Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bild schwarz, Motherboard oder CPU kaputt?

  1. #1
    Lustikus Schaut sich um
    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard Bild schwarz, Motherboard oder CPU kaputt?


    Hallo Leute,

    Ich habe ein Problem, und zwar bleibt mein Bildschirm schwarz wenn ich meinen PC starte und ich wäre super glücklich wenn mir da jemand helfen könnte.
    Eure SuFu als auch Google hab ich schon ausgiebig benutzt, aber leider nichts gefunden, was individuell zu meinem Problem passt

    Und zwar hab ich mir vor ca. 1 Monat einen PC in Einzelkomponeten gekauft und selber zusammengebaut mit folgendem drin:

    Prozessor Intell I7
    Graka Radeon HD 5870
    RAM 3 x 2GB 1666Hz
    Netzteil 550Watt
    Mainboard Asus P6T SE

    Zusammengebaut, vom Bruder überpüfen lassen, wunderbar! Läuft! Kühler saß am Anfang nicht ganz fest. Aber nachdem er fest saß brachte er eine besser Leistung als erwartet.

    Nach 2 Wochen blieb dann schließlich beim Einschalten das Bild schwarz.
    Außerdem haben der Sender der Funkmaus, als auch die Tastatur keine Anzeichen von einer Stromversorgung gegeben, sowohl, USB als auch Analog?!. Lüfter vom Gehäuse, CPU und Graka laufen.
    2 tage Zuvor hatte ich einen USB stecker auf dem Gehäuse demoliert, aber denke mal nicht dass es daran liegt hab ihn schließlich auch schon mal aus dem Mainboard gestöpselt.
    Also, gegoogelt... und support angerufen, meinten wenn der PC ohne Arbeitsspeicher piept, liegt es am Mainboard, Netzteil oder CPU. Gemerkt, dass das Gehäuse gar keinen PC Speaker hat, trotzdem alles erdenkliche ausprobiert, Ram in einer anderen Kombi, einmal alles raus und neu wieder rein...
    Nach 6 Tagen kam der PC Speaker per Post, angeschloßen und ohne Arbeitsspeicher hat es gepiept, einfach mal wieder alles eingebaut und wie durch Magie lief die Maschine wieder.

    Okay 2 Wochen später, also heute bleibt der Bildschirm wieder Schwarz. Ansonsten gleich Symptome wie zuvor. Allerdings piept nichts (ich weiß ja nicht ob es beim letzten mal am Anfang gepiept hätte)! Auch ohne Arbeitsspeicher. Nur die Graka piept ohne Stromversorgung.
    Dann hab ich das Netzteil an einem älteren PC angeschlossen (ca. 270Watt nötig) und er ist gestartet.
    Also schätze ich mal dass es am Mainboard oder CPU liegt, oder der Speaker ist kaputt, was allerdings unwahrscheinlich ist, da er gestern noch funktionierte und daran nicht viel kaputt gehen kann.

    Hab heute auch schon wieder die Ramriegel in eine andere Kombi eingebaut und sonst viele Komponenten ausgebaut, Mainboard resetet...

    Also meine Frage:
    Hatte jemand schonmal sowas? Wieso funktioniert der einfach wieder und dann nach 2 Wochen wieder nicht. Würde mich freuen wenn er einfach wieder funktioniert, aber da kann ja was nicht stimmen. Würde sonst nächste woche im Computerladen überprüfen lassen ob das Mainboard oder CPU kaputt ist, aber wenn von euch jemand eine logische Lösung parat hätte wäre das natürlich auch wunderbar.

    Ansonsten sieht das Mainboard und alles heile aus, ich hatte beim CPU einbauen einen Fingerabdruck auf der Leitpaste hinterlassen -.- *Tollpatsch* aber er lief ja einige Wochen ohne Probleme und Benchmark etc. haben bessere Werte ergeben als bei meinem Bruder, der auch den I7 hat. Temperatur war auch im Ruhezustand bei 35-40C°

    Vielen Dank schonmal!!!

    Edit: ich meine dass ich auch 1, 2 mal zwischendurch das Problem hatte, aber bei einem neuen Versuch das Problem nicht wieder aufkam

    So, gerade mal geguckt, außer den beiden Netzteilsteckern, dem PC Speaker und dem CPU Fan ist nichts angeschloßen, kein Ton. Allerdings dreht sich der CPU Fan immer schneller.
    Geändert von Lustikus (05.03.2010 um 12:58 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Fr3@k
    Fr3@k Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    1.588
    Danksagungen
    121

    Standard

    Beim P6T, mussten die RAM`s doch eine spezielle Reihenfolge haben, wenn ich mich nicht irre).

