Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wärmeleitpaste durch Löten ersetzen?

  1. #1
    Avatar von Arkos
    Arkos Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    961
    Danksagungen
    37

    Standard Wärmeleitpaste durch Löten ersetzen?


    Hi, mir kam gerade mal die verrückte idee das mann ja statt den Kühlkörper mit wärmeleitpalste draufzukleben ihn ja auch dranlöten könnte.
    Da Lötzinn ja ein metall ist müsste das doch einen merklichen effekt bei der Kühlung bringen, oder?

    Oder hält der CPU die Löttemperaturen net aus?

  2. #2
    Avatar von fnhoch2
    fnhoch2 Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    1.813
    Danksagungen
    2

    Standard

    das könnte sein, nur dann muss das von Metal zu Metal zu Metal geleitet werden ich denke nicht, dass das so sonderlich gut funktioniert.

    Kannst es ja mal probieren. mit ner alten CPU. Ich denke nicht, dass es viel bringt, da sollte eine gute Wärmeleitpaste oder eine polierte CPU weitaus mehr bringen, bei weniger Gefahr und Aufwand.

  3. #3
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    10.835
    Danksagungen
    1.059

    Standard

    Bessere Kühlung hin oder her (hier müsste man auch eventuell das beste Lot auswählen), ich würde das nicht hinbekommen.

    Die Fläche der CPU ist ja recht groß (im Vergleich zu herkömmlichen Löt-Punkten). Wenn du da ein bisschen Lot flüssig hast und dann auf die andere Seite kommst, ist der Rest schon wieder getrocknet. Außerdem müsstest du dann wohl oder übel ziemlich lange mit dem Lötkolben auf der CPU rum "kratzen". (Verarbeitungs-Temp von Silberlot = 600°C ).

    Und soweit ich weiss, ist WLP primär erst mal da, um Unebenheiten auszubügeln...

    Edit: Ah, seh gerade das Zinnlote bereits bei 183°C flüssig werden...

  4. #4
    Avatar von little-dave
    little-dave Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2006
    Ort
    essen
    Beiträge
    1.021
    Danksagungen
    0

    Standard

    also ich würde sagen man muss erst überall was druf machen und dann plan schleifen

    mfg LIL

  5. #5
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    10.835
    Danksagungen
    1.059

    Standard

    Was bringt das dann? Dann hast du ja nur eine weitere Erhöhung?
    Wäre dann sozusagen ein selbstgemachter Spacer...

  6. #6
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.042
    Danksagungen
    2.723

    Standard

    Wenn sowas wohl gehen würde, hätt's garantiert schon einer gemacht.

    Ich denke, Du wirst es nicht schaffen den Prozessor zu verzinnen, ohne den dabei zu zerstören.
    Normales Bleilot (~ Lötzinn) hat eine Schmelztemperatur von etwas oberhalb 200°C.
    Damit das Lot auf der Narrenkappe überhaupt fliesst, muss diese auch mindestens diese Temperatur haben.

    Und dann wäre da noch der Kühler selbst, der auf diese Temperatur vorgewärmt werden will, damit das Lot sich überhaupt mit dessen Bodenplatte verbinden kann. Mit einem Lötkolben dürfte das ein Ding der Unmöglichkeit werden.
    Vieleicht geht es mit einem Bunsenbrenner oder ner Schweissflamme.

    Dann nimm lieber Flüssigmetall, welches diese thermischen Kopfstände nicht von Dir verlangt.
    Handelsüblich unter dem Namen [Coollaboratory Liquid Pro], was gegenüber normaler WLP das Delta (kühlerabhängig) um einige Grad senken kann.
    Ich hatte mit dem Infinity 6° weniger als mit Scythe-WLP.

    Vorsicht!!!
    Das Zeug ist, ... wen wunderts, elektrisch leitend.
    Beim Verteilen von etwa zwei stecknadelkopfgrossen Tropfen davon auf der Narrenkappe, unbedingt aufpassen, dass nichts daneben geht!
    Mit einem Tuschpinsel, der absolut sauber und fettfrei sein muss, solange verstreichen, bis eine gleichmässig silbrig glänzende Fläche entstanden ist.
    Bei der Kühlerbodenplatte ist dann ebenso zu verfahren.

    Von den Metal-Pads, rate ich eher ab, weil das nötige BurnIn manchmal schwer (oder gar nicht) hinzubekommen ist.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Lüfter für PC
    Von Compiler im Forum Off-Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 14:28
  2. Wärmeleitpaste
    Von nofear87 im Forum Prozessoren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 17:21
  3. kleine zwischen frage zur Wärmeleitpaste
    Von Jan.S im Forum Prozessoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 09:39
  4. [Howto] Löten von Kabeln und LED´s
    Von alflife2007 im Forum Case-Modding
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 10:36
  5. e8400 welche wärmeleitpaste?
    Von Automatikk92 im Forum Prozessoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 19:28
  6. Alpenföhn "Schneekanone" High-End Wärmeleitpaste
    Von Hardware-Mods im Forum Webweites
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 21:17
  7. Wärmeleitpaste nutzbar?
    Von Pc13187 im Forum Luft- und Passivkühlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 23:02
  8. MX-1 Wärmeleitpaste von Artic Cooling im Test
    Von Postmaster im Forum Webweites
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 14:20
  9. FAQ Löten
    Von Black Nova im Forum Case-Modding
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 23:44

Stichworte