Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Neue AMD Plattform - Dragon Diskussion

  1. #1
    Avatar von Postmaster
    Postmaster PCMasters News
    Registriert seit
    18.11.2006
    Beiträge
    2.496
    Danksagungen
    418

    Standard Neue AMD Plattform - Dragon Diskussion


    AMD hat seine neue Plattform vorgestellt. Diese nennt sich Dragon, und soll eine starke Konkurrenz für die Intel i7 Plattform werden. AMD versucht hierbei mit seinem Drachen vor allem durch den Preis den Markt anheizen zu können. Eine leistungsstarke Plattform soll für etwa 900 Euro zu haben sein. Die Basis hierzu bilden die neuen AMD Phenom(tm) II X4 Prozessoren. Die Systeme sollen für aufwendige HD Arbeiten, sowie Multimedia und nicht letztlich auch zum Spielen sehr gut geeignet sein. Hierbei soll die Kombination mit den schnellen ATI Radeon HD 4800 Grafikkarte und den Chipsätzen der AMD 7er Reihe den Erfolg bringen.



    PCs mit so einer Zusammensetzung sollen laut AMD um bis zu 1200 USD günstiger sein als vergleichbare Modelle mit Intel Prozessoren und Chipsätzen.Für den Preisvergleich nennt ATI folgende Systeme:Intel: Intel x58 Motherboard BOXDX58SO, Intel i7...

    Weiterlesen: Neue AMD Plattform - Dragon

  2. #2
    bambusa PCMasters Redakteur und Moderator
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.308
    Danksagungen
    421

    Standard

    Billiger ist AMD ja fast immer. Nur ob die Performance nicht, wie bisher, auch deutlich unter Intel ist, bleibt abzuwarten. Meiner Meinung nach kanns aber nicht Schaden wenn AMD wieder etwas in Sachen Leistung aufhohlen würde, die Preise der Core i7 Prozessoren zeigen warum.

  3. #3
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.806
    Danksagungen
    1.309

    Standard

    ich denke nicht, dass die dragonplattform als konkurent zum i7 angedacht war, auch von AMD selber nicht.
    meiner meinung nach, stellt ein system mit einem PII eine konkurenz zum Q9xxx und zu der noch erscheinenden i5er reie dar.
    bei sehr wenigen anwendungen, schafft es ein PII nur ansatzweise, einem i7 nahe zu kommen, aber in der regel trennen die beiden welten. das gilt für die leistung aber auch für den preis.
    gleiches gilt aber auch für ein Q9xxx system zum i7er. hier sind es auch welten die preis und leistung trennen.
    man muß hier natürlich auch noch beachten, wie sich die sockel AM3 preise und die der i5er entwickeln werden
    letzten endes ist alles eine preisfrage. diejenigen, den es nichts ausmacht, mal eben 1500€ oder mer für ein neues system zu investieren, der ist mit einem i7er gut bedient.
    bedenklich finde ich eigentlich nur, dass mir beim i7er, nur drei CPUs zur auswahl stehen. bedenkt man, was ein sockel 1366 board kostet, wird nicht jeder bereit sein, für ein solches board viel geld zu bezahlen, wenn einem nur drei CPUs zur auswahl stehen. auf einen i5er kann man dann auch nicht zurückgreifen, da diese ja bekanntlichen, einen eigenen sockel haben werden.
    diejenigen, die nur ein begrenztes budget haben und dieses auch nicht überschreiten können und wollen, der bleibt dann eh nur der griff zu einem Q9xxx, i5 oder halt einem PII system. wobei letzteres wahrscheinlich die günstigste variante ist. schließlich, muß nicht jeder auch das mainboard wechseln, wer auf einen PII umsteigen möchte, und gerade hier liegt der große vorteil des AMD PII.
    ob es AMD schaffen kann, mit der dragonplattform und dem PII intel kunden wieder auf ihrer seite zu ziehen, darann glaube ich er weniger. ein Q9xxx system mit allem drum und dran ist auch nicht viel teurer wie ein AMD PII system im verbund mit einem sockel AM3 board und DDR3 RAM kosten wird.
    preisliche vorteile liegen hier er noch beim PII sockel AM2+. zum einen braucht man nicht auf den teureren DDR3 RAM umsteigen, zum anderen haben viele ein sockel AM2+ board was tauglich für ein PII ist.
    auch könnte AMD weiter punkten, mit kleineren lowbudget rechnern auf basis des PII und AM3. hier sollen ja eine ganz reie an kleineren, sparsameren und günstigen X2, X3 und X4 raus kommen.

