angst hat diese könnten beim berühren verbiegen, dem ist aber nicht so. Zum anderen hat man mit der Verengung der Höhe in der Mitte des Kühlers eine Düsenwirkung innerhalb der Kanäle. Wie rum man dabei den EIN- und AUSLASS setzt ist völlig egal, da der Prozess in bei Richtungen funktioniert.

Preytek Nemesis Wasserkühler EinbauPreytek Nemesis WasserkühlerEinbau:

Preytek Nemesis Wasserkühler eingebautDer Einbau ist nicht anders als bei anderen Kühlern mit 4-Loch-Halternung. Man muss zum Einbau des Kühlers das Mainboard ausbauen und von hinten die Schrauben durch die Löscher um den Sockel befestigen. Der Kühler ist für alle gängigen Sockel Verfügbar und kompatibel zu denen. Auch bei meinen mit manchen Problemen behafteten Abit NF7 erfolgt der Einbau problemlos. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt dass man bei Sockel A Prozessoren nicht übermäßig viel Druck auf die Federn bringen soll, da es sonst zur „Hohlkreuz-Bildung“ kommen kann! Das würde dann die Leistungsfähigkeit stark einschränken.

Performance:

Um die Performance zu testen läuft der XP-M einmal auf 2Ghz mit 1,45V und in einem zweiten Test bei 2,5Ghz mit 1,75V. Dabei kommt man bei 2,5Ghz vergleichsweise an die TDC eines A64 OC heran. Die Verlustleistung liegt hier bei ca. 90-100W.

Preytek Nemesis Wasserkühler Performance

Zur Kühlung des Systems kam ein 120’iger Radi und ein Mazda 121 Kühler mit jeweils einem 12cm, Lüfter @ 12V.

Nachtrag:

Preytek Nemesis WasserkühlerNach längerem Dauertest pendelte sich der Kühler bei rund 41-42° über den Tag ein (zb. beim zocken von HL² oder ähnlichen Games), aber er schaffte auch bei den derzeitigen Außentemperaturen von bis zu 5° (geöffnetes Fenster) sehr gute Werte von 20° Idle und 34°Last. Also kann man auch Durchaus sagen das der Kühler sobald es richtig Kalt wird ein enormes Leistungsplus erhält, welches ich bei Gelegenheit sicher noch unter Beweis stellen werde wenn ich Winter meine OC’ Benches mit dem XP-M wieder los gehen. Dann werd ich alle Kühler auf die Probe von guten 2V und mehr stellen, welcher Kühler es schafft damit klar zukommen werde ich dann in einem Gesonderten OC- Bericht wieder Präsentieren.

Fazit:

Preytek Nemesis Wasserkühler FotoDer Preytek Nemesis hat im Test durchaus überzeugt, und hat gezeigt das auch junge Firmen wie Preytek sich an der Spitze behaupten können ohne sich vor Großen zu verstecken, auch wenn er den Mighty nicht vom Thron stoßen konnte. Er Punktet durch eine sehr gute Verarbeitung und eine gute Leistung. Aufgrund der spiegelartigen Oberfläche ist er besonders auch für Modding PCs geeignet, und auch für Overclocking hat der Nemesis noch genug Reserven. Vertrieben wird Preytek in Dt. von Kailon (www.kailon.de) und wird dort für 45€ angeboten. Der Preis ist gut angemessen, wenn man bedenkt dass man bei anderen Firmen seinen schönen Kühler nur in einer schnöden Pappschachtel bekommt, auch wenn er damit zwischen 10-15€ über der Konkurrenz liegt. Als letztes kann ich den Kühler wirklich uneingeschränkt empfehlen, für Menschen die einfach einen schönen und guten Kühler suchen und sich noch nicht entschieden haben. Der Kühler zeigt ein ausgewogenes Verhalten in allen bereichen

Für dieses Testsample danken wir Preytek und vor allem der deutschen Vertrettung, Kailon, die uns den Kühler zu Verfügung gestellt haben.

WERTUNG: Modding Choice Silber Award: Der Kühler hat mit rechten Silber verdient, da man einen sehr gut verarbeiteten Kühler mit einer guten Leistung erhält. Der mit 45€ nicht gleich jeden Geldbeutel sprengt.

Autor: Invalid

Diesen Artikel teilen:

Welovetech