Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Urkmans "Low-Budget" Gamer.

  1. #1
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.767
    Danksagungen
    1.304

    Standard Urkmans "Low-Budget" Gamer.


    Hallo,

    Ich wollte euch mal meinen kleinen neuen vorstellen.
    Bei der Zusammenstellung der Komponennten habe ich in erster Linie auf den Preis und die Leistung geachtet.
    Weil über die 5830er ATI immer viel geredet wird, aber nur wenige eine haben, hatte ich mir gedacht diese mal auszuprobieren.
    Weil ich es gleich richtig testen wollte, habe ich gleich eine weitere dazu genommen so das auch mal Crossfire bestehend aus zwei 5830er getestet werden kann.

    Das System besteht aus folgenden Komponennten.

    CPU: AMD AthlonII 435 X3
    Kühler: Artic Cooling X64
    Mainboard: Gigabyte GA-MA 790X-UD3P Sockel AM2+
    Arbeitsspeicher: OCZ 4GB Kit Gold DDR2 PC1066
    Grafikkarte/n: Powercolor HD5830 zwei mal im Crossfire
    Festplatte/n: Samsung F1 S-ATAII 320GB 16MB zwei mal im RAID 0
    Laufwerk: LG DVD
    Netzteil: Copa Nitrox 750W ATX 4x PCIx Stromversorgung
    Gehäuse: Airmaster IT-9909 ATX


    Zur CPU und Kühler,
    Die CPU ist freigeschalltet zum X4 inc. dem 6MB großen L3 Cache und auf 3,7Ghz übertaktet. Die CPU läuft völlig stabiel allerdings mit einer vcore von 1,5v.
    Über die ereichten Temperaturen kann ich leider nicht viel sagen, die Kerne werden mir immer nur mit 0 Grad angezeigt und die CPU-Temp im iddl bei 39 und unter Last bei 58 Grad.
    Wie zu sehen ist, habe ich lediglich einen günstigen Artic Cooler X64 verbaut, welcher aber einen guten Jop macht und unhöhrbar ist, trotz eine "nur" relativ kleinen Lüfters (92mm).
    Viel mehr gibt es darüber nicht zu berichten, außer das die CPU bei Vantage 12147 Punkte schafft und bei Everest CPU-Queen ca. 23000 und mit ca. 70€ für die CPU und ca. 20€ für den Kühler sehr günstig war.

    Zum Mainboard,
    ich habe ein AM2+ Board genommen. Der Grund warum es AM2+ und nicht AM3 sein sollte ist einfach, ich hatte mit meinem 4GB OCZ-Kit noch sehr guten DDR2 Speicher, denn wollte ich aus Kostengründen weiter nutzen.
    Ansonsten ist das Gigabyte GA-MA 790X-UD3P ein sehr schönes Board, biete mir zwei PCIx Steckplätze, welche aber nur mit je 8x Lanes arbeiten bei der Benutzung von zwei Grakas im CF.
    Ansonsten sehr gutes und übersichtliches BIOS mit allem was man braucht um anständig zu OCen.
    Die S-ATA-Steckplätze liegen um 90 Grad abgewinkelt zum Board, dadurch ist das Verbauen zweier Grakas kein Problem und die Stecker sind nicht im Weg.
    Das beigefühgte Zubehöhr war allerdings doch er "spartanisch".
    Zwei S-ATA Kabel sowie ein IDE und Floppy Kabel.
    Preislich ist das Board aber spitze und schlug nur mit 90€ zu Buche.

    Zum Arbeitsspeicher,
    Wie schon erwähnt, habe ich mit dem 4GB OCZ Gold DDR2 1066er Speicher noch sehr guten Speicher bei mir liegen, weshalb es dann "nur" ein AM2+ System sein sollte.
    Die Speicherdurchsätze sind aber nicht wirklich viel niedriger wie bei einem AM3 Board nebst 1600er DDR3 Speicher welchen man auch auf seine Spekifikationen laufen läst.
    Meiner Meinung nach, sind die Speicherdurchsätze mit DDR3 Speicher sehr dürftig. Hier hat ein Intel i5 750er die bessere Leistung, was aber auch darann liegen kann, dass ein AMD PII oder AII eben beide Speicherkontroller verbaut hat, eben für DDR2 und DDR3.
    Nichts desto trotz arbeitet der OCZ Gold sehr gut und flot, auch wenn es nur DDR2 Speicher ist.
    Preislich liegt der OCZ Gold als 4GB Kit in etwa bei 90€.

