Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Neuer PC - Zusammenstellung

  1. #1
    Macximilian Schaut sich um
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Pfeil Neuer PC - Zusammenstellung


    Hi!
    Nochmals Entschuldigung für falsches Forum!

    Naja zur Sache:
    Ich bin schon etwas erfahren mit Hardware & Co. Nun ist es Zeit für einen neuen Computer.
    Nachdem ich etwas gestöbert habe und auf dieses Forum gestoßen bin, habe ich mir folgende Zusammenstellung überlegt, zu den einzelnen Komponenten habe ich aber noch einige Fragen:

    Meine vorläufige Zusammenstellung
    Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3
    Ich hörte der P45-Chipsatz sei gut, ist er mit dem X38/X48 zu vergleichen? Wie steht's mit dem Board und wo genau liegen die Unterschiede zwischem dem DS3 und dem DS3R/DS3P? Ist das DS5 vorzuziehen?
    CPU: Intel E8400 boxed
    Ich entschied mich für einen Dualcore, wie sieht's aus mit Quadcores? Wo genau liegen die Unterschiede zwischen dem E8400 und dem E8500? Ist der E8500 seinen (für mich) doch sehr hohen Aufpreis wert?
    RAM: 4096MB OCZ PC2-8500 CL5 KIT XTC Platinum
    Wie sieht es mit dem RAM aus? (gibt ja auch 4GB DDR-1066 für >120€ ??) Ist 1066 "übertrieben", wäre DDR2-800 besser? Ich ging nämlich eher nach Kit (DualSlot) und 4GB.
    Grafikkarte: Sapphire HD4870 512MB (Dualslot)
    Ist die Dualslot-Variante empfehlenswert oder "tut es" auch die Singleslot-Version von Sapphire? Ich zog AMD vor, die Karten scheinen ja nicht schlecht zu sein... Habe übrigens einen 19"-LCD!
    Netzteil: Enermax MOD82+ 425W
    Das Netzteil ist gut, das weiß ich, oder doch lieber 525W?
    HDD: 3.5" WD GP 500GB WD5000AACS 5400-7200U/m 16MB
    Ist die Platte gut? Kenne mich weder bei HDDs noch bei Laufwerken gut aus... Dachte so an 400GB-500GB.
    Laufwerk: LG Electronics (Bulk) GSA-H55N/H58N schwarz
    Dasselbe wie bei HDD, ist der DVD-Brenner gut? Sollte alltagstauglich sein.
    Case: Sharkoon Rebel9 Economy Schwarz
    Ist das Gehäuse in Ordung von P/L-Verhältnis? Ist es eher gut/schlecht/mittelmäßig, beim Gehäuse wollte ich eigentlich nicht so viel ausgeben!
    Lüfter: keine Ahnung
    Also, die CPU kostet mit Lüfter (boxed) genausoviel wie ohne (tray). Taugt der boxed-Lüfter etwas? Wenn nein, welchen würdet ihr mir empfehlen? Da ich mich mit Lüftern kein Stück auskenne, bräuchte ich gute Beratung, was muss ich beachten?
    Zu den Gehäuselüftern: Die sind sicher von Nöten, blos welche??? Ich hab keine Ahnung ob 120mm etc. Ich glaube das Rebel9 hat 120mm-Lüfter, oder? Brauche im Bereich "Lüfter" etwas Nachhilfe... :-]

    Diese Konfiguration kostet bei K&M ungefähr ~790€. (Noch keine Lüfter!) Ich dachte in meinen Preisvorstellungen eigentlich an 700€, 800€ würde ich mal als Obergrenze festlegen.

    Lasst euch Zeit beim Beantworten der Fragen, es sind ja schließlich nicht wenige.

    Freue mich schon auf hilfreiche Antworten und schonmal vielen Dank im Vorraus!

  2. #2
    sommergemüse Banned
    Registriert seit
    08.02.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972
    Danksagungen
    25

    Standard

    Hallo! ICh würde dir ganz klar zu einen Quad Core raten, ist aber ein wenig teurer, dafür aber Zukunftssicherer. Guck mal da: http://www.pcmasters.de/forum/kaufbe...tml#post271787

    Die Grafikkarte ist sehr gut (obwohl ich ATI hasse hat aber hiermit nichts zu tun), langweilt sich aber in allen aktuellen Games mit einem kleinen 19" Monitor.