  4. #4
    Avatar von bolef2k
    bolef2k Mr. PWNG
    Registriert seit
    06.01.2004
    Beiträge
    3.687
    Danksagungen
    386

    Standard

    Sehr interessante Aussage Urkman. Ich stimme dir da auch zu. Der i7 ist nicht 1zu1 gegenüber zu stellen, jedoch gilt das zurzeit, es wird verglichen zwischen beiden. Der lustige Unterschied ist aber, dass i7 bisher nicht sonderlich ausgereizt ist, bei OC soll mehr gehen, aber normal, sieht man wenig Vorteile. Ich habe hier mein i7 endlich bekommen, teste diese Woche, aber ich rechnete nicht damit, dass da was weltbewegendes kommt. Klar haben die viel an der Technik getan, aber das spiegelt sich bisher nicht wieder. Weitere 1366 CPUs werden sicher kommen. Aber da müssen die ausbauen. Den Split auf so viele Sockel finde ich total stumpf, es wird nicht so gut ankommen bei Leuten, 775 war da viel besser. Vlt. will Intel AMD so etwas den Vortritt geben, denn es ist bekannt, dass der Monopolkrieg doch auf einer ganz anderen Ebene spielt und AMD dank Intel nicht so schnell sterben wird, zumindest, solange keina ndrer auf dem markt ist und wo so viele Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen.

    i5 wird eventuell spannender, aber die wollen nur neue Plattformen schaffen, um weiter zu gehen, sonst drehen die sich weiter im Kreis, mit den 60 CPUs oder wie viele die haben. Die Unterschiede zwischen den Versionen sind marginal geworden, Cache, vlt. mal Core abschalten, um den Ausschuss zu verbrauchen, das war aber seit 45nm Fertigung nicht viel Neues. Der Split bedeutet, dass Leute komplett alles neu brauchen, da fällt es leichter neue Techniken zu etablieren. Phenom 2 ist eher als gut zu bezeichnen, man KANN auch oft das Mobo nutzen, dass man hat - finde ich gut für Low-Budget Aufrüsten. AM3 ist schon aufwedniger, aber ich finde, dass AMD damit ein gutes Stück aufholt, man sieht die Bewegung auf dem Markt, es tut sich was. Es soll ja auch noch ein Low-Budget Sockel kommen von Intel, davon halte ich rein wenig, denn damit degradieren die ihre eigenen Vorteile, die oft als Marketinglüge durchgingen bei Werbung.

  5. #5
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    hy,

    sehr interessant zu lesen was ihr so schreibt. Und ich kann euch soweit eigentlich nur Zustimmen. Seitdem AMD mit Eintritt der Core Ära gemerkt hat, dass sie es Leistungstechnisch schwer haben gegen Intel, änderte man vollkommen seine Marktstrategie. Auch der Kauf von ATI und deren neue Strategie spiegelt sich im Phenom 2 perfekt wieder. Die HD4870 ist nicht die schnellste Karte auf dem Markt, aber sie bietet genug Leistung für weniger Geld. Nichts anderes versucht man nun nach dem Erfolg dieser Serie mit der CPU sparte. Intel bietet zwar wie NVidia die schnelleren CPUs/GPUs, doch das auch zu einem höheren Preis. Und meiner Ansicht nach schießt sich Intel mit seiner "Jeder Markt ein Sockel" selbst ins Bein. Denn leute die Dann ihre CPU aufrüsten wollen, werden am ende zwangsweise vllt noch zu einem Mainboardkauf genötigt. Hier muss man AMD zugestehen das sie das Problem der Kompatibilität erheblich besser gelöst haben. Warum Intel hier nicht am 775 Prinzip festgehalten hat, ist mir ein Rätsel.

    Was die Grundperformance angeht bin ich durch aus positiv vom Phenom 2 überrascht. Nach ersten Test kann er sich gut von seinem Vorgänger absetzen. Doch der Vergleich zum i7 kann man 1zu1 aus dem GPU Markt übertragen. Man sagt nicht das man schneller ist, aber impliziert dem Kunden das Leistung auch billiger sein kann. Naja, bei der HD4870 hats ja funktioniert... mal sehen was der CPU Markt dazu sagt. Alles in allem ist der i7 dem Phenom2 ohne zweifel um einigen überlegen. was der i5 etc daran ändern wird bleibt abzuwarten. Doch es wird interessant ob AMDs Strategie auch im CPU Markt aufgeht.

