Grafikkarten News

SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX Vega 64 und Vega 56 Limited Edition

Der Grafikkartenhersteller Sapphire hat heute zwei neue Limited Edition Vega Grafikkarten vorgestellt, die von der Referenz abweichen. Die Karten blocken gleich 3 Slots und werden mit einem großen Kühlkörper mit drei Lüftern ausgestattet. Sapphire hat den Karten aber nicht nur eine RGB-LED-Beleuchtung, sondern auch weitere spannende Features spendiert.

Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64 und 56 Kühler Da es sich hierbei um Custom-Design-Lösungen handelt, gehen wir nur auf die wichtigsten Merkmale und Abweichungen der neuen NITRO+ Limited Edition Grafikkarten ein. Zu den Besonderheiten zählt neben der RGB-Beleuchtung natürlich der große Kühler, der mit zwei 92 mm und einem 80 mm Lüfter bestückt ist. Neu ist auch die integrierte Lüftersteuerung, die es dem Nutzer ermöglicht zwei PWM-Gehäuselüfter an der Grafikkarte anzuschließen. Normalerweise würde man das Mainboard mit der Steuerung betrauen, aber Sapphire bietet eine neue Option. Da die Grafikkarte in den meisten PCs der Hauptverursacher von Hitze ist, könnte das bei richtiger Ausrichtung der Lüfter auch durchaus etwas bringen.

Sapphire legt den Karten außerdem eine Nitro Gear Halterung bei, damit die Karte stabilisiert wird und sich nicht verbiegt. Mittels eines Dip-Switchtes kann man zu einem Standard-BIOS wechseln, wodurch der Takt und die Abwärme sowie Verbrauch reduziert werden.

Die Karten sind von Hause aus übertaktet, so wie man es gewohnt ist. Die GPU der NITRO+ Radeon RX Vega 64 taktet mit 1.423 MHz (Referenz: 1.257 MHz) und kann auf einen Boost-Takt von 1.611 MHz (Referenz: 1.546 MHz) ansteigen. Das entspricht einer Steigerung von 13,2% beim Standarttakt und 4,2% beim Boost-Takt. Der HBM Speicher taktet mit 945 MHz, wie bei der Referenz. Bei Spielen sollen dank der Übertaktung bis zu 7% mehr FPS gegenüber der Referenz möglich sein.

Bei der NITRO+ Radeon RX Vega 56 ist der GPU-Takt ebenfalls höher: 1.305 MHz Standardtakt gegen 1.156 MHz der Referenz, entsprechen ca. 12,9% Steigerung. Der Boost liegt mit 1.572 MHz gegenüber der Referenz 1.471 MHz um 6,8% höher.

Die Karten sollen ab heute im Handel erhältlich sein. Bei den Preisvergleichsseiten sind sie aber bisher noch nicht vorzufinden.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech