Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 30 von 101

Thema: [HowTo] Grafikkarten übertakten mit selbstgemachtem BIOS

  1. #1
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard [HowTo] Grafikkarten übertakten mit selbstgemachtem BIOS


    HowTo – GrafikkartenOC mit selbstgemachtem Bios

    (am Beispiel einer Nvidia GeForce 8800 GTS)

    Inhalt:
    1.Einleitung
    2.Das wird benötigt
    3.Wie setzt sich der Takt (GPU / Shader / Ram) der 8800GTS zusammen
    4.Vorbereiten des eigentlichen Übertakten (mit Hilfe des AtiTools)
    5.Erstellen des neuen Bios mit NiBiTor
    6.Das entgültige „Flashen“
    7.Ein paar Worte zur Abrundung





    1.Einleitung:

    Warum sollte man seine Grafikkarte übertakten, indem man ein anderes Bios aufspielt anstatt das ganze per Software zu machen?
    Nun es gibt sicherlich einige denen es nicht so gut gefällt, wenn die Karte nur mit einem Programm übertaktet ist und die ganzen Einstellungen ohne das Tool – wie z.B. ATITool, Rivatuner, etc.. - nicht angewendet werden. Auch bei einer Neuinstallation des Betriebssystems oder beim Einbau der Grafikkarte in einen anderen Rechner würden diese Einstellungen verloren gehen. Bei der Biosvariante sind alle gewählten Taktraten fest auf der Karte „integriert“ und werden dadurch dauerhaft angewandt.
    Ein weiterer Aspekt der für die OC-Methode per Biosflash spricht ist, dass unter Windows Vista die gängigen Programme nicht funktionieren. Ein Übertakten ist deshalb nicht möglich. Da das Bios jedoch Softwareunabhängig ist, funktioniert es auch unter dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Microsoft.
    Natürlich birgt diese Variante auch Gefahren – so kann beispielsweise ein Fehler beim Flashvorgang dazu führen, dass man die Grafikkarte nicht mehr nutzen kann. Das heißt natürlich nicht dass man seine teure Pixelschleuder gleich auf'n Acker kicken kann, sondern es besteht die Möglichkeit mit Hilfe einer PCI-Grafikkarte (nicht PCI-Express) das originale wieder zurückzuflashen.


    2.Das wird benötigt:
    -Grafikkarte von Nvidia
    -Das Tool „NiBiTor“ in der neuesten Version 3.3: http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_15938220.html
    -Das Tool „NVFlash“: http://www.computerbase.de/downloads...arten/nvflash/
    -Diskettenlaufwerk + Diskette
    -außerdem empfehlenswert: AtiTool Vorabtesten der Taktraten und Überwachung der Temperaturen (nur unter Windows XP – Überwachung nur bei Grafikkarten mit Temperatursensor möglich): http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13012616.html


    3.Wie setzt sich der Takt (GPU / Shader / Ram) der 8800GTS zusammen:

    Die normalen Taktraten einer 8800GTS sind GPU:513MHz / Shader:1188MHz / Ram:798MHz
    GPU- und Shadertakt hängen indirekt miteinander zusammen: Der Grafikprozessor wird schrittweise übertaktet. Alle 27MHz erhöht sich der Shader automatisch um 2*27Mhz also um 54MHz. Daraus lassen sich auch die „krummen“ Mhz-Zahlen von GPU und Shader erklären. Der Prozessortakt ist immer ein Vielfaches von 27 und der Shadertakt ein Vielfaches von 54. Trotzdem sind sie nicht direkt proportional zueinander (d.h. Shadertakt=GPU-Takt*2=falsch), da man den Shader auch unabhängig von der GPU erhöhen kann. (umgekehrt ist dies nicht möglich). Es ergibt sich also folgende Formel um den Takt zu berechnen:


    GPU-Takt*2 + X*54 = Shadertakt

    (X = Anzahl der Schritte um die der Shader zusätzlich erhöht wurde)


    Bei den Standardwerten sieht das ganze also so aus:

    GPU: 513MHz/27MHz = 19
    Shader: 1188MHz/54MHz = 22

    Formel: 513MHz*2 + X*54MHz = 1188MHz
    X = 3

    Der Shader ist also 3 Schritte höher getaktet als die GPU.
    Warum die viele Theorie – ich will doch endlich übertakten? - Man kann sich so später anhand der gewünschten GPU-Taktrate den verhältnismäßig passenden Shadertakt ausrechnen und man kann sagen „wieder was gelernt“.


    Der Ram ist von all dem vorherigen unbeeinflusst und lässt sich unabhängig einstellen.


    4.Vorbereiten des eigentlichen Übertakten (mit Hilfe des AtiTools)

    Bevor man sich ein Overclocking-Bios erstellt sollte man zuerst ausprobieren, ob die Grafikkarte die gewünschten Einstellungen überhaupt verkraftet. Dazu kann man das im Abschnitt 2. bereits erwähnte AtiTool verwenden. Der Name des Programms täuscht, denn es ist sowohl für Ati- als auch für Nvidiakarten verwendbar. Es bietet die Möglichkeit den GPU- bzw Ram-Takt zu ändern und gleichzeitig die Temperatur zu überwachen. Die angestrebten Werte für dieses HowTo basieren auf denen einer übertakteten 8800 GTS Version von XFX : XFX GeForce 8800 GTS 560M Extreme. Ein kurzer Besuch bei Geizhals.at/de verrät, dass diese knapp 40€ mehr kostet als die Standardversion.
    Die Extreme Version leistet folgendes: GPU: 560MHz (=567MHz, da 21*27MHz) / Ram: 850Mhz
    Ich habe diese Werte gewählt, da sie (eigentl) mit jeder 8800GTS laufen.





    1.Haken bei „Link sliders together“ - es ist also egal welchen der drei Core(=GPU)- bzw. Memory(=Ram)-Reglern man betätigt, es wird immer auf die anderen beiden übertrage. Das vereinfacht die Handhabung, da wir ja nur testen wollen ob unser gewünschter (3D-Performance)Takt denn auch stabil läuft.
    2.Temperaturanzeige (nicht wundern falls eure Werte höher sind, da während ich dass hier schreibe die Balkontür offen ist!)
    3.Regler zum Einstellen des GPU / Ram-Taktes
    4.Hier kann man den Wert eintippen, allerdings wird er dann nur für den Bereich, in dem er eingetragen wurde übernommen. Da für und zur Zeit nur der 3D-Performance-Sektor von Bedeutung ist, müsste es also auch dort eingeben.





    So sollte es dann ungefähr aussehen wenn man die Schieber in die entsprechende Stellung (hier wieder die Taktraten der Extreme Version) gebracht hat. Ich persönlich stelle lieber 1 oder 2 Mhz mehr ein, wie auf dem Screenshot gut zu erkennen ist.
    Aus diesen Settings ergeben sich folgende reale Werte: GPU: 567MHz / Shader: 1296MHz



    WICHTIG: SPIELT MIT DEN NEUEN EINSTELLUNGEN AM BESTEN MEHRERE STUNDEN EUER LIEBLINGSSPIEL (sollte schon etwas grafikaufwendiger sein) UND ACHTET DARAUF, DASS KEINE BILDFEHLER AUFTRETEN BZW. SICH DER PC AUFHÄNGT. ERST WENN ALLES EINWANDFREI FUNKTIONIERT KÖNNT IHR FORTFAHREN!
    Als Alternative kann man auch mehrere male 3D-Mark laufen lassen, wobei beides natürlich am besten / sichersten ist.