    RAM: Nimm 1066er ist glaubich besser, Mushkin 4096MB Kit XP2-8500 PC2-8500U CL5 kostet bei hoh.de 93 Euro und hat in den Tests von PC Games Hardware beispielsweise sehr gut abgeschnitten! Vertragen ohne Probleme noch schärfere Timings

    Lüfter nimmste Scyte Mugen, falls es ins Gehäuse passt (mindestbreite 20 CM)

  3. #3
    Macximilian Schaut sich um
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard

    Danke acti0n,
    ich hatte mich für den E8400 entschieden, da ich eigentlich nicht immer die "neusten" Spiele spielen werde...
    Ich hatte vor: Videobearbeitung, Fotobearbeitung, an Spielen dachte ich so an Anno 1701, FSX (vllt + Acc. Pack, um in DX10 zu geniesen), Race Driver Grid, NFS ProStreet, ansonsten programmiere ich noch mit Visual Studio 2008.
    Ich hab mal ein paar Bilder gesehen von FSX und hörte auch, er sei sehr hardwarehungrig, deswegen griff ich zur HD4870, da ich schon auf High Details spielen wollte, oder ist die HD4870 wirklich "zu viel des guten"? Würde eine HD4850 genügen, um alles auf Full Details flüssig zu spielen (Auflösung 1280x1024)?
    Der Scythe Mugen kosten 40€, ist das nicht ein bisschen übertrieben, ich hatte jetzt kein Hardcore-OC vor, gäbe es nicht noch eine günstigere, auch etwa so gute, Alternative?
    Wie steht's mit den Gehäuselüftern? Wollte eigentlich nicht mehr als 800€ ausgeben!
    Und nochmal zum MB: DS3, DS3R, DS3P, DS5? (DS5 ist ja schon wieder teurer, bringt es wirklich Vorteile?)

    Danke schonmal...

  4. #4
    bambusa PCMasters Redakteur und Moderator
    Registriert seit
    12.11.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.308
    Danksagungen
    421

    Standard

    Gerade bie Videobearbeitung leisten Quadcores auch heute schon einen guten Vorsprung zu Dualcores. Ich würde dir, wegen der preislichen Verwandschaft, uzm Q6600 raten.
    De Rest passt denke ich so
    Ohne oc und so reicht auch der boxed Kühler. Ein kleinen Vorsprung bietet da z.B der Arctic Freezer Pro 7.
    Die Radeon 4850 ist auch schon seht gut, aber um alles auf Full Details zu spielen würde ich zur 4870 greifen.
    Geändert von bambusa (13.07.2008 um 13:17 Uhr)

  5. #5
    Macximilian Schaut sich um
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bambusa Beitrag anzeigen
    Gerade bie Videobearbeitung leisten Quadcores auch heute schon einen guten Vorsprung zu Dualcores. Ich würde dir, wegen der preislichen Verwandschaft, uzm Q6600 raten.
    De Rest passt denke ich so
    Ohne oc und so reicht auch der boxed Kühler. Ein kleinen Vorsprung bietet da z.B der Arctic Freezer Pro 7.
    1. Würde mir der Q6600 auch ohne OC etwas bringen?
    2. Arctic Freezer 7 Pro bei Geizhals: "Achtung! Kühler überschreitet die maximale Gewichtsspezifikation für Sockel 775-Mainboards." ?????????!?!?

  6. #6
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.059
    Danksagungen
    2.728

    Standard

    Warum eigentlich immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen?

    Ja, mit den richtigen Programmboliden der Zukunft wird bei Photobearbeitung ein Performancevorteil spürbar werden.
    Zur Zeit ist das so marginal, dass man davon nicht so richtig profitiert.
    Und es interessiert weder den Profi, den Amateur sowieso nicht, ob seine Fotos hoher Auflösung durch rechenaufwendige Filter gepresst, um ein paar hundertstel bis zu mehreren zehntel Sekunden, schneller wieder auf dem Screen erscheinen.
    Da Fotobearbeitung allgemein keine Fliessbandarbeit ist, lohnt es dafür kaum einen Vierkerner herzunehmen.
    Zumindest aus finanzieller Sicht ist das Unterfangen eher weniger sinnvoll.
    Die meiste Zeit langweilt sich der Prozessor sowieso und taktet herunter, sofern ihm das erlaubt wird.
    Wovon man teilweise recht erheblich profitiert, ist ein grosser Ram-Ausbau.
    Hier sind 4GB, so wie vom Threadsteller vorgesehen, durchaus sinnvoll.

    Ja in Sachen Spiele kann ein Vierkerner schon Sinn machen.
    Ich bin aber der festen Überzeugung, dass sich auch zukünftige Games noch ganz gut daddeln lassen, wenn ein Zweikerner nur schnell genug dafür ist.
    Der C2D E8400 ist ja nun weiss Gott keine Schnecke.
    Boxed kaufen, aber dann doch eine eigene Kühllösung zu verwenden, ist gängige Praxis.
    Man muss dies aber nicht machen.
    Der Umstand neben der gesetzlichen Gewährleistung noch eine dreijährige Garantie zu haben, relativiert sich doch erheblich, wenn man weiss, dass diese nach den Regeln von Intel in den USA abgewickelt werden muss.

    Wenn schon einen Quad, dann doch bitteschön nicht dies "Heizgrät".

    Als Kühllösung würde ich dem System lieber was "Hochpotentes" verpassen.
    Der Arctic Freezer 7 Pro würde zwar schon reichen. Bei einigen den Prozessor wirklich belastenden Apps, muss er sich aber ganz schön ins Zeug legen.
    Von Ruhe ist man in diesem Fall ein Stück weit entfernt.
    Mein Vorschlag, wäre der [Scythe Andy Samurai Master], der einen guten für den Endkunden finanziell tragbaren Kompromiss aus Kühlleistung und Preis mit auch bei Vollast erreichbaren Silentbetrieb realisiert.
    Die hierfür aufzubringenden Euronen werden sich lohnen!

