Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: PC springt nicht an

  1. #31
    HanSolo1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    1
    Danksagungen
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AtHs Beitrag anzeigen
    ich weiß auch nicht mehr weiter, das ist wirklich merkwürdig...

    theoretisch sind alle Fehlerquellen beseitigt und es ist schon extrem unwahrscheinlich das genau der selbe Fehler, der bei der alten Hardware aufgetreten ist jetzt genau so bei der neuen Hardware auftritt.
    @AtHs, ich denke, wir beide können uns die Hände schütteln:

    Haargenau dieselben Symthome wie bei deinem PC, und ebenfalls schon ALLES was du und andere hier vorgeschlagen haben ausprobiert - und nix.

    Bin jetzt genau so ratlos wie du. Kann mich nicht erinnern, je einen so besch.... Fehler gehabt zu haben, für den ich keine Erklärung finde:

    Identische Komponenten wie Board, CPU etc etc etc nacheinander getauscht - nix. Gestern neues NT rein - 1x kurz bis zum Anmeldefenster und - zack, wieder Monitor finster (kriegt kein Signal mehr). Alle unnötigen Komponenten (die defekt sein könnten) raus, und nur mit dem Notwendigsten gestartet - nix. Lüfter laufen einwandfrei und System-LW läuft auch an, aber das war's dann. Er bootet nicht und Monitor wird erst gar nicht angesprochen. Hatte auch einmal schon ne Backup-Platte dran - nix. Also Platte hat auch nix.

    Jedenfalls alles genau so, wie du es schilderst (samt allen möglichen Tests) und das ganze fing bei mir auch so vor ner Woche an.

    Ich vermute mal, dass sich unsere neuen NT's sofort wieder verabschiedet haben, gleich nachdem sie eingebaut wurden und samt ALLEN Komponenten dran. D.h., das nagelneue NT dürfte wohl auch wieder im A... sein. Ich denke (es kommt nach Power-Knopf-Drücken nur SOFORT ein 3 Sek. langer Piepton, nicht aber mehr der gewöhnliche "OK-Piepton" danach. Ich würde meinen, das (ausgetauschte) Board kriegt einfach wieder keinen Saft.

    Einzige Möglichkeit die jetzt sehe, ist abermals ein neues oder gebrauchtes NT besorgen, dann aber NUR mit den absolut notwendigen Komponenten starten versuchen. Sollte es funktionieren, dann 1 Komponente nach der anderen rein (stets immer einige Zeit warten und System laufen lassen) und das solange, bis man "die" Komponente erwischt (das kann durchaus auch ein defektes Kabel sein) welche eben den Ärger macht - und wieder das NT vernichtet ... aber woher soll ich einige gebrauchte NT's jetzt auftreiben?

    Mann ist das ärgerlich ....

  2. #32
    D3mut Findet sich zurecht
    Registriert seit
    01.02.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    360
    Danksagungen
    19

    Standard

    In der Tat seltsam. Aber ein Elektroniker sollte ja wissen wie relevant korrekt eingesetzte Isolatoren und das Anschließen wirklich aller relevanten Kabel sind. Klassiker sind ja 4pin Anschluss für die CPU oder Kühler vergessen, sollte man alles nochmal checken.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein gutes Netzteil durch ein defektes Board oä geschreddert wird ist aber an sich sehr gering. Das liegt vor allem an den heute vorhandenen Schutzschaltungen wie OVP und OCP.

    Eine Möglichkeit könnte noch sein - eine defekte Verteilerdose oder schadhafte Wandsteckdose. Da hilft nur testen an einer anderen oder in einer anderen Wohnung.

  3. #33
    AtHs Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    also das ein Kabel bzw die Steckdose etc defekt sein könnte kann ich direkt ausschließen, da ich
    1. den Fernseher ebenfalls an der Steckdose dran habe und da keine Probleme auftreten
    2. die Kabel geprüft habe

    also bis dahin ist alles in Ordnung.

    Ich habe allerdings schon durch einen Bekannten rausgefunden das mein Versuch mit einem Multimeter die Spannungen an den Ausgängen des Netzteils zu messen ziemlich unnötig waren, denn heutzutage geben die Netzteile nurnoch eine Spannung am jeweiligen Ausgang raus, wenn dieser vorher durch das jeweilige Bauteil bzw Mainboard "angesprochen" wurde. Also ich denke das Netzteil könnte OK sein.

