Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Welcher CPU Typ - AMD oder Intel - für Videobearbeitung

  1. #1
    viewvision Foren-Neuling
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Welcher CPU Typ - AMD oder Intel - für Videobearbeitung


    Hallo bin neu hier und habe gleich ein paar Fragen an die Spezialisten.

    Ich möchte meinen PC für optimale Videobearbeitung ( auch von HD Kameras die eine "mts" Datei liefern ) aufrüsten.Momentan habe ich:

    Intel CPU Dual Core D 940 3200MHz
    Motherboard Asus P5LD2 deLuxe
    4 GB Ram von Corsair DDR2-533 SDRAM
    ATI Radeon HD 5600 1 GB
    Betriebssystem Windows XP prof. 32 Bit

    Wenn ich in Magix Video deluxe 17 Premium HD eine mts Datei importieren
    möchte, dauert und dauert das.

    Das ist einfach ätzend und Zeitverschwendung die auch keinen Spass mehr macht.

    Deshalb meine Frage an Euch:

    AMD Phenom X6 1055T oder Intel i7 ??????

    auch welches Board und welche Speicher und wieviel RAM.

    Würde mich über ein paar gute Tipps von Euch sehr freuen und im Voraus dafür bedanken.

    viele Grüße
    Werner

  2. #2
    DeathSoldier Findet sich zurecht
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    278
    Danksagungen
    24

    Standard

    also für deinen aufgabenbereich würd ich ganz klar den i7 nehmen

    hier mal mein vorschlag

    Intel Core i7-2600K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80623I72600K)
    exceleram Black Sark DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (E30115B)
    ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)

    und was auch noch wichtig wäre, eine OS mit 64 bit um den ganzen speicher nutzen zu können
    Microsoft: Windows 7 Home Premium 64Bit inkl. Service Pack 1, DSP/SB, 1er Pack (deutsch) (PC) (GFC-02054)

    auch noch intressant zu wissen wäre es, welches netzteil du hast und wie viel du maximal ausgeben willst

  3. #3
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.980
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Hi viewvision
    Herzlich willkommen bei den PCMasters.

    Egal was Du Dir auch immer baust, wird es Deinen alten D940, der doch reichlich ineffizient arbeitete, mal wirklich alt aussehen lassen.
    Transkodierungen von Videomaterial und das Rendern größerer Projekte brauchen allerdings, selbst wenn Du aus dem Vollen schöpfen wolltest und Dir eine Rootserver-ähnliche Plattform mit zwei Achtkernern anschaffst, immer etwas Zeit.
    Zaubern ist leider heutiger Hardware und heutiger Software, immer noch nicht beigebracht worden.

    Ich mache jetzt, weil Du von vorhandener Hardware nichts gepostet hast, weil es inho auch nicht wirklich lohnt noch Irgendwas von Deinem alten Rechner das Weiterleben zu verschreiben, einen Vorschlag für ein Komplettsystem.
    Du pickst Dir mal da heraus was Du brauchst und bestellst das Ganze dann notfalls auf zwei Shops verteilt.
    Mindfactory, Planet 4 One und Hardwareversand, sind zuverlässig, bieten meist gute Preise und haben kundenverträgliche Versandkosten.
    Die Lieferzeiten sind nach meiner Erfahrung, sofern die bestellten Komponenten vorrätig sind, sehr kurz.
    Vorkasse ist kein Problem und spart Kosten.