    Zur Grafikkarte/n,
    Wie eingangs erwähnt wollte ich unbedingt eine 5830 haben. Zum einem weil sie preislich mit um die 200€ noch im Ramen liegt und zum anderen weil hier immer viel gefragt und gesagt wird über die 5830 aber leider kaum zum Einsatz kommt.
    Weil ich auch Crossfire mit der 5830 ausprobieren wollte, wurden es dann ebn zwei.
    Für die Pwercolor habe ich mich dann endschieden, weil sie zum einem mit ziemlich genau 200€ recht günstig war und zum anderen nicht mit der Satndartkühlung arbeitet.
    Der 10cm Lüfter bleibt dabei immer unhöhrbar und die Temps liegen im idle bei 38 Grad und gehen unter Volllast auf 69 grad hoch und das obwohl beide 5830er auf 950Mhz GPU und 1100Mhz RAMtakt übertaktet sind.
    Mit diesen Einstellungen (CPU und Grakas übertaktet) komme ich bei Vantage auf immerhin 20726 GPU-Punkte, was durchaus ein respektabler Wert ist, bedenkt man, dass es mit einem Intel i5/i7 oder AMDs Hexacore sicher bessere CPUs als "Antreiber" für zwei 5830er im CF gibt.
    Der Stromverbrauch ist natürlich bei solch einem CF-Verbund demendsprechend, gerade weil eine 5830 in der Tata etwas mehr Strom als die stärkere 5850 verbraucht.
    Preislich fallen natürlich bei zwei 5830er schon 400€ an, was natürlich recht viel ist.

    Über die Festplatten,
    Nun, die hatte ich natürlich auch schon und werden auch weiter genutzt. Sie laufen bei mir halt im RAID 0 (strippen) aber darüber habe ich schon einmal geschrieben und sollte deshalb nicht weiter ausgeführt werden.
    Sie laufen schnell und leise und liegen preislich aktuell bei um die 40€ für eine 320GB Platte.

    Zum DVD Laufwerk,
    Es gibt nicht viel zu sagen. Es ist halt ein einfaches und "schnödes" S-ATA DVD-Laufwerk von LG. Es arbeitet leise, Fix und schlägt mit ca. 10€ zu Buche.

    Zum Netzteil,
    Welches Netzteil soll es sein und wie Stark? Diese Frage wird hier im Forum glaube ich mit am häufigsten gestellt, aber was braucht man nun für ein solches CF-System inc. CPU und Pereferie wirklich?
    Nun, ein 750W NT wie ich es habe ist nicht nötig, dass schon einmal vorweg. Allerdings wird es schwierig wenn man ein NT mit 4 PCIx Stromversorgungssteckern haben will.
    Bei NTs unter 700-750W wird es da er schwieriger und die Auswahl ist dann doch ziemlich begrenzt.
    Ich wollte aber unbedingt ein NT mit vier PCIx Steckern. Ein arbeiten mit Adaptern wollte ich mir auf jeden Fall ersparen. Da das NT aber nicht zu teuer sein sollte aber denoch von guter Qualität, endschloß ich mich zum Copa Nitrox 750W zu greifen, welches sogar schon Kabelmanagement hat.
    Das mitgelieferte Zubehöhr ist sehr reichhaltig. Es werden jede Menge Kabelbinder mitgeliefert (welche sogar wiederverwendbar sind) und eine "Anti-Vibrations-Gumiunterlage" welche zwischen Gehäuse und NT kommt.
    Einen kleinen Hacken hat das NT aber. Nutzt man dann wirklich alle vier PCIx Stecker, muß man auf das "Vier-in-eins" 4 Pin Molexsteckerkabel verzichten, den das vierte PCIx Kabel muß dann an den vorgesehenden Platz des NTs gesteckt werden.
    Da ich aber diese vier zusätzlichen Molexstecker nicht brauche, habe immer noch zwei frei Stecker übrig, war das zumindest für mich unwichtig.
    Qualitativ ist das Copa Nitrox sehr hochwertig. Es bietet alle Schutzmechanismen und hat zwei einstellbare Lüfter (140er und 80er) höhren tut man das NT überhaubt nicht und wird auch nicht warm, trotz CF-Gespann.
    Preislich liegt das 750W Nitrox bei ca. 85-90€ in den üblichen Shops.

