Top-Aktuell: Xiaomi Mi6 Testbericht

Gamescom 2017:

Alles über die Gamescom 2017 »

Gamescom 2017 Action Strategie News Games

Roccat ist nun mehr als nur Hardware - Sickcity vorgestellt

Die Marke Roccat ist vielen sicher durch Gaming-Peripherie wie die Kone Mäuse, Keyboards oder Headsets bekannt, doch seit etwa 10 Monaten bastelt ein seperates Team an einem Spiel, welches Elemente beliebter Genre kombiniert. MOBA und RTS in Verbindung zu bringen scheint ansich erst einmal etwas merkwürdig, aber Roccat Games Studios weckte mit einer Präsentation auf der gamescom unser Interesse.

Artikel Video

Roccats Sickcity Das 10 Mann starke Entwicklerteam hat Sickcity aktuell in einem Closed Alpha-Status laufen, in dem bisher nur 2 Fraktionen implementiert wurden. Die Spielmechanik baut auf einem Leader-Charakter auf, den jeder Spieler zu Beginn eines Matches, (welche 4 vs 4 ausgetragen werden) in die Arena gesetzt bekommt. Durch Energie, welche sich langsam von selbst generiert, können erste weitere Einheiten der gewählten Fraktion herbeigerufen werden, wobei man sich schon vor Rundenbeginn entscheiden muss, welche 4 Einheiten der Fraktion man nutzen können möchte. Energie kann auch an mehreren "Points of Interest" auf der Karte gesammelt werden, wo Kisten spawnen, die eingesammelt werden können (10 Sekunden ohne Schaden zu erhalten müssen an der Kiste verbrachen werden) welche dann dem ganzen Team gutgeschrieben wird.

Roccats Sickcity Ziel des Spiels ist es, den Generator des gegnerischen Teams zu zerstören, welcher auf der entgegengesetzten Seite der symetrischen Karte liegt und natürlich verteidigt wird. Jede Einheit hat dabei eigene Fähigkeiten, welche taktisch eingesetzt werden können. Wird ein Leader-Charakter eines Spielers getötet, kann dieser nicht mehr den Generator des Gegners zerstören (da nur der Leader den Generator öffnen kann) aber dennoch weiter Einheiten herbeirufen und befehligen.

Die beiden bisher implementierten Fraktionen bilden sich aus der Legion, welche sich durch Schwer bewaffnete, gut gepanzerte Einheiten auszeichnen, welche allerdings dadurch an Mobilität einbüßen und mit hohen Energiekosten daher kommen.

Die "Kids" sind dagegen bunt, schnell und verschlagen. Halten nicht viel aus, aber sind sehr günstig zu rufen. Eher als Supporter-Fraktion anzusehen kann ein Team nur aus Kids eher keine Schlacht gewinnen, weshalb eine Mischung der Fraktionen innerhalb eines Teams von Spielern notwendig ist.

Roccats Sickcity Weitere Fraktionen (siehe Bilder) sind in Arbeit, wovon bisher aber nur Konzepte gezeigt wurden. In welcher Reihenfolge und was für Kontent implementiert wird, soll durch die Community entschieden werden. Dafür hat sich Roccat ein System ausgedacht, welche sich nicht auf Foren verlässt (da nur etwa 10% der Spieler aktive Forennutzer sind). Durch Spielen von Sickcity erhalten Spieler eine Voting-Currency, welche in Abstimmungen über zukünftige Inhalte ausgegeben werden kann. Hierdurch wird gewährleistet, dass erfahrene Spieler mehr Einfluss auf die Zukunft des Spiels haben, also Anfänger, welche die hintergründigen konzepte vielleicht noch nicht verstanden haben.

Bereits in der kommenden Woche (29.8.2017) soll Sickcity in die Open Alpha Phase übergehen, welche 6 Wochen dauern soll. Ab diesem Zeitpunkt wird das Spiel auch als Early Access Titel für 9,99€ erhältlich sein und Early-Adopter Boni in Form von Skins enthalten. Ein weisser "Imerial Legion" Skin wird beispielsweise für die ersten 750 Käufer freigeschaltet.

Der finale Release soll dann im Sommer 2018 stattfinden, einen genaueren Zeitraum wollte man noch nicht nennen.

Quelle: Eigene
Diesen Artikel teilen:

Welovetech