    Probiere mal mit einem Riegel, und diesen dann durch alle Slots durch.

    Auch mal das NT komplett Stromlos machen (Stecker ziehen, Mainboardbatterie rausnehmen, mehrmals auf den Powerschalter vom Gehäuse drücken, Batterie wieder rein, und Stecker wieder ran.

  3. #3
    Avatar von Bullrot
    Bullrot Schaut sich um
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Mosbach
    Beiträge
    88
    Danksagungen
    2

    Standard

    wenn du deinen PC startest und das Bild bleibt schwarz, versuchst du dann einen Neustart? Wenn ja, klappt es nach dem Neustart, das der PC ohne Probleme hochfährt?

    Ich habe ein Problem (gehabt) und zwar ich habe meinen PC auch neu aufgebaut. Habe es allerdings von Fachleuten machen lassen. Bei denen hat der PC funktioniert - bei mir auch, aber nach einer Woche kam plötzlich nach dem Start vom PC beim Bios Bildschirm ein Fehler und zwar außen am Bildschirmrand waren 2 weise Striche zu erkennen und in der Mitte war es schwarz - PC fuhr nicht hoch - zumindestens konnte ich nichts sehn ob er Vista lädt. Habe meinen PC daraufhin Neugestartet und siehe da es gab kein Fehler mehr (war sehr sporatisch, einmal ging es nach 1 x Neustarten manchmal auch erst nach 2x oder 3x Mal). Nun gut, dachte 1 Woche lang jetzt wäre Ruhe - nein schon wieder das selbe. Bin dann zum Fachhändler wieder gegangen und er hat mir ein neues Netzteil eingebaut und eine neue Steckdosenleiste mitgegeben. Bis jetzt (bin noch in der Testphase - 5 Tage schon) gab es keinerlei Probleme.

    Fazit: Es kann durchaus am Netzteil, oder auch Steckdosenleiste (Verlängerungskabel) liegen. Wenn man den PC nachts z.B immer aus der Steckdose aussteckt oder auch mit dem Schalter an der Steckdose ausschaltet kann es zu Spannungsspitze führen beim wiedereinstecken und somit Fehler verursachen. Aber das ist nur eine Vermutung von meinem Fachhändler - bin aber wie gesagt schon seit 5 Tage ohne Probleme.
    Geändert von Bullrot (09.03.2010 um 18:57 Uhr)

  4. #4
    Lustikus Schaut sich um
    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    vielen Dank schonmal für die Antworten.
    Vorweg, hatte vorgestern die Schnauze voll und hab das Mainboard zurückgeschickt, mal gucken was sich ergibt.

    Am Arbeitsspeicher liegt es denke nicht, hab die Kombi mal geändert und nur 2 reingesteckt. Hat sich nichts getan, in der Anleitung stand auch nichts von nur 1 DIM, also ob das überhaupt geht...

    Das mit der Steckdose könnte tatsächlich sein
    Ich hab meine Leiste nachts immer ausgemacht und das schwarze Bild kam immer kurz nachdem ich sie wieder eingeschaltet habe.
    Aber ich habe das ganze an mehreren Steckdosen über mehrere Tage ausprobiert und beim Asus suppot hatte ich mich auch nochmal gemeldet.
    Er hat mir nochmal bestätigt, dass wenn die Speaker ohne Arbeitsspeicher keinen Ton von sich geben es an Mainboard, Netzteil oder CPU liegen würde.
    Außerdem hatte ich das Netzteil ja noch an einem älteren PC angeschloßen, der zwar nur 240 Watt braucht, aber er ist problemlos angegangen.
    Der Support hatte mir dann auch nochmal wegen dem Unterschied der Wattzahlen bestätitgt, dass dann zumindest ein kurzes Bild kommen oder die Speaker ansprechen müssten, wenn nichts anderes außer dem Mainboard & CPU angeschloßen wäre.

    Ich werde einfach berichten wenn das Board wieder da ist Hoffe das es einfach daran liegt und ich schnellmöglich ein neues bekommen.

    Ansonsten werde ich eure Ratschläge befolgen.

