Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: GTX 460 OC mit altem Netzteil

  1. #1
    lyukyui Foren-Neuling
    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard GTX 460 OC mit altem Netzteil


    Hallo erstmal.

    Nach Monaten lesen und schlau machen, hab ich jetzt mal selber eine Frage .
    Es geht um folgendes:
    Im Rechner meiner Freundin ist letztens die Grafikkarte abgeraucht und jetzt ist logischerweise eine neue nötig, da der Onboardchip nicht wirklich ausreicht (7100GT). Das Problem ist aber, dass gerade nicht wirklich direkt das Geld für Grafikkarte UND ein neues Netzteil da ist.
    Daher die Frage, ist es möglich eine GTX 470 OC mit einem FSP400-60THA Netzteil am laufen zu halten, bis das Geld für ein neues Netzteil da ist, oder besteht da eventuell Gefahr für Grafikkarte oder System?
    Wenns nicht geht wird sie wohl oder übel noch etwas länger auf die Karte warten müssen .

    Die genauen Daten des Netzteil
    +3,3V = 30A MaxLoad
    +5V = 28A
    +12V = 14A
    +12V = 15A

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, danke schonmal im Voraus .

    MfG, Lyu

    Edit sagt: Ich hab im Titel dämlicherweise 460 statt 470 OC geschrieben, nicht dran stören ^^.

  2. #2
    Avatar von Hardcore-Gouda
    Hardcore-Gouda Stammbesatzung
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    4.389
    Danksagungen
    987

    Standard

    Vergiss es. Entweder es funktioniert gar nicht oder du zerschiesst dir etwas... Abgesehen davon, daß du da einige PCIe-Adapter brauchen würdest.

    Nebenbei solltest du mal das komplette Sys auflisten. Wenn die CPU nämlich eine 470 SOC ausbremst wirst du auch wenig von ihr haben.

  3. #3
    lyukyui Foren-Neuling
    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    So, war die letzte Woche weg, daher komm ich jetzt erst wieder rein.
    Danke für die schnelle Antwort erstmal.

    Also das MB ist ein Acer Aspire M3641 mit einem Nvidea MCP73 Chipset und einem Intel Core 2 Quad Q8200 (2,33 GHz) Prozessor. RAM sind 4 GB DDR2 (Hersteller konnte ich nicht erkennen).

    Wenn das nicht passen sollte, was wäre dann die Obergrenze was man da für ne GraKa reinpacken könnte und was für ein Netzteil würde ich dann dafür brauchen?
    Eine komplett Überholung des Systems steht leider nicht zur Debatte, weil dafür schlichtweg das Geld fehlt. Sonst hätte ich da schon was ganz anderes draus gemacht .

  4. #4
    Avatar von Hardcore-Gouda
    Hardcore-Gouda Stammbesatzung
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    4.389
    Danksagungen
    987

    Standard

    Da würde ich maximal eine 5770 reinstecken. Die verbrät sehr wenig und hat dafür ganz ordentlich Leistung...
    Diese ist empfehlenswert da günstig und leise.

  5. #5
    lyukyui Foren-Neuling
    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ok, das ist doch mal ne Hausnummer
    Muss da jetzt eigentlich ein neues Netzteil her? Konnte jetzt aus der Beschreibung nicht wirklich rauslesen ob das alte da reicht.

  6. #6
    Avatar von Gregor75
    Gregor75 Findet sich zurecht
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    O´staufen
    Beiträge
    315
    Danksagungen
    16

    Standard

    http://www.datasheetdir.com/FSP400-60THA+download

    Laut dem hier kannst Du wenn ich richtig gerechnet hab, eine ca. 168 Watt Graka oder 180Watt, auf der 12V Schiene laufen lassen.

    Die 5770 ist da soweit ich weiss drunter(werd gleich mal nachschauen), das Netzteil wird dabei aber recht warm und lauter, wegen dem Lüfter.

    Und 73% Energieeffiezienz ist mal leider gar nix. Investier bitte der Umweltzuliebe in ein neues brauchbares Netzteil. Du sparst Dir ja gut Geld, weil eine Gtx470OC nicht in frage kommt. Die Cougars sind nicht teuer, haben aber 80+


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Nochmal nachgeschaut, dein Nt hat leider nur 70% Effizienz, ist ein rechter Stromverbrater. Die Karte solltest aber locker nutzen können, denn die 5770 hat nur 108Watt unter last.
    Geändert von Gregor75 (04.12.2010 um 13:33 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  7. #7
    D3mut Findet sich zurecht
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    350
    Danksagungen
    17

    Standard

    Bei dem alten Ding würde ich so oder so auf ein neues Netzteil upgraden - das kann ruhig leicht überdimensioniert sein, so dass bei weiteren Hardwareupgrades noch Reserven da sind. Ergo 400-500W sowas. Aktuell technisch sehr gut, leise und vor allem mit 5 Jahren Garantie versehen sind die Coolermaster Silent Pro und Xilence XQ.

  8. #8
    Avatar von colazero
    colazero Findet sich zurecht
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    NRW, Hilden
    Beiträge
    381
    Danksagungen
    16

    Standard

    In ein gutes NT zu investieren, ist immer gut. Kann mir auch gut vorstellen, dass das Netzteil nicht ganz unbeteiligt am Abrauchen der Grafikkarte war.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Welche GTX 460?
    Von anbu im Forum Grafikkarten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 00:29
  2. Zotac GTX 460 X2 - Dual GPU à la Fermi Diskussion
    Von Postmaster im Forum Grafikkarten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 09:38
  3. Colorful mit schnellster GTX 460 Diskussion
    Von Postmaster im Forum Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 18:34
  4. GeForce GTX 460 "Beast" von POV Diskussion
    Von Postmaster im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 15:24
  5. Erste Asus GTX 460 in Europa gelistet Diskussion
    Von Postmaster im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 22:30

Stichworte