Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: [Kurztest] Phobya G-Changer 360

  1. #1
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Ausrufezeichen [Kurztest] Phobya G-Changer 360


    Moin,


    es ist lange her das ich mich an einem Kurztest hier im Forum versucht habe, aus dem Grund dachte ich das mal zu ändern.

    Basis des Kurztests soll der Phobya G-Changer sein, welchen ich mir selbst zum Bday geschenkt habe. Da es aber unübersehbar ist, dass die Marke Phobya bei immer mehr Leuten gefallen findet, habe ich mich entschlossen auch mal einige Produkte zu besorgen und dabei vor allem den Radiator heute einmal vorzustellen.

    Phobya G-Changer 360: Infos und Bilder:

    Verpackung:
    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]


    Verpackungen welche sich schön anschauen lassen gibt es viele. Zu meist sind sie aber so nichts-sagend wie eine leeres Blatt Papier. Nicht so beim Phobya, denn man findet eigentlich alles was man auf den ersten Blick über einen Radiator wissen muss. Technische Daten sowie Bilder von Detaillösung und des gesamten Zubehörs.




    Zubehör:

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]


    Das Zubehör fällt für einen Radiator dieser Preisklasse überdurchschnittlich aus. Insgesamt wird der Radiator mit 4 Kunstoff und zwei Black Nickel Verschlüssen ausgeliefert. Hinzu kommen drei Anti-Vibration Rahmen für die Lüfter und das komplette Schrauben Set.



    Der Radiator:

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]_[Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]_[Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]_[Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]


    Von außen betrachtet muss man zugestehen, das einem kurz nach dem Auspacken erst mal ein kleines „Der hat was!“ aus dem Mund rutscht. Die matt schwarze Lackierung wirkt edel und zurückhaltend, könnte aber an einigen Stellen besser ausgeführt sein. Generell scheint der Lack nicht sehr robust, denn schon nach dem sanften Einbau fanden sich erste Kratzer mit abgesplitterter Farbe. Das ist nicht weiter tragisch, aber unschön.

    Schweift der Blick weiter außen an der Hülle entlang, so fällt einem da noch die Entlüftungsschraube auf, welche das Entlüften des Systems enorm erleichtert.
    Anschlussseitig hat man dem User seitens Phobya die Qual der Wahl gelassen. An den Flutkammern befinden sich sowohl vertikale als auch horizontale Eingänge, welche eine perfekte Integration des Radiators in viele Systeme ermöglicht.

    Die eigentliche Kühlfläche ist sehr weitmaschig – ein Zeichen der Zeit. Denn im Laufe der Jahre war es sehr gut zu sehen wie die Lamellenabstände immer größer wurden und die Radiatoren immer dicker. Alles an diesem Radiator wurde auf langsam drehende Lüfter ausgelegt. Doch nicht nur hier optimierte Phobya den G-Changer. Interessant geht es auch im Inneren des rustikalen Boliden zu. Denn die Wasserführenden Kanäle im Inneren sind zusätzlich mit Lamellen versehen um die Wärmeübergabe zu verbessern und somit auch die Kühlleistung zu erhöhen.


    Leistungsmessung:

    System:

    AMD Phenom 2 X6 1090T
    Corsair Dominator DDR3-1666 CL8-8-8-24-2T
    Asus Crosshair 4 Formula
    Scythe Chouriki 850W Plug-In
    HD5870 1024MB
    1x Samsung Spin Point F3 500Gb (System)
    Wester Digital Scorpio Black 160GB (über Scythe Bay Rafter montiert)
    Western Digital 250GB
    WD My Book 320GB
    Cooler Master ATCS-840

    Cooling:

    Watercool Heatkiller 3.0 CU
    EK HD5870 Waterblock
    Laing DDC+ @ 4500 u/min
    Phobya Messing Black Nickel DDC Top
    Innovatek 25cm AGB
    3x Slip Stream 1900 (blassend=)
    Aquacomputer Aquaero (nun mit schwarzer Blende)
    Aquacomputer Inline Tempsensor (IN/OUT)
    Digmesa 70er Flow
    Extras: Wasserfilter

    Messwerte:

    _

    Ich hatte für den Test zwar leider nur meinen alten Magicool als Vergleich zur Verfügung, aber der Unterschied vor allem im Low-RPM Bereich ist doch beachtlich. Ca. 6°C trennen die beiden Radiatoren, und man sieht anhand der Grafik auch deutlich dass das des G-Changers Revier ist. Mit schneller drehenden Lüftern kann der Magicool dann durch seine höhere Lamellendichte Boden gut machen und zieht bei 1200 rpm mit dem Phobya G-Changer 360 gleich.
    Der etwas geringer Durchfluss des G-Changers ist nicht weiter tragisch, da immer noch mehr als ausreichend, jedoch macht sich die komplizierte Lamellenstruktur im inneren des Radiators bemerkbar.