    MfG
    Geändert von Lustikus (10.03.2010 um 19:00 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Fr3@k
    Fr3@k Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    1.588
    Danksagungen
    121

    Standard

    Na dann hoffen wir mal das es wirklich das Board war

  6. #6
    Lustikus Schaut sich um
    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Leute,

    hab gestern mein Mainboard zurückerhalten...

    Ergebnis: customer induced damage / out of warranty -.-

    wieso? - Deshalb!



    Ich weiß ganz genau, dass die Ecke bevor ich das Board losgeschickt habe, noch dran war! Auch nen Computerspezi hat mir das nochmal vergewissert! Naja, hab daraus gelernt, vorher sowas zu fotografieren -.-

    Mein Frage: Wie viel Kraft muss man aufwenden um sowas abzubrechen? Ich weiß, dass beim Festschrauben nach Fest, Lose kommt, aber ich hab da nicht übertrieben viel Kraft aufgewendet. Und kann man da noch iwas machen für eine Rückerstattung? Sind schließlich 165 Euronen und da es irreparabel ist...!
    Leider ist man für den Transport selber verantwortlich, aber so sicher wie ich das verpackt habe, konnte sowas nicht durch den Paketdienst passieren.

    Mein dreiste Theorie ist, dass sie das selber abgebrochen haben und das einfach auf den Kunden schieben, da es nicht nachgewiesen werden kann. ^^

    Naja, falls ich die Ecke noch irgendwo in meinem Gehäuse finden sollte werde ich natürlich alles zurücknehmen... -.-

    MfG
    Geändert von Lustikus (24.03.2010 um 19:20 Uhr)

  7. #7
    Lustikus Schaut sich um
    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    4
    Danksagungen
    0

    Standard

    Naja, werde mir dann wohl oder übel ein neues Mobo kaufen müssen.

    Kann mir jmd ein gutes für mein System empfehlen, wo man vllt auch meine 3 RAM Riegel auf 6 erhöhen kann? Ein Computerfachhändler hat mir ein Gigabyte Board für ca. 190€ empfohlen (Bezeichnung ist mir entfallen), dieses hat allerdings nur 4 Steckplätze. Oder lohnt es sich überhaupt in ca. 3 Jahren mal den Arbeitsspeicher aufzustocken und dafür jetzt schon ein passendes Board zu kaufen?

    Werde mir garantiert nichts mehr von Asus kaufen. -.-

    Die vom Fachhandel haben mit mir mitgefühlt und dazu gesagt, dass ASUS in den letzten Jahren stark an Qualität abgenommen hätte und sie sich von denen abgewendet haben.

    Wie schaut es da mit dem Gigabyte GA-X58A-UD3R aus? Liegt mit 170€ auch in der gleichen Preisklasse.
    Geändert von Lustikus (26.03.2010 um 20:47 Uhr)

  8. #8
    wallew Schaut sich um
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard

    hallo, ich hoffe ich darf hier ansetzen:

    ich hab jetzt etwa das gleiche problem. bildschirm geht nicht an, bios gibt sinnlose töne von sich: alle 5 sekunden 1 beep, was einfach unbedeutend ist, nirgends ist dieser fehlercode definiert. und alle lüfter funktionieren.

    hab mainboard ausgetauscht, immernoch genau gleiches problem.
    hab RAMs ausgetauscht, immernoch genau gleiches problem.

    es ist einfach sinnlos, je mehr ich umtausche, umso sinnloser erscheint es, und jedesmal hab ich angst das ein defektes teil ein anderes gesundes teil mit in den tod zieht.

    warum jallert mein mainboard rum?

    hab rumrestetet, hab die RAMs einzeln angeschlossen, hab vierschieden slot-kombos probiert, immer das gleiche problem...

    wie kann das sein? woran liegt es? netzteil? liegt es an der grafikkarte? es kommt einfach immer das gleiche.. selbst wenn ich RAM UND Grafikkarte rausnehme, immer der gleiche sinnlose beep-code.


    EDIT:

    AMD Phenom II X4 955

    GIGABYTE 790XTA UD4

    ATI HD5770

    ich brauche wirklich eure hilfe, vielen dank

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 16:45
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 00:43
  3. Unbekanntes Gerät nach XP Home Neu.Installation
    Von Dreamingtune im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 18:46
  4. Was is kaputt? Mainboard, GraKa oder doch Cpu?
    Von Cr4Sh3r im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 15:55
  5. Irgendwie langsam :(
    Von equi im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 16:40

Stichworte