    Leider funktionieren AtiTool etc... unter Windows Vista (noch) nicht. Ich rate also dringend dazu die Grafikkarte in einem anderen PC, auf dem Windows XP läuft zu testen. Dies ist natürlich mit etwas mehr Aufwand verbunden, aber das Ergebnis ist ja immerhin etwas für die „Ewigkeit“



    5.Erstellen des neuen Bios mit NiBiTor

    Sobald das Programm runtergeladen, installiert und gestartet ist kanns auch schon losgehen.





    Als erstes muss man das Bios seiner Grafikkarte auslesen.
    „Tools -> Read BIOS -> Select Device...“ Das darauf folgende Fenster mit klick auf den Schalter „OK“ bestätigen.





    Danach muss das Bios in NiBiTor eingelesen werden, um damit arbeiten zu können.
    „Tools -> Read BIOS -> Read into NiBiTor“





    Danach sollte es dann so aussehen.
    (zur blauen 1: Ich habe als Hersteller (Vendor) Nvidia angegeben um das HowTo zu verallgemeinern. Ich empfehle allerdings, es bei der originalen Einstellung zu belassen, um späteren Komplikationen beim flashen des Bios vorzubeugen.)

    WICHTIG: BEVOR IRGENDWELCHE VERÄNDERUNGEN AM BIOS VORGENOMMEN WERDEN, SOLLTE DIE ORIGINALVERSION GESPEICHERT WERDEN!
    („File -> Save BIOS... -> unter beliebigem Namen abspeichern“ z.B. „oldbios.rom“)





    In diesem Schritt werden die Einstellungen am Takt vorgenommen.

    1.Haken bei „Change amount of active performance levels“
    2.Auf „3“ Stellen
    3.Hier wird nichts verändert
    4.3D: Hier geben wir den Takt ein, den wir zuvor (siehe Abschnitt 4) ermittelt haben. (In diesem Beispiel wieder die Werte der XFX Extreme)
    5.Thrtl: Hier die Standardtaktraten einer 8800 GTS eingeben.
    6.2D: Sobald keine 3D-Anwendungen mehr laufen, taktet die Karte in den 2D-Modus herunter, was eine Leistungsaufnahmeverringerung von ca. 15-25 Watt zur folge haben kann. (In der Theorie funktioniert es ohne Probleme, in der Praxis sieht das ganze jedoch etwas anders aus: Unter WinXP funktioniert der 2D Modus solange, bis man eine 3D-Anwendung oder andere Programme wie z.B. Everest gestartet hat – d.h. die Karte taktet zwar in den 3D-Modus hoch, jedoch nicht mehr zurück. Unter Windows Vista funktioniert der 2D-Modus nur, wenn man das neue Design abschaltet und die Windows Classic Ansicht wählt. Dann funktioniert die Umschaltung zwischen 2D bzw 3D allerdings einwandfrei. - So verhält sich das ganze bei mir. Bei anderen Nutzern funktioniert es vll. auch in WinXP ohne Probleme.)





    Als nächstes werden Einstellungen im Register „Temperatures“ (1.) vorgenommen. Die Fanspeedsettings können ohne Bedenken auf die Werte (siehe Screenshot – 2.) eingetragen werden.





    Zuletzt noch ein nettes Feature von NiBiTor: man kann beim Booten einen kleinen Text anzeigen lassen.

    1.Klick auf das Register „Boot Settings“
    2.Haken bei „Display Boot Messages“
    3.Text eingeben
    4.Mit Klick auf „Apply“ bestätigen



    WICHTIG: BEVOR IHR DAS NEUE BIOS GESPEICHERT WIRD, SOLLTEN ALLE EINSTELLUNGEN NOCHMALS AUF IHRE RICHTIGKEIT ÜBERPRÜFT WERDEN!

