Prozessoren News Hardware

Günstigere Apple iMacs mit neuen Intel-Prozessoren ab nächster Woche

Die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) stand ganz im Zeichen von Mac OS X 10.10 "Yosemite" und iOS 8. Anwender, die auf die Vorstellung der "iWatch" oder des iPhone 6 gewartet haben, wurden also bitter enttäuscht. Dabei steht bereits in der nächsten Woche neue Apple-Hardware an. Wie die französischen Kollegen von MacGeneration in Erfahrung gebracht haben, wird das Unternehmen aus Cupertino seine iMacs mit neuen Intel "Haswell Refresh"-CPUs aktualisieren.

iMac

Apple stattet sein Mac-Portfolio mit der neuesten Prozessor-Generation von Intel aus; bereits im April haben die schlanken MacBook Air-Modelle ein "Haswell Refresh"-Update erhalten. Positiver Nebeneffekt der Aktualisierung: die Einstiegspreise aller Basismodelle wurden um 100 Euro gesenkt.

Gleiches soll nächste Woche auch mit der iMac-Fraktion passieren; das berichten zumindest die Experten von MacGeneration. Wie die französische Webseite mitteilt, wird Apple nächste Woche neue iMacs mit "Haswell Refresh"-Prozessoren veröffentlichen. Die stille Ankündigung auf der Apple-Webseite soll allerdings nicht an einem Dienstag geschehen, an dem normalerweise immer neue Produkte vorgestellt werden, sondern später in der Woche.

Zudem wird auch darüber spekuliert, welche Intel-CPUs in den neuen iMacs Einzug halten werden. Vermutet werden der Core i5-4590S (4x 3 GHz, Turbo: 3,70) und der Core i5-4790S (4x 3,20 GHz, Turbo: 4 GHz) für das 21,5-Zoll-Modell sowie die Prozessoren i5-4590 (4x 3,3 GHz, Turbo: 3,70GHz), i5-4690 (4x 3,5 GHz, Turbo: 3,9 GHz) und i7-4790 (4x 3,6 GHz, Turbo: 4 GHz) für die 27-Zoll-Variante.

Neben den neuen CPUs sollen die überarbeiteten iMacs zudem auch über den neuen Thunderbolt 2-Anschluss verfügen und, wie bereits von den aktualisierten MacBook Air-Geräten bekannt, 100 Euro günstiger sein.

Quelle: MacRumors
Diesen Artikel teilen:

Welovetech