  6. #6
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.168
    Danksagungen
    460

    Standard

    Man sollte jetzt auch nicht vergessen, dass der PhenomII sich schon schwer genug tut, die Penryns zu schlagen...
    Ein Q9550 ist dem 3GHz PhenomII fast immer überlegen, wenn auch leicht. Bei gleichem Takt liegen auch die Penryns vorn.
    Allerdings ist das das, was AMD angekündigt hatte: Die PhenomII werden als Konkurrenz zum Q9400/9450 und teilweise Q9550 gesetzt.

    Beim Preis-/Leistungsverhältnis stimme ich absolut zu, das ist echt extrem gut.

  7. #7
    Maniac83 Findet sich zurecht
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Wyhl a.K. , BW
    Beiträge
    335
    Danksagungen
    28

    Standard

    Wobei die Preise der Intel CPU´s am 18. sinken werden.

    Der Q9550 soll von momentan 317$ auf 268$ sinken. Sprich -15%.
    Der Q9650 sinkt von 525$ auf 317$ satte 40%.

    Bin gespannt wie AMD dem entgegenwirkt.

  8. #8
    Avatar von bolef2k
    bolef2k Mr. PWNG
    Registriert seit
    06.01.2004
    Beiträge
    3.687
    Danksagungen
    386

    Standard

    Also Intel senkt Preise, aber AMD zieht oft nach und ist ja inzwischen sehr aktiv, deswegen rechne ich AMD nun doch viel mehr Chancen zu. Das ist alles eine strategische Sache. Es bleibt aber noch abzuwarten, bin sehr gespannt auf unseren Phenom II Test.

  9. #9
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    wenn ich denn mal so eine verdammte CPU in die Finger bekommen würde, argh ist das deprimierend

  10. #10
    Avatar von bolef2k
    bolef2k Mr. PWNG
    Registriert seit
    06.01.2004
    Beiträge
    3.687
    Danksagungen
    386

    Standard

    Ich denke ich kriege das schon hin mit der CPU, überlasse es mit, Anfang der Woche sollte es klappen denke ich ;D

  11. #11
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard



    Es wird sicher interessant, antreten wird er gegen unseren 9750 bei 3Ghz wie aber auch sicher bei 2,5Ghz

  12. #12
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.806
    Danksagungen
    1.309

    Standard

    ich möchte mal hier an dieser stelle, die diskusion mit @Korni aufgreifen. denke die gehöhrt hier rein, da es ja nicht zuletzt um den PII geht.

    ich möchte auch mal an dieser stelle auf die ganzen tests in diversen foren aufgreifen, und die frage, was diese tests denn nun eigentlich aussagen.
    erst mal eines vorweg. bei allen vergleichsrechnern von intel.kamen fast ausnamslos systeme mit DDR3 RAM zum einsatz. waren meistens 1333er aber auch ein großer anteil von 1600er. alle AMD systeme kamen "nur" mit DDR2 800er und 1066er zum einsatz. logisch, gibt es bisher nur die möglichkeit diese mit DDR2 zu testen, da DDR3 für AMD noch nicht verfühgbar ist.
    viele werden jetzt sagen, na und. selbst AMD gibt bei verwendung von DDR3 speicher für die PII plattform des AM3, nur eine leistungsteigerung von 3~5% an, was ja nicht sooo viel ist. aber, sollte hier beachtet werden, dass auch einem Intel system mit DDR3 speicher, gerade wenn es auch noch der 1600er ist, einen leistungszuwachs gegenüber eines mit DDR2 hat. dieser sollte sich änlich auswirken wie bei AMD und sollte auch so um die 2~5% sein. diesen vorteil hatten die intel-systeme aber bei den tests.
    dieses alles gilt es doch beim durchlesen der tests mal mit zu beachten, deshalb sind die tests in meinen augen doch sehr verfälcht.
    ich frage mich sowieso, warum die meisten Intel-systeme mit DDR3 getestet worden sind, und hier, auch des besseren vergleiches wegen, lieber, wie bei AMD, mit DDR2 800er und 1066er getestet wurden?

    dann sollten auch viele bei den tests mal genauer hinschauen. so fiel mir z.B. auf, dass bei den getesten games, der PII gerade bei niedrigen auflösungen schlechter abgeschnitten hat, und erst als die selben games mit höheren auflösungen durchliefen, konnte der PII seine stärken ausspielen.
    ich frage mich auch an dieser stelle, warum test mit solchen niedrigen auflösungen gemacht werden? wer spielt schon die neuesten games wie crysis und co, mit einer 800x600er auflösungen?