    Zum Gehäuse,
    Manche machen ja immer viel gedönse um ihr Gehäuse. Mir ist da eigentlich nicht so viel wichtig, außer das die mitgelieferten Lüfter leise sind und es genügend Platz im Gehäuse gibt. Ganz wichtig für mich, oben liegende USB-Anschlüße. Im meinem Alte bückt man sich nicht mehr so gerne
    Ich endschied mich für das "Airmaster IT-9909 ATX".
    Es biete einen 220er Lüfter im Seitenteil, welcher absolut unhöhrbar ist und ein 120er Lüfter im Vorderteil, welchen man ebenfalls nicht höhrt. Beide Lüfter sind beleuchtet und zwar in blau, rot, grün und gelb. Die Farben kann man an zwei Schaltern neben den USB-Steckplätzen verstellen.
    Wer sich an blau "sattgesehen" hat, kann dann ganz schnell auf rot wechseln, eigentlich toll.
    Ansonsten ist das NT gut verarbeitet und biete sehr viel Platz, obwohl die Außenabmaße mit B: 22, H: 52 und T: 52 nicht zu groß sind.
    Die beiden 5830 konnte ich problemlos verbauen und hätte sogar noch gute4 Cm Platz zu den Festplattenschächte. HDDs können immerhin 5 verbaut werden sowie 4 Laufwerke und 2 Floppys (lol),
    Viel mehr gibt es nicht zu sagen, außer das, dass Gehäuse mit um die 50€ echt günstig ist bei der Quali und Ausstattung.



    Fazit:
    Nach ersten Test und Eindrücke beim Gamen muß ich sagen, dass ich über die Leistung der beiden 5830er wirklich überzeugt bin.
    Zwar habe ich mit 17616 Vantage Punkten nach unsererm Ranking nur Platz 11, aber läuft bei mir Metro 2033 in höchster Auflösung plus allen Bildverbesseren auf höchster Stufe und eingeschallteten DX11 absolut flüßig, ohne Ruckler oder Micro-Ruckler sauber durch.
    Ich werde die Tage noch einmal "Faps" mit laufen lassen, dann kann ich euch auch sagen welche FPS mein System bei Metro so schafft.

    Ich muß aber eingestehen, dass für solche CF-Gespanne ein PhenomII X4 selbst bei 3,7Ghz OC nicht der geeignete Antreiber ist. Hier wäre ein AMD 1055T, 1090T oder Intel i7er ala 860/920/930 die klar bessere CPU und könnte sicher noch ein ganzes Stück mehr an Leistung aus den beiden 5830er kitzeln, zumindest beim Benchen, denn meine Games laufen ja absolut klasse.

    Besonderst warm wird alles nicht, weder CPU noch die Grakas oder sonstiges. Obwohl ich mit dem Arktic Cooler x64 er einen "billig" Kühler habe und meine CPU auf 3,7Ghz übertaktet ist. Und bedenkt, was wir gerade für Außentemperaturen haben.

    Der Stromverbrauch hält sich für so ein System auch noch in Grenzen. Laut meines Verbrauchsmeßers, schwankt der Verbrauch zwischen 180W im idle und geht dann bis 510W hoch, wenn ich benche oder spiele, was mir sagt, ein 600W NT hätte sicher auch gelangt.
    Was mich auch sehr erstaunt hat, dass ich von meinem Rechner eigentlich fast nichts höhre und das obwohl die Lüfter alle etwas höher drehen als im Winter und ohne OC. Also durchaus auch für Silent-Fans geeignet.