    Prozessor & Cooler:
    Hyperthreading, also dan Nutzen virtueller Prozessorkerne, kann sich für Dich in Deiner Videoarbeit bemerkbar machen.
    Und weils sich letztlich bemerkbar macht ob nun sechs oder acht Kerne an Deinen Videofiles herum werkeln, ist ein System auf i7-Basis imho die bessere Wahl.
    Ich sehe für Deine Belange ein K-Prozessor vor.
    Den Brauchst Du zwar nicht unbedingt, aber es wird nicht lange dauern, bis Du dich an den durchs OC erzielbaren Performance-Gewinn so gewöhnt hast, daß Du dies Gimmik nicht mehr vermissen willst.
    Es gibt genau einen Prozessor, der für Dich der Richtige ist. Dieser [hier](!)
    Auf die mit aus dem Karton fallende Kühllösung solltest Du aber besser verzichten.
    Einfach zu laut ...(!)
    Mit ausreichender Kühlleistung gesegnet, in jedem Case unterbringbar, vornehm zurückhaltend in den Geräuschemmissionen und nicht zuletzt preiswert ist der [Scythe Big Shuriken], den Du Dir nach meiner unmaßgeblichen Meinung unbedingt leisten solltest.
    Als noch leisere, (aber dafür auch teurere), Alternative bietet sich diese [Heatsink], die um einen [800'er Lüfter] ergänzt werden muß, an.

    Ram:
    Allgemein sieht die Fachwelt eine Ram-Größe von acht GB für die Arbeit am HD-Video als sinnig an. Warum kann ich aber mal, um erhlich zu sein, nicht sagen.
    Ich habs bisher nie geschafft meine vier GB so weit mit Daten vollzukleistern, daß der Wunsch nach mehr brennend geworden wäre.
    Egal!
    Ram ist preiswert wie nie und man hat lieber etwas mehr (oder gar ungenutzt zu viel) davon, als sich das System unsinniger Weise durch ständiges Bemühen der Auslagerungsdatei merklich zu verlangsamen.
    Deshalb acht GB.
    Preiswert und gut wäre z.B. so ein [Kit].

    Grafikkarte:
    Ob Magix die CUDA-Technologie nutzt, bringst Du mal bitte selbst in Erfahrung.
    Kann die Software die Graka zur Arbeit am Video mit nutzen, schlage ich vor, eine passive [Zotac GeForce GT 430] ins System zu stecken.
    Anderen Falls wird sie auch nicht überflüssig, weil die IGP in der CPU nur auf einem H67-Board genutzt werden könnte.
    Man kann dann eventuell eine schwächere Karte hernehmen.
    Macht aber preislich kaum was aus.

    Mainboard:
    OB Intel, MSI, GIGABYTE, ASRock, ASUS oder noch was Anderes ist eigentlich ziemlich Wurst.
    (Wir unterscheiden Teewurst, Leberwurst, Blutwurst ...)
    Unterschiede sind marginal bis nicht vorhanden und zudem eher geschmacklicher Natur.
    Immerhin: Es gibt welche.
    Eigentlich sind die nur in den von den Mainboards angebotenen Schnittstellen zu sehen.
    Für Dich ist natürlich FireWire essenziell. Deshalb ist die Auswahl schon mal ein Bisschen eingeschränkt.
    Da der Videoprofi auch gern mit externen Festplatte hantiert, ist eSATA nicht minder bedeutungsvoll.
    Deshalb empfehle ich Dir ein [ASUS P8P67-M Pro Rev 3.0]. Mit seinem Formfaktor bist Du bei der Gehäusewahl weniger eingeschränkt. Preiswert ists obendrein. Und natürlich bietet es aller Peripherie und Datenquellen die passenden Steckbuchsen.
    Allerdings bietet das Brettchen wenig Platz für irgendwelche weiteren Steckkarten, weil die Graka mit ihrem wuchtigen Kühlkörper halt ihren Platz haben will.
    Hier müßte eventuell, für den Fall es sind noch einige/viele andere Karten im System unterzubringen, eine andere Lösung diskutiert und gefunden werden.

    Festplatte:
    Recht schnell, (obwohl Du das dem Zweck des Systems nach überhaupt nicht brauchst), ziemlich leise agierend und mit einen sehr guten Preis gesegnet ist das [Teil] hier.
    Allerdings (fast schon) unsinnig groß.
    Eine solche [Platte] würds, für den Fall des Wunsches nach einer kleineren Kapazität, auch machen.