    dann mal was zu den offenen multi der BEs. auch wenn viele sagen, der spielt nur eine kleine rolle, schließlich kann ich auch via FSB takten.
    als erstes erinnere ich mal hier, was ein Intel mit offenen multi kostet, dann profitiere ich durchaus durch den offenen multi. so kann man bei moderaten übertakten via multi, von 300-400Htz, dass durchaus ohne vcore erhöhung ereichen, was den verbrauch und der teperatur zu gute kommt.
    bei erhöhung des FSB auch wenn sie noch niedrig sind, muß man durchaus schon bei der ein oder anderen CPU den vcore erhöhen, damit dieser stabiel läuft. das gilt sowohl für Intel wie auch für AMD.

    ihr seht, es lohnt manchmal durchaus, über den eigenen tellerrand zu schauen und sich erst dann ein urteil zu erlauben.

  13. #13
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    hier der Versuch dir einmal ein paar Antworden zu geben:

    Warum der Intel nur mit DDR3 getestet wird liegt leider einfach daran, das es meines wissens noch keine Boards - solche wirds wahrscheinlich auch schwerlich gebe- gibt, welche DDR2 unterstützen. von daher bleibt den armen testern nix anderes übrig als die Phenoms mit DDR2 und die neuen Intels mit DDR3 zu testen. Um dabei wenigstens etwas gerechtigkeit walten zu lassen fällt die Wahl schnell auf 1066 vs. 1600.

    Warum werden Games bei Prozessor Tests in niedriegen Auflösungen getestet. Bei diesen Tests geht es nicht darum Grafikpracht zu begutachten, sondern die rohleistung der CPU besser kristalisieren zu können. bei Hohen Settings und Auflösungen ist die Grafikkarte der limitierende Faktor und überdeckt somit zum Teil die Rohleistung der CPUs. Doch um auch die Leistungsfähigkeit der CPUs zu testen wenns der GPU an den Kragen geht nimmt man zusätzlich noch höhere Settings.

    Und so toll ein offener Multi ist, bitte bedenke wie viele Davon wirklich gebrauch machen. Wie viele Übertakten eigentlich... Und das was der Durschnittsmensch Oced, kann er auch per HT Takt realisieren ohne an die Spannungen gehen zu müssen.

    PS: AMD hat seit über 5 Jahren keinen Front Side Bus mehr...

  14. #14
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.806
    Danksagungen
    1.309

    Standard

    das wer mir neu, dass es keine sockel 775 boards mer gibt, die nicht über DDR2 verfühgen.
    von den i7er, die da mit getestet worden sind, rede ich auch nicht. diese, da die eh in einer anderen liga spielen, lasse ich auch persönlich außen vor.
    mir geht es um die vergleiche vom PII zur Q9xxx serie, und die werden jedenfalls meisten mit DDR2 bestückt und nicht mit einem teuren X48er board und DDR3 speichern.

    das AMD keinen FSB sondern HT nutzt ist mir auch klar. zum allgemeinen verständiss gebrauche aber auch ich noch das "unwort" FSB bei AMD.

    dann mal zum anheben des selben. mit einem erhöhen des multis ist es viel einfacher zu machen als über den "HT", meist ist beim Bus eh bei 210-215 schluß, da ansonsten der HT-takt zu hoch wird, und das zu instabilität fürt. hier muß dann mit hife des multis dieser runter geregelt werden oder halt manuel niedriger gestellt werden. das alles macht die sache nur wieder komplizierter, gerade für die, die sich nicht so damit auskennen. da hat man es mit einem Black Edition doch halt einfacher, zumal die nun auch nicht viel oder gar nicht teurer sind wie die "normalen".
    aber in einem muß ich dir zustimmen, für den normal-user macht OC erst gar nicht die entscheidung aus, wobei hier ja gerade in diesen bereich immer auf die OC freudigkeit eines intel hingewiesen wird, mal nur am rande.

  15. #15
    Avatar von invalid
    invalid PCMaster der Herzen
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    6.173
    Danksagungen
    211

    Standard

    warum die 775er kaum noch mit DDR2 getestet werden liegt daran, das man immer versucht in einem Test ´modernste Technologien zum Zuge kommen zu lassen. Wenn Intel auf dem 775 DDR3 unterstützt gehört das zum Intel Gesamtpaket und somit wird darauf getestet. AMDs höchster Stand ist DDR2. Und rein aus gefälligkeit gegenüber AMD wird keiner zwangsweise sagen, wir vergein Intel ihren "Vortschritt" damits ja fair bleibt. Wenn es soweit kommt müsste man es dann auch Durchziehen und IPC, Cache etc angleichen. Sonst wärs ja Unfair. Du weist sicher was ich meine.

    Was das OC angeht, wenn dein Board schon bei 215 mhz instabil wird muss es verdammt schlecht sein, oder dein Ram spackt in Verbindung mit Takt und Mem Controller. Denn auch ohne Spannungsanhebung packt ein gutes Board um die 240Mhz auf einem Phenom und bis zu 300Mhz auf einem X2, ohne instabil zu werden.

  16. #16
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.168
    Danksagungen
    460

    Standard

    In realen Anwendungen bringt auch den Sockel 775 Quads der DDR3 Speicher keinen Vorteil. Der Unterschied bewegt sich im Bereich der Messtoleranzen.
    Der PhenomII wird auch mit DDR3 den Q9550 nicht schlagen, davon kann man ausgehen. Eventuell macht es den DDR3 günstiger, wenn AMD diesen Standard auch unterstützt.

    invalid sagte es ja bereits:
    Der PhenomII spielt keine Stärken bei hohen Auflösungen aus, sondern hier limitiert einfach die GPU. Bei 800x600 zum Beispiel zählt die Rohleistung der CPU und damit lässt sich (eventuell) auf CPU lastige Titel schließen.

  17. #17
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.806
    Danksagungen
    1.309

    Standard

    das bei den test natürlich die technich machbaren koponennten ausgewählt worden, war mir vor den berichten auch schon klar. ich dachte mir auch, dass die X48 mobos mit DDR3 zum einsatz kommen werden. schließlich wurden die entsprechenden testportale ja von intel selber mit hardware versorgt.
    finde das auch nicht weiter tragisch.
    was ich aber "seltsam" finde, dass bei den preisleistungstest/ergebnisen darauf verwiesen worde, dass es auch sockel 775 mobos für unter 100€ zu erstehen gibt, dass diese aber nicht über DDR3 verfühgen und "nur" DDR2 nutzen...kein wort.
    das aber die benutzten X48er preislich bei denen der 1366er liegen, wurde auch mit keiner silbe erwähnt.
    ich glaube auch nicht, dass die getesteten Q9xxx keinen leistungsvorteil durch DDR3 haben sollen. der mag zwar mit ein paar prozent klein sein, aber ist er denoch da.
    rechnet man nun mit ein, dass der PII auch ein kleinen leistungsvorteil durch DDR3 haben wird/sollte, bleibt da keine lücke mer.
    auch muß ich leider sagen. gerade hier in den treads, wo nach einen systemvorschlag gefragt wird, kommen die leute ja im allgemeinen wieder auf die testergebnisse des PII zu sprechen/schreiben, wo darauf hingewiesen wird, dass ein Q9550 oder Q9450 ja 5% mer leistung gezeigt haben. das aber dies durchaus den benutzetn und wesentlich teureren X48 boards plus teureren DDR3 speicher zu verdanken ist, davon wird auch hier kein wort verloren und das man dann ja eigentlich diese hardware verwenden müßte.

  18. #18
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.168
    Danksagungen
    460

    Standard

    Es gibt genug Tests, die zeigen, dass die Q9xxx keinen Vorteil durch DDR3 1333 und 1600 gegenüber DDR2 1066 haben. Allein der FSB gibt das schon nicht mehr her...
    333FSB (effektiv 1333) gibt eine Bandbreite von 10,6GB/s in EINE Richtung. DDR1066 hat im Dual Channel schon knapp 17GB/s...
    Die Vorteile von DDR3 kommen in rein theoretischen Benchmarks zum Vorschein, SiSoft Sandra zum Beispiel. Bei Spielen tun sich DDR1066 und 1333 gar nichts...
    Beim i7 verhält es sich ähnlich, kein Unterschied zwischen 1066, 1333 oder 1600. AUch schärfere Timings bewirken nichts.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. AMD Catalyst 10.10a Hotfix released Diskussion
    Von Postmaster im Forum Grafikkarten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 16:35
  2. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 08:26
  3. MSI CR610: Erster Laptop mit AMD Tigris Plattform Diskussion
    Von Postmaster im Forum Notebooks, Barebones und HTPCs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 23:11
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 21:37
  5. AMD Phenom II X4 940 Black Edition Diskussion
    Von Postmaster im Forum Prozessoren
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 16:12
  6. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 22:26
  7. Zukunftschancen in eurer Region
    Von Semmel im Forum Politik, Wirtschaft und Weltgeschehen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 20:54
  8. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 06:27

Stichworte