Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pc friert ein (schwieriges Problem!)

  1. #1
    rul0r Schaut sich um
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Pc friert ein (schwieriges Problem!)


    Hallo!
    Seit längerer Zeit friert mein PC in unregelmäßigen Abständen ein. Ich dachte erst es läge an der Grafikkarte, habe die ausgetauscht, es wurde jedoch schlimmer. Ich habe dann den PC ins Fachgeschäft gebracht, die meinten es läge an defekten Kondensatoren. Nach dem Austausch hat sich an dem Problem nichts getan. Danach habe ich wieder im Fachgeschäft eine Fehleranalyse machen lassen und es soll wohl an der defekten Festplatte gelegen haben. Auch diese wurden ausgetauscht und das Problem besteht immernoch. Auch nach mehrmaligem formatieren und neuem Betriebssystem hat sich nichts getan. MemTest hat auch nichts gebracht. Allerdings denke ich nicht, dass es ein Hardwarefehler ist, da der PC nicht einfriert wenn ich Windows neu aufsetze. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll und ins Fachgeschäft möchte ich nicht nochmal, da die nichts geändert haben.

    Hier noch meine PC-Daten (Der PC ist über 6 Jahre alt):
    AMD Athlon 3000+
    Radeon 9600 Pro 256MB
    1024DDR-Ram

    Falls irgendwas fehlt einfach Bescheid sagen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    Lg

  2. #2
    Avatar von Zafi
    Zafi Problemkiller
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    3.404
    Danksagungen
    750

    Standard

    1. Wie äußerst sich das Problem genau?
    2. Ist es ein Bluescreen, wird alles Schwarz oder steht alles?
    3. Wenn es letzteres ist, kannst du den Mauszeiger noch bewegen oder nicht?
    4. Kannst du mal ein Foto von deinem Rechner machen (mit geöffnetem Seitenteil natürlich).
    5. Kannst du bitte auch ein Foto von der Seite deines Netzteils machen (da müsste eine Tabelle stehen).

    Bitte beide Fotos hier posten.

  3. #3
    rul0r Schaut sich um
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Es steht einfach alles. Es geht weder die Maus noch die Tastatur (z.B. Windowstaste oder Str-Alt-Entf), es hilft einzig und allein der Resetknopf und dann tritt es wieder auf.
    Ich hab den PC gestern mal wieder formatiert und dabei ist mir aufgefallen, dass der PC erst dann einfriert nachdem der Grafikkartentreiber installiert wurde. Naja ich bin weiterhin ratlos.

    Ach. Hier noch die Bilder.

    http://yfrog.com/izdsc05226kjj

    http://yfrog.com/nedsc05228j

    Lg

  4. #4
    Avatar von Zafi
    Zafi Problemkiller
    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    3.404
    Danksagungen
    750

    Standard

    Das klingt nach einem Hitze-Problem. Ursache könnte der Prozessor und/oder der Chipsatz sein. Beide sind sie während der Installation nicht sonderlich gefordert, so dass sich dort auch noch keine große Abwärme bildet. Speziell der Chipsatz wird da geschont, weil die Grafikkarte noch nicht installiert ist.

    Bedenke, dass die Abwärme mit dem Alter des Rechners stetig zunimmt (weil die Leitungswiderstände mit den Jahren steigen). Kann also sein, dass der kleine Boxed-Kühler nicht mehr reicht.

    Für den Anfang versuch mal alle Kühler in deinem Rechner gründlich zu reinigen, damit sie wieder effektiver arbeiten können. Sollte das nicht reichen, dann solltest du dir überlegen, ob du dir nicht einen stärkeren Prozessorkühler zulegst. Am besten einen, den du auch in einem zukünftigen System noch weiter verwenden kannst. Zum Beispiel den EKL Alpenföhn Brocken, er passt auf alle aktuell verwendeten Sockel, ebenso auf dein Board und ist ein wahres Kühlmonster, denn du bequem im nächsten und vermutlich sogar im übernächsten Rechner weiter verwenden kannst.

    Beim Chipsatz wäre ein Lüfter angebracht. Am besten ein in seiner Nähe angebrachter Gehäuse-Lüfter, der ihm etwas Entlastung verschafft.

    Nicht ganz unschuldig wirkt auch dein Netzteil. Es wirbt mit 400 Watt, bietet aber auf der wichtigen 12V-Schiene, die dein Rechner hauptsächlich benötigt, nur max. 180 Watt. Dass ist ein sicheres Zeichen von sehr geringer Qualität. Solche Netzteile leben meist nur 1-2 Jahre, wenn es hoch kommt dann vielleicht 3 Jahre. Sie schaden der Hardware und verschleißen Tag-täglich, wodurch sie für deine Hardware ein zunehmend größeres Problem werden. Falls es also bei dir schon 6 Jahre im Einsatz ist, solltest du es ganz pauschal wechseln. Auch hier mit dem Hinblick darauf, dass du das neue Netzteil in einem neuen Rechner verwenden möchtest. So ist dann keine deiner Investitionen überflüssig.

    Sollte all das nichts helfen, dann solltest du deinem Rechner den Gnadenstoß geben. Für 100 Euro bekommst du bereits einen Dual-Core mit Board und 2GB Speicher und Grafikkarte (gebraucht). Der düfte dann um ein vielfaches schneller unterwegs sein. So dass es nicht viel Sinn macht, den alten Rechner künstlich am Leben zu halten.

    Ein neues Netzteil und ein neuer Prozessorkühler bleiben für das neue System aber nach wie vor wichtig. Deshalb schaff dir diese beiden Komponenten als erstes an.

  5. #5
    rul0r Schaut sich um
    Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Okay. Jetzt weiß ich zumindest was damit ist. Und das mit einem neuen Rechner muss ich dann nochmal überdenken.

    Danke für deine Hilfe

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Externe Festplatte - wird nich erkannt / Pc friert ein
    Von eiden im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 14:54
  2. PC friert bei Jappy ein/keine Fehlermeldung
    Von ahnungslos im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 02:35
  3. PC Boot Problem
    Von Bazzi im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 09:05
  4. Pc friert bei spielen ein
    Von Mac Fearless im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 19:22
  5. PC friert bei Spielen ein!
    Von henmo im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 13:36

Stichworte