Gamescom 2015:

Alles über die Gamescom 2015 »

Gamescom 2015 Action Strategie News Games

Moba-Shooter Paladins angespielt

Die Hi-Rez Studios zeigen auf der Gamescom 2015 einen weiteren interessanten neuen Ansatz an das Moba-Genre: Einen Ego-Shooter mit Taktikelementen. Wie sich Paladins spielt und warum es so anders ist als viele Standard-Mobas haben wir für euch zusammengefasst.

Paladins BannerPaladins ist ein Moba-Ego-Shooer-Crossover. Die Spieler wählen einen der verschiedenen Charaktere aus die dabei im Wesentlichen auf den gängigen Klassen basieren. Die Teams haben dann im Spiel die Aufgabe, zunächst auf der Map unsichtbare und erst später erscheinende Kontrollpunkte (es ist jeweils nur ein Kontrollpunkt auf der Map) für ihn zu erobern. Das Team dass den Kontrollpunkt für sich zuerst auf 100% bringt beschwört an diesem Ort eine fahrbare Kannone herauf. Die Kanone fährt automatisch zur gegnerischen Base und beginnt die Zugangstore zu dieser Base zu beschiessen. Das Team mit der Kanone hat also die Aufgabe, die Kanone auf ihrem Weg zu begleiten und zu beschützen, das gegnerische Team wird schließlich alles daran setzen die Kanone an ihrer Mission zu hindern. Jede Base besitzt drei Zugangstore und das Team, dessen drei Zugangstore als erstes zerstört wurden hat das Spiel verloren. Durch die verschiedenen Charaktere die teilweise in gängige Schubladen passen und teilweise frische Interpretationen derselben darstellen entstehen interessante und vielseitige Teamzusammenstellungen. Erst wenn die Teams aktiv zusammenspielen, und der Tank mit dem Schild vor dem verwundbaren Damagedealer steht, entfaltet sich die ganze Power des Teams. Paladins wird für den PC entwickelt, da jedoch an den Demosystemen auch Xbox One Controller eines Zubehör-Herstellers angeschlossen waren kann man davon ausgehen dass auch ein Xbox One Port in Planung ist.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech