Speichermedien Hardware

WD Red 8 TB NAS-Festplatte Kurztest

Die Anforderungen an Festplatten sind breit gefächert und die Hersteller haben Modelle für spezielle Einsatzgebiete entwickelt, die den Anforderungen besser gewachsen sind. Heutzutage kommen meistens SSDs für das Betriebssystem und herkömmliche Festplattenlaufwerke für große Mengen von Daten zum Einsatz. Wir haben uns ein Modell angeschaut, dass speziell für NAS und Backups getrimmt ist. Die WD Red mit 8 TB Speicher.

Bei diesem Artikel handelt es sich um ein Advertorial, welches von Western Digital gesponsert wurde. Trotz des Sponsorings liegt unser Fokus auf den Fakten und Erfahrungen.

Wie bereits im Vorwort erklärt, bietet neben Seagate auch Western Digital (kurz WD) spezielle Varianten von Festplatten, die für spezifische Einsatzwecke optimiert sind. Bei WD gibt es inzwischen ein Farbschema für unterschiedliche Zwecke, wie die WD Black und Blue für den Standard-Einsatz in PCs und Macs, aber auch eine WD Gold, Re, Se und Ae für Datencenter. Wir schauen uns die WD Red Reihe an, die für Server und NAS-Lösung ausgelegt ist.

Die Kapazität, in der es die WD Red Platten gibt, ist breit gefächert. Es gibt Modelle ab 750 GB, gängiger und sinnvoller sind dagegen Kapazitäten von 1 und 2 TeraByte. Für platzhungrige Anwender gibt es auch 3, 4, 5, 6 und sogar 8 TB Platten aus der Baureihe. Alle gemeinsam haben sie aber, dass sie nicht mit 7.200 sondern 5.400 U/Min rotieren und die schnelle SATA 6 Gb/s Anbindung unterstützen. Für NAS ist die 3,5 Zoll Variante, es gibt aber auch zwei Versionen mit 2,5 Zoll Formfaktor. Diese haben dagegen nur 16 MB Cache. Bis auf die von uns getestete 8 TB WD Red, die 128 MB Cache hat, haben sie alle 64 MB als Zwischenspeicher.

Die neuen WD Red werden an der Front komplett beklebt und die Aufmachung kommt ganz gut, wie wir finden. Eine wichtige Änderung, die spezielle Nutzer von Mac Pro nerven wird, ist die Verschiebung der Montageschrauben. Man kann nur 2 statt der 4 Schrauben festmachen, da die beiden anderen Bohrungen ein ganzes Stück weiter zum anderen Ende der Festplatte verschoben wurden. Das wird für normale PC-Gehäuse oder NAS-Käfige wohl kein Problem darstellen.

WD Red 750GB/1TB WD Red 1 - 6 TB WD Red 8 TB WD Red Pro 8 TB
Formfaktor 2,5 Zoll 3,5 Zoll
Schnittstelle SATA 6 Gb/s
U/min 5.400 7.200
Cache 16 MB 64 MB 128 MB
MTBF 1. Mio Stunden
Lautstärke
(Betrieb/Leerlauf)
25 dBA / 24 dBA 24 dBA / 21 dBA (1 TB)
27 dBA / 23 dBA (2 TB)
27 dBA / 23 dBA (3 TB)
28 dBA / 25 dBA (4 TB)
28 dBA / 25 dBA (5 TB)
28 dBA / 25 dBA (6 TB)
29 dBA / 20 dBA 36 dBA / 20 dBA
Leistungsaufnahme
(Betrieb/Leerlauf)
1,4 W / 0,6 W 3.3 W / 2,5 W (1 TB)
4.1 W / 3,0 W (2 TB)
4.1 W / 3,0 W (3 TB)
4,5 W / 3,3 W (4 TB)
5,3 W / 3,4 W (5 TB)
5,3 W / 3,4 W (6TB)
6,4 W / 5,2 W 7,2 W / 5,1 W
Herstellergarantie 3 Jahre 5 Jahre
Preis ab. 59/64€ ab. 57€ (1 TB) / 84€ (2 TB) / 103€ (3 TB) / 148€ (4 TB) / 198€ (5 TB) / 240€ (6 TB) ab. 325€ ab. 450€