    Netzteil:
    Alles was effizient, preiswert und empfehlenswert ist, was dabei wenigstens 300 Watt ans System abgeben kann, ist geeignet.
    Hier sind wir wieder bei den Wurstsorten. *gg*
    Ich empfehle als Budgetlösung ein [Be Quiet Pure Power L7 350W] zu ordern.
    Nein, es ist nicht schlecht! Auch wenn es von einigen Usern gern mal schlecht geredet wird.
    Die Königslösung für den Silent-Anhänger wäre das [Seasonic X-400FL], welches aber neben seinem recht hohen Preis auch noch einen anderen (leichter zu verschmerzenden) Nachteil hat.
    Es schränkt die Wahl des Cases ein, weil es eine Einbaulage mit der Entlüftungsöffnung nach oben fordert.
    Muß also im Case unten verbaubar sein.

    DVD/BD Brenner:
    Nach eigenem Geschmack, den eigenen Anforderungen und den beherrschten Formaten oder Rohlingstypen auszuwählen.
    Ich bin mit einem [Samsung SH-B123L] höchst zufrieden.

    Case:
    Von mir kanns hier keine direkte Empfehlung geben.
    Die Geschmäcker sind halt zu unterschiedlich.
    Das ich vom [Fractal Design Define R3], welches bei mir im makellosen Weiß glänzen darf, wie wild überzeugt bin, kann ich aber mal erwähnen.
    Ganz nett auch meine [Lian LI Würfel], bei denen ich Silber bevorzugt habe.
    Geändert von Horst58 (13.04.2011 um 14:53 Uhr)

  4. #4
    viewvision Foren-Neuling
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo zusammen,
    erst mal vielen Dank für Eure schnellen und fachlich sehr prägnanten Antworten.
    Trotzdem würde ich gerne wissen, warum ist AMD eigentlich für Videobearbeitung so ungeeignet.

    Der neue Phenom X6 1055T mit seinen 6 Kernen wird so hochgelobt !!??
    Na ja Ihr seit die Spezialisten, deswegen ja auch meine Anfrage. Ich hätte wahrscheinlich den AMD Prozessor mir gekauft. Als Betriebssystem werde ich Windows 7 Ultimate 64 Bitversion einsetzen.
    Wären 12 GB RAM vielleicht noch besser wie 8 GB ???
    Bezüglich des Netzteiles, es hat 550 Watt mit einem 14" Lüfter.
    Warum kann ich meine XFC Radeon HD 5670 Grafikkarte DDR3 Memory 1GB
    nicht verwenden???

    Vielleicht könnt Ihr mir meine Fragen noch beantworten. Im Voraus Dankeschön für diese fachlich perfekte Beratung.


    viele Grüße
    Werner

  5. #5
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.980
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Nein. nicht wirklich ungeeignet.
    Der Sixer-Phenom ist letztlich schon ein feines und durchaus auch potentes Stück Hardware.
    Aber mit seinen sechs Kernen einem achtkernigen Prozessor unterlegen.
    Nativ stehen dem Sandy Bridge nur vier Kerne zur Verfügung.
    Intel war aber schlau genug die jeweils doppelt nutzen zu lassen. So verhält sich der Prozessor in der Tat so, als hätte er acht Kerne.
    Das das bei einem Office-Rechner mal total unerheblich bleibt und den Gamer in der Regel auch eher nicht interessiert, ist eine andere Sache.
    Für Dich ist das SMT (simultanes Multitreading) aber eine Erfindung, die regelrecht danach schreit auch genutzt zu werden.