    Die wichtigste Frage, was hat das, oder würde das nun alles kosten?.
    Eigentlich nicht viel für ein solches System, denn ca. 860€ für ein CF-System aus der 58xx Serie und Quadcore ist nicht viel.
    Ein Betriebssystem habe ich natürlich noch nicht mit eingerechnet, die meisten haben ja eines.
    Aber würde ich in dieses System er einen AMD Hexacore empfehlen oder einen i7er, was das System natürlich mindestens um die 120-170€ teurer machen würde und schwubs wäre man doch wieder bei den "magischen" 1000€.
    Wer aber nicht auf die tolsten Benchmarkergebnisse schielt und mehr Wert aufs wesentliche legt, für dem ist so ein System ebenfalls eine Option. Man muß aber auch sagen, nicht jeder AMD X3 aus der Athlon Reihe läst sich auch zu einem vollwertigen PhenomII X4 freischallten, dass muß man bedenken.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0403.JPG 
Hits:	114 
Größe:	591,9 KB 
ID:	8226   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0404.jpg 
Hits:	134 
Größe:	279,8 KB 
ID:	8227   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0405.jpg 
Hits:	126 
Größe:	178,4 KB 
ID:	8228   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0406.jpg 
Hits:	112 
Größe:	213,8 KB 
ID:	8229   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0408.JPG 
Hits:	111 
Größe:	712,1 KB 
ID:	8230  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	PICT0415.JPG 
Hits:	106 
Größe:	672,9 KB 
ID:	8231   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ventage.jpg 
Hits:	110 
Größe:	634,7 KB 
ID:	8232   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CPU, GPU.jpg 
Hits:	112 
Größe:	637,3 KB 
ID:	8233  
    Geändert von Urkman (02.07.2010 um 12:41 Uhr)

  2. #2
    Avatar von dberlin
    dberlin PCMasters Redakteur
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    Berlin !
    Beiträge
    239
    Danksagungen
    53

    Standard

    Ich muss sagen; ein sehr schöner Bericht.
    War sehr interessant zu lesen
    ~Dan

  3. #3
    Avatar von mk81
    mk81 Ehemals Mathiask2
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    422
    Danksagungen
    5

    Standard

    Das ist mal ne satte Vorstellung

    Evtl. kannst du noch mal neue Bilder machen, die angehängten sind nicht die schönsten...


    Ansonsten: saubere Arbeit, gut gemacht

    LG,

    Mathias

  4. #4
    Avatar von Simlog
    Simlog PCMasters Redakteur
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    Aus I<Aow
    Beiträge
    10.787
    Danksagungen
    683

    Standard

    nice intressant zu lesen . Und natürlich top System.

    Bei Metro Tessellation an ? mit 8xMSAA (oder gehts bloss bis 4 bei ATI ?) welche Auflösung überhaupt ?.

    Weil dan wären 2 HD 5830 mehr als nur deutlich schneller als eine HD 5870.

  5. #5
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.869
    Danksagungen
    2.691

    Standard

    Endlich mal ein Jemand, der seine Erfahrungen mit einem CF-Verband aus zwei HD 5830 schildert.
    (Noch) Besser wärs allerdings gewesen, wenn Du mal was über die verwendete Auflösung geschrieben hättest.
    Das verleitet mich doch glatt dazu, solch Gespann auch mit in die Planung des nächsten Systems mit aufzunehmen.
    Oder besser: Zumindestens mal darüber nachdenken.

    Eine mal wirklich gelungene Vorstellung.
    Schade eigentlich, daß man solche ausführlichen Berichte hier nicht so sehr oft zu lesen bekommt.
    Die meisten User meinen wohl, daß es mit ein paar Benchmarks, einigen schlechten Fotos und ner Hardwareliste getan ist.
    Du machst hier eine der wenigen Ausnahmen.
    Ein fettes Dankeschön dafür.