    Danach das neue Bios als Datei abspeichern.
    („File -> Save BIOS... -> unter beliebigem Namen abspeichern“ z.B. „pcm.rom“)



    6.Das entgültige „Flashen“

    Zuerst muss eine Dos-Bootdiskette erstellt werden. Dazu legt man eine Diskette ins Laufwerk und geht wie folgt vor:
    Im „Arbeitsplatz“ -> Rechtsklick auf das Symbol des Diskettenlaufwerks -> „Formattieren“





    In dem sich öffnenden Fenster:

    1.Haken bei „MS-DOS Startdiskette erstellen“
    2.Klick auf „Start“

    Da Diskettelaufwerke nicht die allerschnellsten sind kann das ganze ein paar Minuten dauern. Den Fortschritt kann man in der Leiste verfolgen.

    Anschließend werden noch alle weiteren notwendigen Dateien auf die Diskette kopiert:

    1.Die nvFlash-ZIP-Datei auf die Diskette entpacken.
    2.Das neue Bios auf die Diskette kopieren (in diesem HowTo: „pcm.rom“ Wichtig ist dabei auch, dass der Name der Biosdatei recht einfach gehalten wird, um folgende Schritte möglichst einfach zu gestalten.)

    Jetzt muss der PC neu gestartet und von Diskette „gebootet“ werden. (Falls der Computer nicht von Diskette startet, sondern ganz normal Windows lädt, muss im Bios des Mainboards als erste „Bootdevice“ entweder „Floppy“ oder „Removable“ angegeben werden. Genaueres wird man dazu entweder auf PCMasters.de oder im Handbuch des Boards finden.)





    1.nvflash „dateiname.rom“ eintippen (dateiname natürlich durch den Namen den man selbst gewählt hat ersetzten – hier: pcm)





    Dann arbeitet das Laufwerk ein bisschen und es erscheint die Meldung (siehe Screenshot)

    1.einfach mit einem Druck auf die Taste „Y“ bestätigen und warten bis der Biosupdatevorgang beendet ist. (bei englischem Tastaturlayout muss „Z“ gedrückt werden)
    2.Diskette aus dem Laufwerk nehmen und Strg + Alt + Entf gleichzeitig drücken






    7.Ein paar Worte zur Abrundung

    Das Übertakten per Biosflash funktioniert nicht nur mit einer 8800 GTS, sondern mit vielen weiteren Grafikkarten aus dem Hause nVidia. Mein HowTo dient lediglich als Beispiel wie so etwas ablaufen könnte. Und nun viel Spaß und Erfolg beim nachmachen


    WICHTIG: ICH ÜBERNEHME NATÜRLICH KEINERLEI HAFTUNG FALLS DOCH MAL ETWAS SCHIEFGEHEN SOLLTE. ÜBERTAKTEN BRINGT IMMER RISIKEN MIT SICH. AUSSERDEM VERLIERT MAN DURCH ÜBERTAKTEN JEGLICHEN ANSPRUCH AUF GARANTIE!
    Geändert von Baron (31.03.2007 um 15:55 Uhr)

  2. #2
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Sehr feine Geschichte son Modbios, hab ich garnicht gewusst dass man sowas machen kann How2 ist auch super geschrieben, ich konnte alles Prima nachvollziehen - top.

    Gibts sone Methode auch für ATI Karten?

  3. #3
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    obs für ati auch genauso geht weiß ich nicht. bei meiner 9800se hab ich aber etwas gemacht das so in die richtung geht.

    auf : http://www.techpowerup.com/bios/

    sucht man sich das bios passend zu seiner karte. ganz recht kann man entweder direkt runterladen oder auf "advanced" klicken. unter advanced kann man dann zb gleich andere taktraten eingeben. für meine 9800se hab ich mir das passende bios - von einer pro runtergeladen und die taktraten nach meinen wünschen verändert

  4. #4
    cl4w Badboy
    Registriert seit
    20.05.2006
    Beiträge
    3.774
    Danksagungen
    312

    Standard

    Klasse HowTo, Daumen hoch.

    *sticky*

  5. #5
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Theoretisch sollte es ja nicht viel anders sein von der Vorgehensweise her...

