Für Pics bitte auf unsere HP gehen
www.austrian-moddders.at.tc

Abit NF7 2.0



Bezugsquelle: NorskIT

Preis: 57,79€





Das ist das neue Mainboard, noch original verpackt. Es wird bestückt mit einem AMD Athlon XP-M 2600+ IQYHA und 2x 512 ddr400 twinmos/winbond bh-5 riegeln! Es gibt mehrere Gründe warum meine Wahl auf das Abit NF7 fiel! Hauptgrund war das hohe Übertaktungspotential, was ich mit den neuen Ram’s und dem recht guten Stepping der cpu voll ausschöpfen möchte.

Außerdem sind die nicht einmal 60€ ein unschlagbarer Preis!



Der Erste Blick in den Karton zeigt zwar kein sonderlich umfangreiches Zubehör, aber beim zweiten Blick kommt das wichtigste zum Vorschein:



Das Mainboard!



Abit NF7 2.0 im Detail:

Chipsatz:
- Nvidia Nforce 2 Ultra 400 Chipsatz, unterstützt FSB 200
- Unterstützt AGP 4x/8x
- 2 unabhängige 64 bit Speichercontroller (Twin Banking, zum ansteuern von 2 Speichermodulen gleichzeitig, verdoppelt theoretisch die Speicherbandbreite)
- 3 DDR-SDRAM DIMM Slots
- Unterstützt 3 DDR 200/266/333 Module (maximal 3GB) oder 2 DDR 400 Module (maximal 2GB)




Overclocking Features:
- Multiplikator von 5x bis 22x frei wählbar (Tbred und Barton werden automatisch freigeschaltet)
- FSB von 100 MHz bis 300 MHz wählbar - in 1mhz Schritten
- AGP Takt- CPU Spannung von 1,1V bis 2,3V wählbar - bis 1,9v in 0,025v Schritten
- Speicher Spannung von 2,6V bis 2,9V wählbar - in 0,1v Schritten)
- Chipsatz Spannung von 1,4V bis 1,7V wählbar - in 0,1v Schritten)
- AGP Spannung von 1,5V bis 1,8V wählbar - in 0,1v Schritten)



Externe Anschlüsse:
- 1 PS/2 Tastatur- und 1 PS/2 Mausanschluss
- 6 Sound Ausgänge, für Front Speaker, Line-in, Mic-in, Center/Sub, SurroundSpeaker und S/PDIF (Optisch)
- 2 Serielle Anschlüsse (COM 1, COM 2) und 1 Parallel Port (LPT)
- 2 USB 1.1/2.0 Anschlüsse und 1 RJ-45 Lan Anschluss (10/100 Mbit)



Interne Anschlüsse und Slots:
- ATX Anschluss
- 4 pin 12V ATX Power Connector (zusätzlicher 12V Stromanschluss, aus Pentium 4 Systemen bekannt)
- 1 AGP Slot
- 5 PCI Slots
- 2 Ultra DMA 33/66/100/133 Ports
- 1 Floppy Port
- 2 USB 1.1/2.0 Ports (für die PCI Slotblenden)



Test:

Der Einbau in das Testsystem verlief wunderbar und problemlos, aber ein kleines (großes) Contra gibt es bei der ganzen Freude jedoch. Der NB-lüfter ist sehr laut und hat in den ersten Minuten nach dem Start unerträglich gesurrt! Das ist in diesem Falle aber kein sonderlich großes Problem, da die NB sowieso mit Wasser gekühlt werden wird

Durch das neue Mainboard haben sich unerwarteter Weise auch kleine Probleme behoben, sodass jetzt auch der „ASUS Smart Doctor“ meiner Grafikkarte funktioniert.




Overclocking:

Das Ergebnis ist wohl überzeugend.

Fazit:

Sehr stabiles Board mit guten OC Eigenschaften. Letztere sind allerdings Teilweise etwas „launisch“, da sich das board mit manchen RAM’s nicht verträgt.[/img]