Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: E8400 @ 4Ghz, was mache ich falsch?

  1. #1
    schlubbi Schaut sich um
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard E8400 @ 4Ghz, was mache ich falsch?


    Guten Morgen,

    ich bin seit einigen Tagen von AMD auf INTEL umgestiegen.
    Bin sehr günstig an einen E8400 und einem Gigabyte EP43-UD3L gekommen.
    Als CPU-Kühler habe ich einen Alpenföhn geholt, richtig geiler Kühler total geräuscharm
    und CPU ist bei Leerlauf auf 28°C
    Speicher habe ich 2x2GB Hyundai DDR2 800er drin, ich weis die sind nicht der Renner aber verwundern mich was mit denen alles geht

    So nun zum Problem:

    Ich bekomme den E8400 locker auf 3,6Ghz, ohne Absturz beim Zocken
    etc.

    Veränderungen nur FSB auf 400Mhz gestellt, keine Spannungsänderungen an Ram sowie CPU.

    So sobald ich jetzt auf 420 etc hochpushe fährt mir die Kiste nicht mehr hoch!
    Spannungsänderung an CPU sowie RAM brachten keinen erfolg.

    Auch herumgespiele an den Ram-Einstellung also entweder 333Mhz oder 400Mhz brachten keinen erfolg.

    Kann mir da jemand kurz in 2 Sätzen sagen was ich einstellen muss? Ich denke ma das man am RAM-Teiler oder sonstigen Einstellungen noch was machen muss da ich mir nicht vorstellen kann das der nicht weiter geht.

    Auf die Idee das der Speicher da aussteigt bin ich auch gekommen nur das kuriose daran ist, das wenn ich wieder auf 400Mhz gehe und der Speicherteiler auf Auto steht hat der speicher real keine 800 sondern 960Mhz, d.h. ihm macht die 160Mhz nichts aus...
    also welchen Regler muss ich noch verschieben?

    In dem Board können noch einige Sachen umgestellt werden
    Geändert von schlubbi (09.03.2010 um 08:18 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.813
    Danksagungen
    1.310

    Standard

    Hallo und willkommen bei PCM.

    Um einen E8400 an die Grenze des machbaren zu takten, brauchst du erst einmal den passenden Untersatz und dein P43 Mainboard ist alles andere als dazu geeignet.
    Das du mit dem Board den FSB nicht höher bekommst als 410-420Mhz verwundert mich nicht, denn P43 MoBos, bzw. P43 Chipsätze limitieren den FSB und kommen zu 99% aller Fälle eben nicht über die 420Mhz FSB.
    Um nun an oder über die 4Ghz CPU Takt zu kommen, mußt du aber deutlich darüber kommen.
    Du kannst also machen was du willst, da hilft weder Geduld noch schöne Worte, mit deinem P43 Mainboard bist du beim Übertakten eben an dessen Grenze gekommen. Du müßtest also das Mobo wechseln, um die angepeilten 4Ghz zu schaffen.
    Aber solltest du auch daran denken, dass sich nicht jeder E8400er auch bis 4Ghz takten lässt. Je nach Güte deiner CPU kannst du das beste LGA 775er Board der Welt haben und trotz allem schaffst du die 4Ghz nicht stabiel.
    Das gilt es auf jeden Fall zu berücksichtigen.

  3. #3
    schlubbi Schaut sich um
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Vielen Dank für die Info!

    D.h. man müsste auf einen 1xxx Sockel gehn?
    Oder würde es auch gehn wenn man beim gleichen Sockel bleibt, jedoch den Chipsatz wechselt?

  4. #4
    OC King Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    953
    Danksagungen
    68

    Standard

    Der X48 Chipsatz ist der beste für die Core 2 Duo CPU ´s!
    Mit dem kann man die CPU ´s am besten Takten, vorrausgesetzt der Prozessor macht mit!

  5. #5
    Avatar von Saja
    Saja Findet sich zurecht
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    486
    Danksagungen
    9

    Standard

    Du solltest dich langsam von den 3,6 auf die 4 Ghz vortasten und kucken wo was limitiert. Sind die 3,6 überhaupt Primestabil?
    Hast du schon die Northbridgespannung erhöht?
    Kannst du die vvt einstellen an deinem Board?

    Den Overclocking Guide hast du gelesen ? Also den Sticky hier im OC Bereich?

  6. #6
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.813
    Danksagungen
    1.310

    Standard

    Zitat Zitat von Saja Beitrag anzeigen
    Du solltest dich langsam von den 3,6 auf die 4 Ghz vortasten und kucken wo was limitiert.