  6. #6
    Rulezz Findet sich zurecht
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    480
    Danksagungen
    191

    Standard

    ganz zufällig hab ich auch eine 88gts freut mich das es jetzt ein OC howto dafür gibt... auch wenn ich es NOCH nich brauche da meine cpu limitiert

    €: gibt es eigentlich einen bestimmten grund warum du ATI-Tool für nvid grakas benutzt? ich glaube hummer (bin mir nich mehr sicher) meinte für nvid grakas soll man rivatuner nehmen
    Geändert von Rulezz (31.03.2007 um 16:31 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    ich benutze es weil ichs von der handhabung her am einfachsten finde. schön übersichtlich aber trotzdem alles wichtige auf einen blick. aber das is aufjedenfall geschmackssache. besser ists bestimmt auch nciht als die anderen

  8. #8
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Moin,

    da freu ich mich um so mehr das ich nächste Woche ne GTS bekomme.
    Du sagtes man kann den Shadertakt auch unabhängig vom GPU Takt ändern, wie und wo macht man das?

    PS.: Topp geschrieben, kapiert jedes Kind! Und sehr umfangreich. gefällt mir sehr

  9. #9
    Avatar von Compiler
    Compiler Administrator
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    localhost
    Beiträge
    5.833
    Danksagungen
    449

    Standard

    Daumen hoch.

    Schöne Arbeit, endlich auch was aus dem Overclocking Bereich.

    Wirklich umfangreich, schöne Arbeit.

  10. #10
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    Freut mich dass es euch so gut gefällt

    Zitat Zitat von invalid Beitrag anzeigen
    Moin,

    da freu ich mich um so mehr das ich nächste Woche ne GTS bekomme.
    Du sagtes man kann den Shadertakt auch unabhängig vom GPU Takt ändern, wie und wo macht man das?

    PS.: Topp geschrieben, kapiert jedes Kind! Und sehr umfangreich. gefällt mir sehr
    also ein tool mit dem das geht kenne ich bis jetzt auch nciht. allerdings geht das eben per bios. du kannst ja zb den gpu takt auf 513 mhz lassen und den shadertakt einfach mal auf 1400 mhz per bios stellen. 1400/54= 25,9XXX dh wird also auf 1404=26x54 gerundet.

    dann hast du praktisch folgende werte: gpu:513mhz und shader 1404mhz. wenn du dann zb den gpu takt per atitool erhöhst dann erhöht sich der shader takt anstatt von den ursprünglichen 1188mhz eben von 1404 mhz an

    ich weiß des is alles so schwer zu schreiben und zu erklären. ich haba uch ewig rumprobiert bis ich draufgekommen bin wie das ganze jetzt von einander abhängt.

    vll verstehe icha uch deine frage nicht ganz. aknnst sie ja nochmal anders stellen falls das jetzt nix gebracht hat^^

  11. #11
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Moin,

    habs heut mal versucht, da ich vorher immer mit einen Core takt von ca 660Mhz am ende war - shader dabei mit etwas über 1,5Ghz. Nunja ich stellte des shader mal auf 1400 im Bios, was ja X=7 ergibt.

    GPU-Takt*2 + X*54 = Shadertakt

    513*2 + 7*54 = 1404Mhz


    nun übertaktete ich das ganze und kam nun immerhin noch bis 621Mhz, was ein shadertakt von 1725Mhz ergab. Diese werte gab mir Rivatuner.





    GPU-Takt*2 + X*54 = Shadertakt

    621*2 + 9*54 = 1728Mhz


    Laut der rechung dürten es aber nur 1620Mhz sein. Der Multiplikator X hat sich so auf 9 erhört. da ich die Maximale Performance meiner Karte ausloten will werde ich nun noch einen schritt unter 1404Mhz gehen und es einmal mit dem Faktor X = 6 probieren. Ziel es den höhsten Shadertakt bei höchst möglichen Core takt zu ereichen.

