Apps

Nokia


Hat man früher das Wort Handy in den Mund genommen, folgte im selben Atemzug das Wort Nokia. Heute hat der weltweit größte Mobiltelefon Hersteller weitaus mehr ernst zu nehmende Konkurrenz wie Sony Ericsson, Motorola, Apple oder Samsung. Die finnische Firma Nokia gibt es schon seit 1865, sie stellte damals noch Papier her. Mit dem Wechsel ins 20. Jahrhundert wechselte auch die Produktpalette von Nokia, diesmal sollten es vorrangig Gummistiefel sein. Erst im Jahr 1967 wurde Nokia zu dem Unternehmen, wie man es heute kennt. Zu dem Zeitpunkt wurde keine spezielle Produktschiene gefahren, vielmehr wurde alles mögliche produziert, wie z.B. Fahrräder, Autoreifen, Papier, Computer, Kabel für Kommunikationszwecke, Fernseher, Transistoren und vieles mehr.

Seit den 90er Jahren wollte Nokia dieses breite Feld allerdings verlassen und hat sich auf Telekommunikation spezialisiert. Das lag vor allem daran, dass 1981 das erste internationale Mobilfunknetz entstand, genannt Nordic Mobile Telephone (NMT). Bereits ein Jahr später wurde der erste digitale Telefon-Switch von Nokia vorgestellt.

1984 war es dann soweit, Nokia stellte das weltweit erste transportable Telefon vor, welches auf den Namen Mobira Talkman hörte. Weil man dieses überdimensionierte Gerät allerdings schlecht zu Fuß mit sich nehmen konnte, musste etwas handlicheres her. Drei Jahre Entwicklungszeit benötigte Nokia, um schließlich 1987 das erste handliche Mobiltelefon herzustellen, das Mobira Cityman 900.

Eine erneute Weltpremiere konnte Nokia 1991 feiern, denn ihre Technik war dato die einzige, welche mit GSM umgehen konnte. Kein Wunder sollte man meinen, waren sie doch der maßgebliche Entwickler von GSM. 1994 erfand Nokia etwas, was bis heute, gerade der ältereren Generation, bekannt sein sollte. Mit Marktstart des Nokia 2100 erblickte Nokia Tune das Licht der Welt. Von nun an konnte man sich seine Klingeltöne selber komponieren. Alle anderen Generationen kennen sicherlich das wichtigste Spiel von Nokia, was bis heute eines der Beliebtesten ist. Snake wurde erstmalig auf dem Nokia 6110 vorinstalliert. Seither ist eine Menge Zeit vergangen und Nokia hat sich von Finnland aus weltweit verbreitet. Der Sitz ist dabei jedoch stets in Espoo geblieben.

Nicht zu verachten ist allerdings, das Nokia sich auch immer noch in der Welt der Netzwerktechnik breit ansiedelt. So stellen sie z.B. Breitbandgeräte her aber auch in der Automobilbranche werden viele kleine elektronischen Teile von Nokia verbaut. Bedingt durch die Verbindung zu Netzwerktechniken, ließ Nokia 1999 mit dem Nokia 7110 das erste WAP-Handy auf den Markt los, welches in der Lage war, Websites die speziell auf WAP ausgelegt sind, darzustellen.

Das Nokia Tool PC-Suite zur Verbindung mit dem PC

In der Mobilbranche hat sich während der Jahre vieles weiterentwickelt. Standardmäßig wurden Nokia Handys mit dem Betriebssystem Nokia OS ausgestattet. Ab der Reihe der 60er Handys wurde auf Symbian OS gesetzt, ein Betriebssystem auf Basis von Linux.

Angeboten werden alle möglichen Arten von Handys. So gibt es eine spezielle Reihe für Geschäftsleute, die E-Reihe, welche mehr einem Minicomputer ähneln oder die Spielerserie N-Gage, welche eher eine mobile Spielekonsole mit Telefon-Funktion darstellt. Für Multimedia setzt Nokia auf die N-Serie. Auch bei den heutigen standardmäßigen Kameras ließ es sich Nokia nicht nehmen, auf Qualität zu setzen und verarbeitet daher Linsen von Carl-Zeiss Optics.


Welovetech