Apps
Cooling

ScaroSystems ScaBoost-6-NB-Chrom

Was heutige Chipsätzen leisten ist gewaltig, doch müssen sie dabei auch kühl bleiben. Die Standardkühler sind meistens mit einem sehr lauten Lüfter ausgestattet und nur langsam kommen sinnvolle Alternativen. Eine solche Alternative gibt es z.B. in Form von Wasserkühlern für den Chipsatz. Wir haben einen Wasserkühler von ScaroSystems auf den Teststand gebracht.

 
Einleitung:

Die nun doch schon unter Usern bekannte Firma ScaroSystems hat ein Update ihrer Kühlerstaffel gelauncht und nun alle Kühler der Chrom Serie angepasst. So wie die Kühler entwickeln sich auch die Chipsätze weiter und werden zum Hitzefeld im PC, welchem einhalt geboten werden muss. So setzten wir heute unser Northbridge “unter Wasser” und werden gespannt schauen ob sich die Wasserkühlung für den Chip wirklich lohnt.     

Inhalt:

Das Zubehör fällt bei ScaroSystems typisch üppig aus, Schrauben, Federn, Muttern und natürlich Wärmeleitpaste ist auch dabei. 2* Schrauben 2* Muttern 2* Federn 6* Unterlegscheiben 1* Wärmeleitpaste

Es ist alles dabei, was man braucht, nur um die Anschlüsse muss man sich noch kümmern. Dabei kann man auf alle 1/4 Anschlüsse zurückgreifen. Auch die im Paket enthaltene Wärmeleitpaste wurde kürzlich erst als Gut befunden.

Ersteindruck:

Die Deckplatte des neuen ScaBoost NB ist nun aus Aluminium gefertigt (nicht mehr aus Acryl), welches anschließend verchromt wurde. Dabei kann man keine Mängel an der Verchromung oder der Verarbeitung finden, die auf nicht sachgerechte Arbeit hinweisen würden.
Auf der Oberseite des Deckels hat man das Firmenlogo verewigt und auch gleich Ein- und Ausgang gekennzeichnet. Beim schließen des Kühlers sollte man aber beachten, dass die Bohrungen für den Einfluss des Wassers mehr in der Mitte angeordnet sind, so dass es zu einer optimierten Strömung durch die Struktur des Kühlers kommt.
Nimmt man den Deckel ab, so kommt eine doch sehr feine und großflächige Kreuzstruktur zum Vorschein, welche stark an die des ScaBoost GPU erinnert - es ist die selbe. Mann könnte mit diesem Kühler also auch eine Grafikkarte kühlen, wenn da nicht die unterschiedlichen Halterungen wären. Doch gibt es den Kühler natürlich auch als ausgeschriebene GPU Version mit den richtigen Halterungen - der Preis ist der gleiche.
Die Bodenplatte könnte man ohne große Überraschungen auch gleich als Spiegel bezeichnen, sie ist einwandfrei verarbeitet und poliert. Bis hier her kann man wirklich nichts Schlechtes an dem Kühler finden.

<p style="text-align: right;"></p> <p style="text-align: left;"></p> <div style="text-align: right;"></div>

     

Einbau:
Das einzige, was am Einbau noch kompliziert ist, ist der Ausbau des Mainboards aus dem Gehäuse. Die Schrauben werden von der Rückseite mit zwei Kunststoffunterlegscheiben durch das Board gesteckt. 
Die Halterungen sind mit allen gängigen Chipsätzen kompatibel, nur auf dem DFI Lanparty mit nF3 Ultra gab es leichte Platzprobleme im Test. Diese wurden mit dem Schleifen der Halterung beseitigt, da es sich nur im Millimeter handelte.

     






Performance :

Die  feine Struktur des Kühlers lässt schon viel vermuten, z.B. dass die Kühlleistung doch recht gut sein müsste, da diese Struktur auch bei High-End Grafikkarten eingesetzt wird. Deswegen waren wir vor allem auf die Last-Ergebnisse des Kühlers sehr gespannt.

Testsystem: AMD Opteron 144 @ 2,8ghz DFI Lanparty UT nF3 ultra @ 311HT  2*512mb OCZ EB plat.
Das Diagramm zeigt nun deutlich das Potenzial des Kühlers. Trotz der erhöhten Spannung und dem erhöhten Takt, bleibt der Chip nach einer Stunde Prime recht kühl. Die Struktur zeigt schon wie bei Grafikkarten, dass sie genug Leistung für heutige Chipsätze hat und somit vor allem für Wakü Liebhaber eine gelungene Sache ist, für die sie ihren lästigen Chiptsatzkühler endlich loswerden wollen. 



Fazit:

Der ScaBoost-6-NB-Chrom kann auf ganzer Linie überzeugen, auch wenn es nur ein Chipsatzkühler ist, kommt er in einem edlen Chromgewand. Die Leistung stimmt, dank der feinen Kreuzstruktur. Bei einem Preis von 25,40 € ist das Preis- \ Leistungsverhältnis beinahe perfekt. Deswegen leg ich diesen kleinen Gefährten jedem Overclocker ans Herz, aber auch normale Anwender können so die steigenden Temperaturen im Case unter Kontrolle bringen.

Anmerkung:
Der Kühler ist in der NB Version kompatibel zu allen Chipsätzen :
>>>ScaBoost-6-NB-Chrom

Oder für Grafikarten mit folgenden Halterungen:
>>>ScaBoost-6-GPU-1-Chrom (Nvidia)    
>>>ScaBoost-6-GPU-2-Chrom (ATI)
Wir danken zum Schluss noch einmal ScaroSystems für die Bereitstellung des Kühlers zum Test bei PCmasters.de.
Wertung: Für heutige Chipsatze genau der richtige Kühler mit dem richtigen Preis-\Leistungsverhältnis

Diesen Artikel teilen:

Welovetech