    Er brauch gar nicht mehr schauen, wo was limitiert denn in seinem Fall limitiert das P43 Board.
    Da gibt es auch keine Möglichkeit noch irgend etwas ein zu stellen oder irgend ein "Hintertürchen" mit dem sich der FSB noch weiter als die 410-420 Mhz anheben ließe. Sein Board ist an seiner Grenze angelangt und da gibt es auch nichts dran zu rütteln.
    Hier hilft nur noch ein Mainboard wechsel um dann noch weiter takten zu können.
    Ein Sinniges P45 MoBo oder auch angesprochenes X48 Brett sollte da abhilfe schaffen.
    Bei den X48 MoBos aber darauf achten, dass du auch eines nimmst, welches DDR2 Speicher nutzt. Sehr viele X48 Bretter nutzen bereits DDR3 Speicher und somit könntest du deinen Speicher nicht mehr weiter nutzen und müßtes da auch noch neuen kaufen.
    Letzten endes stellt sich aber auch die Frage, ob man diese Ausgabe für ein derartiges System noch durchführen sollte nur um ca. 400Mhz mehr CPU-Takt aus seinen Dualcore zu holen?
    Nennenwerte Leistungsunterschiede sollten zu den bereits ereichten 3,6Ghz nicht zu erwarten sein.
    Ich würde das System einfach so weiter nutzen wie es ist und wenn es von der Leistung nicht mehr reicht, machst du gleich den richtigen Schritt und wechselst die komplette Plattform.
    Macht jedenfalls mehr Sinn, als jetzt noch wegen kaum spührbaren 400Mhz OC um die 100€ in ein auslaufenden Sockel zu investieren.
    Leg dir diese 100€ lieber schon einmal an die Seite.


    EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


    Zitat Zitat von schlubbi Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Info!

    D.h. man müsste auf einen 1xxx Sockel gehn?
    Oder würde es auch gehn wenn man beim gleichen Sockel bleibt, jedoch den Chipsatz wechselt?

    Damit meinst du sicher ein Sockel LGA1156 oder LGA1366 Mobo. Da kannst du weder das eine noch das andere nutzen, weil es völlig andere Sockel sind und auf die passen weder deine CPU noch könntest du deinen DDR2 Speicher weiter nutzen.
    Geändert von Urkman (10.03.2010 um 01:39 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

  7. #7
    schlubbi Schaut sich um
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    an dem Board kann ich alles einstellen ;-)

    Nur sollte man wissen welche Spannung man da anhebt, bisher
    habe ich nur den VCore angehoben, aber northbridge etc gar nichts gemacht.
    Bei dem Guide fand ich auch nicht so recht was mir da weiterhelfen könnte mit den Spannungsanhebungen.

    Wo ihr wahrscheinlich recht habt, das der Sprung von 3.6Ghz auf 4, eh nicht mehr viel bringen würde!


    Neues kaufen kommt nicht in Frage, da ich dieses Board mit CPU erst vor
    kurzem sehr günstig erworben habe, sonst hätte ich mir gleich den LGA1156 geholt.

    Und um gleich mal Leistung zu bekommen, auf 3.6GHz geschraubt.
    Bad Company 2, läuft flüssig, das ist die Hautpsache ;-)

    Nur ärgert das halt wenn man weis das vielleicht doch 4 Ghz drin sind und man vielleicht nur an 2, 3 Reglern was verändern müsste.

    Aber wenn das Board an seine Grenzen ist, dann ist es halt so ...
    Ist ja auch mein erster Versuch mit einem INTEL-System Fuss zu fassen, wollte mir eigentlich einen Phenom holen aber bei dem Angebot, konnte ich nicht nein Sagen, war fast geschenkt...

  8. #8
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.813
    Danksagungen
    1.310

    Standard

    Zitat Zitat von schlubbi Beitrag anzeigen
    an dem Board kann ich alles einstellen ;-)

    Nur sollte man wissen welche Spannung man da anhebt, bisher
    habe ich nur den VCore angehoben, aber northbridge etc gar nichts gemacht.
    Bei dem Guide fand ich auch nicht so recht was mir da weiterhelfen könnte mit den Spannungsanhebungen.

    Nur ärgert das halt wenn man weis das vielleicht doch 4 Ghz drin sind und man vielleicht nur an 2, 3 Reglern was verändern müsste.

    Noch einmal. Hier geht es nicht darum noch irgend welche Spannungen zu erhöhen oder an 2 oder 3 Reglern was ein zu stellen.
    Ein P43 ist FSB Seitig limitiert. Dieser Limit liegt bei um die 410-420Mhz FSB.
    Evtl. hat mal einer ein sehr gutes P43 Board erwischt, und kommt auch bis 430Mhz FSB, aber das ist schon ganz selten.
    Jedefalls ist selbst dann die 4Ghz noch sehr weit und je nachdem welche CPU man hat (Multi) braucht man dann schon einen FSB zwischen 470-490Mhz um an diese 4Ghz zu kommen. Dazu ist nun halt ein P43 Board nicht in der Lage.
    Da kann man auch sonst was versuchen ein zu stellen es geht nicht.
    Es geht auch nicht darum was man einstellen kann, da bei 401-420Mhz FSB einfach schluß ist.

  9. #9
    schlubbi Schaut sich um
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Alles klar.
    Ich bedanke mich für die vielen Infos.
    Damit sehe ich das Thema als erledigt.

    Bis zum Nächsten mal

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. 3DMark 06 Ergebnisliste
    Von seluso im Forum Benchmarks
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 16:17
  2. e8400 kerntemperaturen werden falsch ausgelesen
    Von Sepp Master im Forum Prozessoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 19:38
  3. Q9550 @ 4GHz und mehr
    Von abcd_1234 im Forum Overclocking
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 15:06
  4. mein e8400 4ghz unmöglich oder nur zu dumm?
    Von Eck im Forum Overclocking
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 12:15

Stichworte