    Am ende werde ich dann einmal neue 3Dmark Werte nachreichen. mein derzeitiger rekord ohne Moding liegt bei 10013 Punkten. (685/1,5Ghz/2100)

    EDIT:

    Maximaler Shadertakt scheint jetzt so bei 1678Mhz zu sein. ( X=6 (1350Mhz)
    werde nun einmal auf 5 runter gehen, das wären dann 1296Mhz.

    EDIT 2:

    Nach dem ausloten des Maximums bin ich nun bei 685 / 1728 / 1053, dabei bin ich auf 10192 Puntke gekommen. man kann also sagen dass das Moden des Shadertaktes gute 100-150 Puntke bringt. wie ich finde kein kein schlechtes Endergebniss, welches da noch schlummert
    Geändert von invalid (14.04.2007 um 22:52 Uhr)

  12. #12
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    stellt sich natürlich jetzt die frage: woher dieser unerwartete sprung des shadertaktes kommt. - bis jetzt weiß ich es leider noch nicht. muss dazusagen, dass ich mit dem shader nie über 1600mhz gegangen bin. ich hab das bios ca 15 ma neu auf die grafikkarte aufgespielt und immer mit anderem shader / gpu takt um dahinter zu kommen wie der shader und gpu takt zusammenhängt und immer hats gepasst. und jetzt kommt der invalid und wirfts übern haufen - hat vll noch jmd ähnliche erfahrungen gemacht?

  13. #13
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    Moin,

    hab da jetzt noch mal was probiert.
    Standartshader ist bei 1296mhz.

    stell ich nun im ATITool den GPU Takt auf 618Mhz komme ich auf eine feste GPU Core von 621Mhz und einen Shadertakt von 1566Mhz:

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >618Mhz ATITool = 621mhz Real // 1566Mhz Shadertakt

    gehe ich nun im ATITool mit der Core auf 631Mhz bleibt der Coretakt unverändert bei 621Mhz. Der Shadertakt hingegen geht auf 1620Mhz hoch.

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >631Mhz ATITool = 621mhz Real // 1620Mhz Shadertakt


    Gehe ich nun im ATITool auf 640Mhz steigt die GPU Core auf 648Mhz. Der Shader hingegen bleibt bei 1620Mhz.

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >640Mhz ATITool = 648mhz Real // 1620Mhz Shadertakt

    Gehe ich nun im ATITool auf 653Mhz bleibt die GPU Core unverändert auf 648Mhz. Der Shader hingegen steigt auf 1674Mhz.

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >653Mhz ATITool = 648mhz Real // 1674Mhz Shadertakt

    Gehe ich nun im ATITool auf 663Mhz steigt die GPU Core auf 675Mhz. Der Shader hingegen bleibt auf 1674Mhz.

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >663Mhz ATITool = 675mhz Real // 1674Mhz Shadertakt

    Gehe ich nun im ATITool auf 671Mhz bleibt die GPU Core auf 675Mhz. Der Shader steigt auf 1728Mhz.

    Für Standardshadertakt 1296Mhz gilt so:
    >671Mhz ATITool = 675mhz Real // 1728Mhz Shadertakt


    weitere Ergebnisse werden folgen

  14. #14
    Avatar von DagoDuck
    DagoDuck Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    B/EH
    Beiträge
    1.906
    Danksagungen
    20

    Standard

    Klasse, sehr informativ.

  15. #15
    Avatar von ReX_ViTiS
    ReX_ViTiS Findet sich zurecht
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Westchester, NY
    Beiträge
    264
    Danksagungen
    1

    Standard

    He Baron mit Boot-CD geht dein Bios Flash nicht oder?? Hab eine mit Nero erstellt aber wenn ich dann bei A:\ "nvflash oc.rom" eingebe findet er den Befehl nicht?! Ist wirklich ein Floppy nötig??