    Wenn Du es schon hast, ist ein Ultimate-Windows natürlich auch in Ordnung.
    Da Du aber in einem kleineren Heimnetzwerk, ggf sogar auf einem Einzelplatz, keinerlei Vorteile von den ganzen erweiterten Gruppenregeln und zusätzlichen Sicherheitsfeatures etc. hast, weil es Dir ziemlich sicher auch vollkommen egal ist, daß Du Dein Windows veranlassen kannst, mit Dir französisch, spanisch oder auch polnisch zu sprechen, machts ein 64bittiges Home Premuim auch.
    Das kauft man dann natürlicher Weise in der OEM/SB Version.
    Den direkten Telefonsupport brauchst Du ziemlich sicher nicht, nachdem Du die Welt der Computerforen endeckt hast.
    Geändert von Horst58 (13.04.2011 um 16:00 Uhr)

  6. #6
    viewvision Foren-Neuling
    Registriert seit
    13.04.2011
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Horst58,
    danke nochmal für Deine Ausführungen. Habe natürlich nicht gewußt daß der Intel i7 acht Kerne hat, weil da immer etwas mit 4 Kernen steht. Daß die aber doppelt genutzt werden können, das ist ne feine Sache.
    Gar keine Frage mehr. INTEL ist die Entscheidung wie du sie auch aufgeführt hast.
    Nur noch zu meiner Grafikkarte, soll ich die behalten oder ne andere nehmen.

    Vielleicht kannst du mir ein letztes Mal das beantworten, danke.

    viele Grüße
    Werner

  7. #7
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.980
    Danksagungen
    2.715

    Standard

    Den Vorteil, daß sie neben der Darstellung des Geschehens auch noch zur Berechnung beim Rendern genutzt werden kann, hast Du mit Deiner Karte nicht.
    Aber das macht nicht so viel aus, daß man deshalb unbedingt um die 70,- EUR ausgeben müßte.
    Zudem steht ja überhaupt nicht fest, ob CUDA bei Dir überhaupt von der Software
    unterstützt wird.
    Da macht es also jede x-beliebige Karte im Wesentlichen nicht schlechter, solange sie wenigstens HD-Videomaterial auf den Screen bringen kann.
    Das ist Für ATI-Karten oberhalb der HD 2400 gegeben.

    Ich weiß zwar ums Verrecken nicht, was eine HD 5600 genau ist, wieviel Strom die sich genehmigt, wie sie gekühlt ist und in was für einem Slot das Ding versenkt werden will, kann aber schon mal sagen, daß sie in Prinzip sehr sicher weiter genutzt werden kann.
    Es darf nur keine AGP-Karte sein.
    Solche Vertreter finden auf heutigen Mainboards einfach keinen Steckplatz mehr vor.

  8. #8
    Avatar von ClisClis
    ClisClis Stammbesatzung
    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    4.956
    Danksagungen
    851

    Standard

    Zitat Zitat von viewvision Beitrag anzeigen
    Wären 12 GB RAM vielleicht noch besser wie 8 GB ???
    Da dies noch nicht beantwortet wurde:

    Imo ist dies ziemlich unsinnig, da 12GB mit 3 Riegeln verbunden wäre, was sich auf dualchannel nicht wirklich empfiehlt,, da müsste man auf den 1366 sockel zurückgreiffen, was einen schlechteren prozessor mit sich zieht, oder gleich ganz auf 16GB aufsteigen.
    diese menge, wirst du aber lange nicht brauchen.
    und wenn du ein 2*4 GB kit nimmst, kannst du ja schnell nachrüsten, wenn nötig, was ich aber nicht glaube, da ich selbst 8GB hab und bei 6.5 war bei mir rekord. war beim photo und video rendern, mit firefox und co im hintergrund..
    also 8gb müssten reichen

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. AMD vs Intel
    Von thetoxer12 im Forum Prozessoren
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 01:02
  2. Intel oder AMD -- Kaufberatung
    Von brunoloeffel im Forum Prozessoren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 09:50
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 16:32
  4. Welche Grafikkarte empfehlt ihr mir?!?!
    Von Trance1990 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 11:20
  5. AMD: Puma setzt zum Sprung auf Intel an
    Von ChemiKer im Forum Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 17:15
  6. Intel oder AMD?
    Von tresk im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 21:12
  7. Google wechselt von Intel zu AMD
    Von Compiler im Forum Ankündigungen, Regeln und Feedback
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 21:43
  8. AMD und INTEL mit neuen technologien
    Von invalid im Forum Ankündigungen, Regeln und Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 13:12

Stichworte