    Habe auch ein altes Energiekostenmessgerät (5€ bei Aldi oder so) ausgekramt, da dieses auch Momentan- und Spitzenwerte der Leistung anzeigt und speichert, und es dann mal zwischen PC und Steckdose gesteckt.
    Habe dann erneut Versucht den PC zu starten (wieder lief er kurz an und ging sofort wieder aus, so wie immer) und das Messgerät hat einen Spitzenwert von 29W angezeigt.
    Also ich weiß nicht wie sehr die CPU beim Bootvorgang belastet wird, aber dieser Wert ist ziemlich wenig denke ich.

    Zitat:
    Zitat von eraser4400
    Was mir noch einfallen würde wäre, das vielleicht das MB irgendwie kontakt zum Gehäuse hat oder ne Schraube dahinter liegt, oder ein DVD LW nen Kurzen hat und das NT deshalb ausschaltet...

    Habe ich auch schon dran gedacht, aber das erste Mainboard ging ja vorher und beim zweiten die Spacer vergessen oder die kurzschließende Schraube wieder genau so einzubauen halte ich für unwahrscheinlich.

    Trotzdem, irgendein Teil macht da einen Schluß.
    Kurzschlüsse kann ich nicht ausschließen, das einzige was ich nochmal kontrolliert habe war ob das Board vielleicht doch Kontakt zum Gehäuse hat oder ein anderes Teil eine Brücke herstellt o.ä.

    Trotzdem bleibt ja die Frage warum genau der selbe Fehler der alten Hardware auch bei der neuen auftritt, denn wie schon gesagt habe ich alles notwendige schon getauscht.

    Das blöde ist natürlich das der PC schon nach ein paar Sekunden aus geht, würde er länger durchhalten könnte ich wenigstens im BIOS nachsehen ob die Temperaturen, Spannungen etc in Ordnung sind...

  4. #34
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von AtHs Beitrag anzeigen
    Ich habe allerdings schon durch einen Bekannten rausgefunden das mein Versuch mit einem Multimeter die Spannungen an den Ausgängen des Netzteils zu messen ziemlich unnötig waren, denn heutzutage geben die Netzteile nurnoch eine Spannung am jeweiligen Ausgang raus, wenn dieser vorher durch das jeweilige Bauteil bzw Mainboard "angesprochen" wurde. Also ich denke das Netzteil könnte OK sein.
    Einfach zwingen!

    Den grünen Draht mit einem Schwarzen verbinden sagt dem Teil: Jetzt "ein".


    Zitat Zitat von AtHs Beitrag anzeigen
    Habe auch ein altes Energiekostenmessgerät (5€ bei Aldi oder so) ausgekramt, da dieses auch Momentan- und Spitzenwerte der Leistung anzeigt und speichert, und es dann mal zwischen PC und Steckdose gesteckt.
    Habe dann erneut Versucht den PC zu starten (wieder lief er kurz an und ging sofort wieder aus, so wie immer) und das Messgerät hat einen Spitzenwert von 29W angezeigt.
    Also ich weiß nicht wie sehr die CPU beim Bootvorgang belastet wird, aber dieser Wert ist ziemlich wenig denke ich.
    Ja, zu wenig!

  5. #35
    AtHs Foren-Neuling
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    7
    Danksagungen
    0

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort!

    Habe mich gerade nochmal ran gemacht das Netzteil zu messen.

    Das alte Netzteil ist wohl tatsächlich kaputt, habe lediglich einen Pin gefunden an dem 5V angelegen haben, alle anderen Pins waren tot und nichtmal der Lüfter lief.
    Beim neuen Netzteil konnte ich alle Spannungen korrekt messen, der Lüfter lief und das Energiekostenmessgerät hat eine Leistungsaufnahme von 141W angezeigt. Das ist schon realistischer und ich bin beruhigt das das neue Netzteil wenigstens funktioniert.

  6. #36
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Danke fürs Danke sagen

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. PC friert immer nach kurzer Zeit ein
    Von DangerForce im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 03:59
  2. PC geht nicht mehr an. (-> Sicherung raus, Gestank)
    Von Shadow1993 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 17:31
  3. PC springt nicht an - Board kaputt ?
    Von Phenom. im Forum Mainboards
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 11:00
  4. PC springt nicht an *Hilfe*
    Von Patrick.w im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 16:50
  5. Selbstgebauter PC springt nicht an
    Von Sekedow im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 18:31
  6. PC springt nicht an
    Von Madsprayer im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 19:27

Stichworte