    Greetz

  16. #16
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    nein geht auch mit bootcd .... allerdings funktioniert das dann nich mit dem A:\nvflash oc.rom - wenn du das neue bios auch auf die cd gebrannt hast musst die das A durch den buchstaben des cd-laufwerks ersetzen, indem die cd ist.

    also angenommen dein cdlaufwerk hat den buchstaben "F" dann musst du halt F:\nvflash oc.rom eingeben. dann sollte es funktionieren

  17. #17
    badsmoke Schaut sich um
    Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    hmm es gibt ein problem mit den bildern?


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Hallo
    hm bei scheint es nicht zu funktionieren
    ich hab das auf eine DVD-RW gebrannt weil ich kein floppy laufwerk mehr hab
    doch er bootet zwar von der dvd doch nichts weiter ich kann nicht eingeben oder sonst da was?
    weiß ein woran das liegen kann?

    und ich wollt noch fragen ob es irgendwas bringt wenn man stats 6800le eine 7800 eingibt?

    danke schon mahl im vorraus
    Geändert von badsmoke (10.05.2007 um 06:17 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  18. #18
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    so ich glaube das müsste dir weiterhelfen:

    http://www.biosflash.de/bios-boot-cd.htm

    und nein es bringt nichts wenn du anstatt 6800le ne 7800 angibts

  19. #19
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    servus,

    hab mit begeisterung euren beitrag gelesen, zum selbsgemachten Mod BIOS.

    ich hab mir alle Programme besorgt, doch ich stehe vor der ersten hürde:

    Sobald ich in NiBiTor (version 3.4a) auf "Read Bios"-> "Select Device" Klicke,
    erscheint die Meldung: "Cant Start Driver:1275" und ich kann nichts auswählen.
    ich hab schon alles versucht, treibersignierung deaktiviert, als administrator ausführen, doch alles funktionier nicht

    Ich hab das ganze internet durchstöbert, aber nichts dergleichen gefunden

    ich brauche eure hilfe

    system steht in meiner sig.
    OS ist Vista 64 bit.

  20. #20
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    hmmm bin im moment leider auch etwas überfragt. hast du schinmal eine andere version von nibitor getestet? - nur ums mal zu testen. die 3.4a sollte normal mit vista funktionieren aber ein versuch von ner älteren version kann ja nie schaden. dann würde ich den graka treiber nochma komplett deinstallieren und auf nvidia.com nachschaun ob du den neuesten treiber hast und den einfach nochmal neu insatllieren.
    ja das wäre das was ich mal versuchen würde - ansonsten fällt mir leider immoment auch nichts ein.

  21. #21
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    den grafiktreiber habe ich schon 3mal neu installiert, weil ich durch die ganzen übertaktungsversuche vom ATITool,RivaTuner und NTune den treiber irgendwie jedesmal zerschossen habe.
    jedenfalls konnte ich kein spiel mehr starten, da windows immer "der grafiktreiber wurde nach einem fehler zurückgesetzt" gemacht hat.
    ich konnte nur mit Ntune übertakten, die anderen programme haben immer übelste fehler verursacht.

    hab schon version 3.3 ausprobiert, aber es ist genau das selbe.
    hab mal den abgesicherten modus ausprobiert, ich bekomme dann nicht den fehlercode 1275, sondern 146..irgendwas. es erkennt meine grafikkarte trotzdem nicht.

    ich versuch jetzt mal version 3.2, hoffe ihr habt noch mehr tipps!

    EDIT:
    Version 3.2 ist genau dasselbe.
    hier mal ein Screenshot:
    http://img516.imageshack.us/img516/5...benanntoq2.jpg
    Geändert von cl4w (24.06.2007 um 16:53 Uhr)

  22. #22
    Avatar von Baron
    Baron Moderator
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Goldbach / Aschaffenburg
    Beiträge
    754
    Danksagungen
    35

    Standard

    windows XP haste nicht zufällig noch auf der platte um es mal damit zu testen. NiBitor geht zwar unter vista - genau das gleich wie zb mit ATItool,welches sich auch unter vista starten lässt.

    das problem liegt bei den vista treibern, die von den tools nicht erkannt werden. bin mir also ziemlich sicher dass es mit XP klappen würde.

