Apps
News

Neue Nintendo DS Konsole angekündigt

Der besonders in Japan erfolgreiche Handheld aus dem Hause Nintendo bekommt einen zweiten Refresh. Der Nachwuchs wird den Namen Nintendo DSi tragen und mit mehreren Multimediafunktionen ausgestattet sein, die bei älteren DS Versionen fehlen oder nur mit Geräten von Drittherstellern genutzt werden können. Dünner und multimediatauglicher, so soll der neue DS werden.

Der Nintendo DSi ist wieder ein wenig dünner geworden und bietet nun zwei 3,25.Zoll Bildschirme. Auf den GBA-Cardslot, mit dem es möglich war, ältere Gameboy Advance Spiele zu spielen, verzichtet Nintendo gänzlich, dafür wird dem Gerät ein SD-Card-Slot spendiert. Eine der auffälligsten Neuerungen befindet sich gleich auf dem Deckel: Eine Kamera. Der „DSi“ genannte Nachfolger des erfolgreichen Handhelds erhielt gleich 2 Kameras, eine auf dem Deckel und eine auf dem Schwenkgelenk. Beide Kameras schießen mit einer Auflösung von 640x480 Pixeln (VGA), das entspricht etwa 0.3 Megapixeln. Die aufgenommenen Bilder können direkt auf dem Gerät bearbeitet und gespeichert werden. Vermutlich werden auch neue Spiele oder Chatprogramme diese Kameras verwenden, bisher gab Nintendo diesbezüglich aber keine genaueren Informationen.

Auch die Lautsprecher wurden für den DSi erheblich verbessert. Laut Nintendo wird der komplette Ladeprozess für den Akku nur 1,5 - 2 Stunden dauern. Dafür muss man bei der Akkulaufzeit erhebliche Abstriche in Kauf nehmen, nur 3 bis 4 Stunden hält der DSi bei voller Bildschirmleistung durch, dann muss er wieder ans Netz. Bei einer durchschnittlichen Bildschirmnutzung werden dagegen 6 bis 9 Stunden Nutzungsdauer ermöglicht. Dank einem Webbrowser auf Opera-Basis wird es möglich sein, im Internet zu surfen und in einem Wii-Kanal-ähnlichen Shop Software zu erwerben. Dazu werden spezielle Nintendo-Points (ehemals Wii-Points) benötigt, der maximale Preis für Software soll 6 EUR betragen. Die gekauften Programme können bequem auf eine SD-Karte gespeichert werden. Bisher ungewiss ist, wie Nintendo den Schutz der Urheberrechte handhaben will, da sich aufgrund des SD-Slots neue Möglichkeiten in Sachen Datentransfer und Nutzung heruntergeladener, kostenpflichtiger Inhalte ergeben.

Der Nintendo DSi wird ab dem 1. November in Japan für 1.8900 Yen (etwa 130 EUR) in den Farben weiß und schwarz erhältlich sein. In Europa und der übrigen Welt wird mit einem Release Anfang 2009 gerechnet. Da der Nintendo DS besonders in Japan sehr erfolgreich war, entschied sich Nintendo den neuen DSi vorerst nur dort auf den Markt zu bringen.

Quelle: golem.de

Diesen Artikel teilen:

Welovetech