    Da hast Du aber mal in den Glückstopf gefasst.
    Einen echten vierkernigen Phenom II aus nem dreikernigen Athlon II zu machen, gelingt in der Tat nicht jedem User.
    Den vierten Kern aktivieren geht ja sehr oft noch.
    Den L3-Cache bekommen aber doch nur Wenige freigeschaltet.
    (Ich übrigens auch nicht.)
    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner sehr preiswerten Hochperformance-CPU.
    Das Du keine vernünftigen Temperaturwerte ausgelesen bekommst, scheint völlig normal zu sein.
    Tools die so einem Prozessor mal genauer unter die Lupe nehmen können, scheinen noch nicht geschrieben worden zu sein.
    Immerhin, wird die CPU-Temperatur anscheinend richtig ausgelesen.
    Ich habe, bei einer geringfügig geringeren Vcore und 100 MHz weniger, mit meinem Prozessor, bei (in etwa) vergleichbarer Kühlung, sehr ähnliche Werte, weshalb ich glaube, daß man hier ruhig mal etwas Vertrauen in die Richtigkeit des Wertes wagen kann.

    Ob ein Striping-Set nun wirklich so der Bringer ist, kann ich nicht beurteilen.
    Wenn die Platten aber schon einmal vorhanden sind oder waren ... Warum nicht?
    Ein Bisschen schneller zu sein, kann ja ganz bestimmt nicht schaden.

    Ein tolles System!
    Ich wünsche Dir viel Freude damit.

  6. #6
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.767
    Danksagungen
    1.304

    Standard

    Ich werde auf jeden Fall die gewünschten Benchs noch nachholen und mal sehen ob ich noch ein Paar bessere Fotos mit meiner alten Digicam hin bekomme.
    Metro spiele ich auf meinem 22 Zoll in seiner nativen AUflösung von 1650-1050 alles auf High 16x AA und eingeschallteten DX11, wie gesagt absolut flüßig ohne irgend einen Aussetzer oder Ruckler.
    FRAPS lasse ich mal beim nächsten daddeln mitlaufen und mach dann mal nen Screen, so kann man dann sehen wieviel FPS ich bei Metro schaffe.

  7. #7
    Avatar von Simlog
    Simlog PCMasters Redakteur
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    Aus I<Aow
    Beiträge
    10.787
    Danksagungen
    683

    Standard

    Zitat Zitat von Urkman Beitrag anzeigen
    Ich werde auf jeden Fall die gewünschten Benchs noch nachholen und mal sehen ob ich noch ein Paar bessere Fotos mit meiner alten Digicam hin bekomme.
    Metro spiele ich auf meinem 22 Zoll in seiner nativen AUflösung von 1650-1050 alles auf High 16x AA und eingeschallteten DX11, wie gesagt absolut flüßig ohne irgend einen Aussetzer oder Ruckler.
    FRAPS lasse ich mal beim nächsten daddeln mitlaufen und mach dann mal nen Screen, so kann man dann sehen wieviel FPS ich bei Metro schaffe.
    Respekt man bedenke, dass die HD 5870 mit DX11 in fast allen Benchs bei Metro nicht über 20 Frames kommt.

  8. #8
    Avatar von Brink
    Brink Foren Profi
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    3.663
    Danksagungen
    153

    Standard

    Seehr schöner bericht.
    Viel erklärt.
    Aber ich find das da zu wenig bilder sind.
    Die komponenten sind auch gut.
    Für ein QuadCore und 2 Grafikkarten ist der preis ganz gut.

  9. #9
    Avatar von Byz
    Byz Findet sich zurecht
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    449
    Danksagungen
    11

    Standard

    Wow das nenne ich eine System Vorstellung
    Sehr schon zu lesen ein paar Bilder mehr wäre nicht schlecht

  10. #10
    Error-Champion Banned
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.976
    Danksagungen
    127

    Standard

    Man O Man, da hat sich aber wirklich einer Mühe gegeben .
    Sehr sehr geile Vorstellung und super zu lesen, wirklich gut gemacht und ein sehr schönes System.