  23. #23
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    ne, das müsste ich dann neu installieren da hab ich keine lust zu.... was für ein schwachsinn, ich fange langsam an vista zu hassen.

    EDIT:
    gibts kein anderes programm womit man das machen kann?
    ich hab keine lust nur wegen dem bios xp zu installieren.

    moment....kann ich nicht virtual pc benutzen und das damit emulieren? müsste doch theoretisch gehen oder nicht?
    Geändert von Johnny Bravo (28.05.2007 um 21:49 Uhr)

  24. #24
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    moin,

    es gibt noch eine möglichkeit! du musst die XP als virtuelles System installieren, dann kannst du das dort drin machen.

  25. #25
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    hab xp unter virtual pc installiert, problem ist aber, ich kann meine grafikkarte gar nicht einstellen. es wird eine virtuelle S3 Trio64 angezeigz

    aaargh...

  26. #26
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    mhm, bei mir ging das damals. fu++.

  27. #27
    Avatar von KeKs
    KeKs PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Berlin Hohenschönhausen
    Beiträge
    8.944
    Danksagungen
    276

    Standard

    Hast du zufällig noch eine andere Festplatte zur Hand? Da könntest du dann Windows drauf installieren.

  28. #28
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    Zufällig, hab ich gerade keine festplatte hier liegen

    kann doch nicht sein das ich der einzige bin der diesen fehler hat

  29. #29
    Avatar von Johnny Bravo
    Johnny Bravo Super Moderator und God Of Rock
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    6.058
    Danksagungen
    280

    Standard

    hatte jetzt die schnauze voll von vista, und hab wieder xp draufgemacht. BIOS flash hab ich schon durchgeführt, allerdings wird in ntune und everest immer die 3D Frequenz angezeigt, nicht die 2D Frequenz, die ich manuell eingestellt habe.
    ist das normal?
    ausserdem dreht der lüft nie auf der drehzahl, die ich eingestellt habe.
    kann mir einer helfen?

    EDIT:
    mit ATI Tool wird die richtige frequenz angezeigt. anscheinend "aktiviert" Everest und nTune den 3DModus, wenn sie gestartet werden.
    Geändert von Johnny Bravo (24.06.2007 um 16:44 Uhr)

  30. #30
    Barus Wiederkehrender Gast
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    101
    Danksagungen
    0

    Frage grafikkarte taktet sich immer zurück nach dem übertakten

    hallo
    meine zotac 8800gts 640ram taktet sich immer nach einem neustart(manuel) zurück warum?
    habe
    win xp
    grafiktreiber: 158.22_forceware_winxp_international_whql
    ntune: 5.05.38.00_ntune_winxp_international
    mache den test von nvidia und alles ok sogar 3dmark 06 keine bild fehler

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. [Howto] Core 2 Duo/Quad Overclocking Guide
    Von cl4w im Forum Overclocking
    Antworten: 531
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 22:20
  2. Fragen zu BIOS
    Von Schneewolf im Forum Mainboards
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 14:37
  3. Q6600 Auf dem DP35DP übertakten?
    Von Takayuki im Forum Mainboards
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 22:29
  4. Bios Update: Foxconn C51XEM2AA
    Von GrimReaper im Forum Mainboards
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 00:27
  5. Grafikkarte Übertakene mit selbstgemachtem Bios
    Von jonnyh6677 im Forum Overclocking
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 14:51
  6. P4 Prescott 3,2ghz HT übertakten ?
    Von BastlerP4 im Forum Overclocking
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 01:15
  7. CPU Übertakten - Im Bios keine Einstellungen vorhanden
    Von Jayproud im Forum Overclocking
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 14:47
  8. Stellt eure PCs zur schau :D
    Von bolef2k im Forum Case-Modding
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 13:11
  9. Der Friedhof der Grafikkarten
    Von bolef2k im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 20:52

Stichworte