Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: In-Ear Kopfhörer Kaufberatung ~50€

  1. #1
    KonZe Forenkenner
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.828
    Danksagungen
    558

    Standard In-Ear Kopfhörer Kaufberatung ~50€


    Hallo Community,

    da der FAQ: In Ear Kopfhörer Kaufberatung Thread schon ziemlich alt ist, eröffne ich lieber einen neuen Thread für eine persönliche Kaufberatung.

    Ich suche - wie der Titel schon sagt - In-Ears im Preissegment von 50€ (bis 60€ inkl. Versand wäre i.O.), auch wenn es keine sehr teuren exemplare werden sollen, erwarte ich schon eine gewisse Qualtität und Verarbeitung, sie sollen nicht schon nach wenigen Monaten einen Kabelbruch erleiden oder nicht gut sitzen (was ja eigentlich subjektiv ist, aber ich gehe davon aus, dass man in dem Preissegment davon ausgehen kann...).

    Die Musikrichtungen die ich höre sind relativ "basslastig", würde ich behaupten (meist House, Techhno, Hip-Hop...), soll aber nicht heißen, dass die Mitten und Höhen untergehen sollen.

    Noch eine zusätzliche Frage:
    "Lohnt" es sich 50€ zu investiren oder wären auch etwas günstigere Alternativen wie z.B. Sennheiser CX 300-II oder Ultimate Ears MetroFi 170 Kopfhörer, bei denen ich als "ungeschulter" Hörer keine Nuance vermissen würde?

    MfG KonZe

  2. #2
    Avatar von Kuewalda
    Kuewalda Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.140
    Danksagungen
    51

    Standard

    ich kann die von Frends emfehlen

  3. #3
    KonZe Forenkenner
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.828
    Danksagungen
    558

    Standard

    Zitat Zitat von Kuewalda Beitrag anzeigen
    ich kann die von Frends emfehlen
    die...?

  4. #4
    Avatar von Kuewalda
    Kuewalda Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.140
    Danksagungen
    51

  5. #5
    KonZe Forenkenner
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.828
    Danksagungen
    558

    Standard

    Okay, danke für den Tipp, aber die Dinger sind zum einen von einer (für mich zumindest) unbekannten Marke und ich kann weder Rezensionen, noch Tests zu denen finden... :/

    MfG KonZe

  6. #6
    Avatar von Kuewalda
    Kuewalda Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.140
    Danksagungen
    51

    Standard

    ich hatte sie auch nciht gekannt, aber ich habe sie bestellt, und der sound hat mich echt umgehaun
    hab selten bei in ears sowas cooles gehört


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    aber mit sennheiser oder diesen ultimate dingern machst du bestimm nichts falsch
    Geändert von Kuewalda (29.12.2010 um 20:56 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  7. #7
    KonZe Forenkenner
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.828
    Danksagungen
    558

    Standard

    Zitat Zitat von Kuewalda Beitrag anzeigen
    aber mit sennheiser oder diesen ultimate dingern machst du bestimm nichts falsch
    Japp, hoffe/glaube ich auch, aber leider sollen die wohl nicht ganz so gute verarbeitet sein... Deshalb hoffe ich noch auf paar Tipps.

  8. #8
    Avatar von Kuewalda
    Kuewalda Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.140
    Danksagungen
    51

    Standard

    ach hatte ich ganz vergessen, moment.. mein kumpel hat welche zum schlagzeuugen die er mir mal geliehenn hat..
    total coole dinger
    http://www.amazon.de/Philips-BassBoo...653643&sr=8-20

  9. #9
    KonZe Forenkenner
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.828
    Danksagungen
    558

    Standard

    Ja, sehen schon recht nett aus, aber allein schon wenn ich im Namen lese "BassBoost" muss ich irgendwie an die "guten", alten Logitech-Systeme denken... die außer schwammigen Bass nicht viel zu bieten haben.