    Am Ende bleibt mir nur eines zu sagen. Für den gebotenen Preis von ca. 65€ für die Revision 1.2 bekommt man eine Menge in die Hand. Das Zubehör ist überdurchschnittlich, die Leistung im Low-RPM Bereich vorbildlich und die Verarbeitungsqualität auf einen hohen Level. Man kann also im Grunde bedenkenlos zugreifen.


    So ich hoffe, ich konnte euch nen kleinen Überblick geben. Vor allem hoffe ich, das es in naher Zukunft vllt eine etwas vollere Tabelle gibt.

    Kritik ist gern erwünscht.

    MFG Invalid
    Geändert von invalid (29.06.2010 um 14:52 Uhr)

  2. #2
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Kein Feedback`? Da ich diesen Bereich möglicherweise ausbauen will wäre es super etwas Feedback zu bekommen.

  3. #3
    Avatar von Siegertyp
    Siegertyp Stammbesatzung
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.373
    Danksagungen
    216

    Standard

    Mir gefällt das Review wirklich gut. Schön geschrieben, toll aufgebaut und ein paar Bilder (vor allem dieser Qualität) kommen immer gut (Wenn man nach den Dankesagungen geht, bin ich nicht der einzige, dem dein Test gut gefällt )

  4. #4
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Danke fürs Feedback... wie gesagt bin ich derzeit am planen und überlegen ob es nicht eine möglichkeit wäre, wakü reviews und vor allem schnelle einzeltest zum teil direkt hier im Forum zu ermöglichen, dort wo das interesse am größten ist...

    Wenn wir dann mal was großes zusammen bekommen, könnte man dann auch wieder ein größeres review machen für die Mainpage machen.

  5. #5
    Avatar von Siegertyp
    Siegertyp Stammbesatzung
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.373
    Danksagungen
    216

    Standard

    Habe dazu schon was im Wakü-Laber-Thread geschrieben, aber hier nochmal in Kurzform: Ich fänds spitze

  6. #6
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    also im Sommer wirds wohl zu Radis ein kleineres round up geben: ich würde aufgrund der Nutzungszahlen ausschließlich 360er favorisieren. Wenn ihr allerdings noch anderen Größen wünscht. immer her damit.

  7. #7
    coolanter PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    816
    Danksagungen
    33

    Standard

    Hey,
    habs erst jetzt gesehen! Guter Beitrag!

    Meine Verbesserungsvorschläge:

    Bandbreite der Lüfterdrehzahl erweitern...( Gerade bei diesen beiden Produkten sieht man bei 1200rpm den Schnitt. Da wäre es interessant wie groß die Differenz im höheren Drehzahlbereich wird.)

    Ansonsten ist der Test schon gut und aussagekräftig. Weitere Verbesserung bei der Messung kosten Geld und erhöhen den Zeitaufwand nochmals. (Ich werde in ein, zwei Monaten erstmal die Schallpegelmessung von PCM umkrämpeln, da es hier noch einiges zu tun gibt. Vielleicht kann ich dich dann ja mal mit Werten unterstützen... wenn es unsere Logistik zulässt.)

    Wegen dem Round-Up... da würde mich schon der Mehrgewinn interessieren dem man zwischen 240er und 360er Radiatoren hat. Aber letzlich kannst du auch ein Gebiet nach dem anderen machen, da es sonst sehr viel wird.

    Viele Grüße

  8. #8
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    hi, danke für das feedback:

    Ich könnte noch ohne weiteres auf ca. 1500 rpm hoch gehen, jedoch landen die Radis bei solch hohen Drehzahlen meist beim gleichen Ergebnis. Was den Kreislauf angeht, denke ich kann ich genug Abwärme erzeugen um repräsentative Ergebnisse zu liefern. Mit der Ungenauigkeit der Thermosensoren muss ich dabei leben. Alles andere wäre , wie du schon sagtest, eine Geldfrage.

    Ein Größen-Vergleich, wäre eher mal was für eine Einzellbetrachtung.

  9. #9
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Hier werden ab sofort alle Reviews gelistet:

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]

  10. #10
    Avatar von Grillmaster
    Grillmaster Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    22.12.2007
    Beiträge
    1.710
    Danksagungen
    73

    Standard

    Zitat Zitat von invalid [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Moin,
    3x Slip Stream 1900 (blassend=)
    MFG Invalid
    Mach ich auch so(900 rpm) ist am besten

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Microsoft tauscht XBOX 360 mit Fehlercode-E74 - Diskussionsthread
    Von Postmaster im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 14:19
  2. XBOX 360 Forum - PCMasters erweitert Community Diskussion
    Von Postmaster im Forum Ankündigungen, Regeln und Feedback
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 19:40
  3. Günstigere XBOX 360 Pro und Xbox 360 Elite Diskussion
    Von Postmaster im Forum Consumer Electronics
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 16:15
  4. Xbox 360 Konsole mit TFT Monitor verbinden.
    Von Gamexfx im Forum Consumer Electronics
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 15:31

Stichworte