Lebensdauer und unsere Erfahrung mit NAS Festplatten

WD Red Wärmebild Wenn man seine Daten lange aufbewahren will, ist die Lebensdauer einer Festplatte wichtig, die auch etwas mit der Lagerung und Nutzung der Festplatten zu tun hat. Western Digital verspricht eine MTBF „Lebensdauer“ von bis zu 1 Million Stunden, was umgerechnet rund 114 Jahren entsprechen würde. Aus eigener Erfahrung muss ich aber sagen, dass bei mir selten eine Festplatte 5 Jahre ohne Probleme überlebt hat. Speziell externe Festplatten sind sehr anfällig. Wir betreiben gleich zwei Synology Diskstations, die jeweils mit WD Red Festplatten ausgestattet sind. Die eine läuft seit einigen Monaten, die andere seit 2013 ohne Probleme 24/7.

Dass sich die WD Red wohl auch im Aufbau von den Vorgängermodellen unterscheiden, zeigt eine Wärmebildkamera-Aufnahme, die wir auf der WD Webseite entdeckt haben. WD packt zwischen das PCB, auf dem die hauptsächlichen elektronischen Bauteile sowie Controller zu finden sind, und das eigentliche Gehäuse eine Schaumstoffschicht. Diese scheint auch die Wärmeübertragung stark zu reduzieren.

Benchmarks

Getestet wurde die WD Red 8 TB Platte in meinem Hauptsystem, was aus einem Mac Pro 5.1 besteht. Zum Vergleich haben wir die Crucial m4 slim 256GB SSD, eine Seagate Barracuda 7200.12 1TB sowie eine WD Red Pro 3TB genommen, um einen ungefähren Vergleichswert zu geben. Als Benchmark haben wir Black Magic Disk Speed in der Version 2.2.2 genommen. Bei den Werten handelt es sich um Peakwerte. Die Werte schwanken um 5-10% pro Testlauf.

Benchmark WD Red 8 TB (WD80EFZX) WD Red Pro 3TB (WD3001FFSX) Crucial m4 slim 256GB Seagate Barracuda 7200.12 1TB (ST31000524AS)
Black Magic Disk Speed 5 GB (Schreiben) 176,4 MB/s 165,5 MB/s 223,3 MB/s 115,7 MB/s
Black Magic Disk Speed 5 GB (Lesen) 173,5 MB/s 166,2 MB/s 268,4 MB/s 115,8 MB/s

Die WD Red Pro hat zwar höhere Drehzahlen im Betrieb, liegt aber im Vergleich zur WD Red 8 TB minimal zurück. Unsere WD Red Pro ist mit Daten gefüllt und dazu nur die Hälfte des Caches. Die Werte der SSD sind mit aktiviertem TRIM entstanden.

Fazit

Im Abschluss möchten wir die gesammelten Erfahrungen zusammenfassen und auf die einzelnen Punkte kurz eingehen. Im Dauertest haben wir seit 2013 zwei WD Red Platten laufen, die bisher einwandfrei den Dienst verrichtet haben. Die Lautstärke ist in einem NAS-System, wie der DiskStation DS213+, ist bei Zugriffen deutlich wahrnehmbar. Die WD Red 8 TB war aus dem Mac Pro Gehäuse jedoch nicht wahrnehmbar gewesen. Die angegebene Lebensdauer ist hoch angesetzt und selbst 50% dieser Zeit sollten vielen ausreichen. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der Platte ist ziemlich gut und für den Einsatz als NAS-Server ausreichend.

Schaut man sich den derzeitigen Preis der einzelnen Modelle an, sind die 3 bis 5 TB Modelle besonders lohnenswert. Bei deutlich höheren Platzbedarf ist die 8 TB Variante eine gute Option für RAID-Verbunde. Die Red Pro werden mit 5 statt 3 Jahren Garantie ausgestattet, kostet jedoch 60-100€ mehr als die Standardvariante. Durch unsere positiven Erfahrungen mit der WD Red über die letzten Jahre, können wir die Serie bedenkenlos empfehlen.

Quelle: Geizhals, WD
Diesen Artikel teilen:

Welovetech