  10. #10
    Avatar von Kuewalda
    Kuewalda Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    1.140
    Danksagungen
    51

    Standard

    also der bass hat mir gefallen ^^

  11. #11
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Hatte vor kurzem eine ähnliches wahl vor mir... nach einem vergleichstest bei mir daheim zwischen den Klipsch Image S4 und den AKG K370 hab ich mich für die Klipsch entschieden...

    _

    Auf Facebook hab ich das wie folgt beschrieben:


    Denon C351 vs. Klipsch Image S4

    Höhen:
    Bei den Denon Teilweise sehr schrill, die Klipsch eher zurückhaltend ohne dabei aber an Detail zu verlieren. Die Klipsch sind generell etwas leiser als die Denon.

    Mitten:
    Wohl im Vergleich der Schwachpunkt der Denon. Diese wirken hier an manschen Stellen wie auf gequollen. Die Klipsch gehen hier meiner Meinung nach sauberer vor. Zeichen bezogen auf die Lautstärke in diesem Bereich zurückhaltender, dafür detaillierter.

    Tiefen:
    Ich dachte immer die Denon wären schon gut dabei, aber die Klipsch geben hier einiges mehr in den Höhrkanal ab. Einen dadurch bedingter Höhenabfall konnte ich noch nicht feststellen. Trotzdem wird dieser sehr dynamisch und nicht zu aufdringlich, als das er das gesamt Klangbild negativ einfärbt.

    Overall:
    Der Klipsch klingt meines erachtens erwachsener und ausgeglichener über das Frequenzband. Der Denon ist sicher kein Spaßverderber, aber kann doch nicht mehr ganz mithalten. Da es mittlerweile einige Baugleiche Modelle von Yamaha und Razor gibt bleibt er trotzdem eine etwas günstiger alternative.
    AKG K370 vs. Klipsch Image S4


    Höhen:
    Die Höhen des AKG sind sauber, solang man nur auf "mittlerer" Lautstärker hört. Dreht man weiter auf neigen die AGK sehr starkt dazu die Höhen vollkommen überspitz zu bringen. Das ging so weit, dass ich sie sogar rausnehmen musste. Die Klipsch bleiben hier wesentlich linearer...

    Mitten:
    Hier haben die AGK zwei Gesichter... Zum einen kommt es einem vor, dass sie jeh nach dynamik des Track die K370 dazu neigen etwas undetailiert zu klingen. In Sono's Keep Control jedoch, fragte man sich wo die Mitten sind. Wärend der Klipsch hier für mich wie aus einem Guss kommt, scheint der AKG eine imaginäre Mauer zwischen Bässen und Höhen aufzubauen.Denn dazwischen ist irgendwie nicht mehr.

    Tiefen:
    Bei den Tiefen Frequenzen kann man im Prinzip nicht meckern, wenn es nicht einem so vorkommen würde, als ob diese den Mitten hin und wieder die Luft abdrehen.


    Overall:
    Alles in allem war ich vom AKG enttäuscht. Das Zubehör stimmt zwar, aber die extremem Kabelgeräusche und der für mich sehr unausgewogene Klang sind im Vergleich zum Klipsch meiner Meinung nicht tragbar.


    Testlieder:
    AC/DC - Money Made
    Razorlight - Wire to Wire
    Sono - Keep Control
    Morricone - Zwei glorreiche Halunken

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. FAQ: In Ear Kopfhörer Kaufberatung
    Von Colossus im Forum Multimedia
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 17:45
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 18:35
  3. Kaufberatung - Kopfhörer
    Von Maxxter im Forum Monitore und PC-Peripherie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 17:44
  4. "kleine" Kaufberatung, Kopfhörer
    Von siGGisiGGsn im Forum Multimedia
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:23
  5. Kaufberatung: Kopfhörer
    Von BlooDFreeZe im Forum Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 01:10

Stichworte