  11. #11
    Avatar von bnomis1
    bnomis1 PCMasters Newsredakteur
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    2.574
    Danksagungen
    116

    Standard

    Die CPU ist freigeschalltet zum X4 inc. dem 6MB großen L3 Cache und auf 3,7Ghz übertaktet. Die CPU läuft völlig stabiel allerdings mit einer vcore von 1,5v.

    Respekt. Dafür das es sich eigentlich um ein Propus Die handeln sollte, hast du echt Glück gehabt, Daumen hoch

    Auch dein Crossfire System gefällt mir, ich warte bis heute auf den Tag wo man auch bei den ATi Karten die Units freischalten kann.
    Kannst du sagen, wi hoch die Skalierung bei deinemSystem etwa ist? Also der Zugewinn durch die zweite Karte.

    Einziger Kritikpunkt ist der gewählte Titel, mit grob 650/850€ läuft das bei mir nichtmehr unter Low Budget, da wäre wohl ein flotter Dualcore sowie ne Graka Richtung 5770 angesagt.

  12. #12
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.767
    Danksagungen
    1.304

    Standard

    Nun, wie hoch ist der zugewinn durch die zweite 5830. Kann ich dir so noch gar nicht sagen und müßte ich einmal ausgibiger testen.
    Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist. Bei 3DMark06 laufen die einzellnen Grafiktest im vergleich zu einer Karte ziemlich gleich. Man bekommt nur wenige FPS mehr. Bis auf den dritten Test (Der mit dem Flugschiff), dort bekomme ich einen riesigen zuwachs an FPS.
    Mit einer Karte waren es am Ende um die 6700 FPS, mit zweien gute 11000 FPS.
    Unterm Strich waren es beim 3DMark06 in etwa 2500 Punkte mehr.
    Deutlicher fällt das ergebniss bei Vantage aus. Hier muß ich aber erst noch einmal den Test mit einer Graka durchlaufen lassen, weil ich bei einem Testlauf mit einer vergessen hatte nen Screen zu machen und ich keine Lust hatte, Vantage noch mal durchlaufen zu lassen.
    Bei Gamen ist der Unterschied mit zwei Karten auch ziemlich deutlich und ich würde ihn mal um die 50% Zuwachs einstufen.
    Ich sage es hier aber noch einmal. Ein AMD PII X4 (nach dem Freischallten ist meiner ja einer) ist selbst mit 3,7Ghz nicht mehr der geeignette "Antreiber" für solche zwei 5830er. Bei zwei 5770er mag er noch ausreichend sein, aber die zwei 5830er könnten auf jeden Fall eine stärkere CPU gebrauchen.
    Ob man nun einen hoch getakteten AMD Hexacore oder lieber einen ebenso hoch getakteten Intel i7 nimmt, bleibt und sollte jedem selber überlassen bleiben, jeder hat da andere Vorlieben, aber eine stärkere CPU würde auch mehr bringen, dass war mir ziemlich schnell klar.Deshalb würde ich jedem der auch so ein änlich strukturiertes System anpeilt gleich zu einer stärkeren CPU raten.
    Im übrigen konnte ich die Vcore noch etwas drücken und mein 435er@X4 arbeitet nun bei 3,7Ghz mit 1,45v, was auch die temperatur noch einmal um 3-4 Grad sinken ließ.
    Im übrigen wählte ich den namen "Low-Budget-Gamer" als überschrifft, weil ich so ein CF-System bestehend aus zwei 5830er mit relativ wenig Geld realisiert habe. Im Normalfall liegt man mit einen änlichen System dann doch eben bei 1000€ oder mehr, daher diese Überschrifft.
    Geändert von Urkman (07.07.2010 um 23:24 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. Gamer PC ~1000€
    Von AmericanCookie im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 20:07
  2. Raptor Gaming BioXar GM1: Neue Gamer Maus Diskussion
    Von Postmaster im Forum Monitore und PC-Peripherie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 20:04
  3. CSS Gamer Gesucht!!!!!
    Von °SaaD° im Forum Action
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 21:22
  4. [Test] Antec Nine Hundred Gamer Case
    Von Hardware-Mods im Forum Webweites
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 06:51

Stichworte