    Zur Graka muss man nicht viele Worte verlieren.
    Einfach vernünftig aus der Oberklasse ausgesucht, reicht sie für jedwede Aufgabe an einem 19"er aus.

    Als Mainboard ist das [Gigabyte GA-EP43-DS3] nach weit verbreiteter Meinung empfehlenswert.
    (Ich selbst hatte es noch nicht zwischen den Fuchteln, vertraue aber, da mir keine schlechten Tests oder Userbeschwerden bekannt sind, auf die bei diesem Hersteller durchweg gute Qualität.)
    Auf den Vorteil der X38/X48 - Chipsätze, zwei mal PCIe x16 2.0 mit voller Lanesanzahl anzubinden, kann man mit einer Graka im System getrost verzichten.

    Opt. LW und Case gehen in Ordnung.
    Als HDD würde ich auf eine [Samsung Spinpoint T166 500GB], die sehr schnell, verhältnismässig leise und kühlbleibend, bei machbarem Preis zu kaufen ist, setzen.
    Eine Spinpoint F1, die nur unwesentlich teurer, aber noch höhere Schreib/Leseraten hat, habe ich bei K&M nicht finden können.

    Das Gehäuse ist nur auf den ersten Blick preiswert, weil noch zwei 120'er Fans für Front und Rückseite dazugekauft werden müssen.
    Es mit swei [Scythe S-Flex 800] zu komplettieren, kommt Silentbetrieb weitestgehend entgegen.
    Der Airflow ist mit diesen Lüftern, die keinerlei Drehzahlregelung bedürfen, ausreichend stark für das aufzubauende System.

    //edit
    Ach so ...
    Das Netzteil ist für's System ausreichend dimensioniert.
    ... empfehle das Teil auch immer wieder gern.
    Geändert von Horst58 (13.07.2008 um 16:22 Uhr)

  7. #7
    Macximilian Schaut sich um
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard

    Vielen Dank Horst58!

    Jetzt habe ich mal meine Zusammenstellung aktualisiert.
    Ich hatte mich ja auch anfangs für den E8400 entschieden, und bleibe jetzt erstmal dabei.

    Zusammenstellung:
    Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3
    CPU: Intel E8400 (boxed)
    CPU-Lüfter: Scythe Andy Samurai Master
    RAM: 4096MB OCZ PC2-8500 CL5 KIT XTC Platinum
    GraKa: Sapphire HD4870 512MB (Dualslot)
    Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy Schwarz
    Gehäuselüfter: 2x Scythe S-FLEX 800 120x25mm
    Laufwerk: LG Electronics GSA-H55N/H58N schwarz (Bulk)
    HDD: 3.5" Samsung 500GB HD501LJ/HD502IJ 7200U/m 16MB
    Das ganze wird betrieben von dem...
    Netzteil:
    425W Enermax Modu 82+

    In Ordung so? Hat jemand noch Einwände?

    Achja ich hatte noch nie so einen Lüfter, das Teil sieht ja monstermäßig aus, ist der Kühlkörper des CPU-Lüfters nicht etwas "schwer"? Sry kenne mich da nicht aus aber da bricht nichts ab oder? Bin etwas verängstigt.^^
    Und die Gehäuselüfter einen vorne, einen hinten?

    Passt die Grafikkarte und der CPU-Kühler in das Case rein? Ich sehe Platzprobleme, da ich wie gesagt noch nie so riesige Lüfter hatte, wenn mir jemand sagen könnte, das passt da rein, wäre ich beruhigt.

    Vielen Dank nochmal.

  8. #8
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.059
    Danksagungen
    2.728

    Standard

    Die Zusammenstellung kann ich guten Gewissens so unterschreiben.

    Den CPU-Kühler auf dem Board zu verankern geht etwas schwer.
    AMD-Anhänger habens da leichter.
    Keine Angst, Du schaffst das schon. Haben hunterte vor Dir ja auch in den Griff bekommen!
    Ein Leichtgewicht ist der Kühler nicht.
    Solange Du den Rechner nicht ständig umkippst, schädigt er aber mit seinem Gewicht keine Komponenten. Da bricht nichts ab.
    Er passt sowohl auf das Board, als auch ins Case.

    Wie die Graka im Case unterzubringen ist, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.
    Ich denke, dass sie noch nicht mit dem Festplattenkäfig kollidieren wird.
    Im schlimmsten, aber nicht zu erwartenen Fall, musst Du den Käfig etwas zurechtstutzen.

  9. #9
    Macximilian Schaut sich um
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    9
    Danksagungen
    0

    Standard

    Vielen Dank!

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Erster neuer PC
    Von Junichiro im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 17:14
  2. Absoluter Laie braucht Hilfe bei PC Zusammenstellung
    Von Basti82 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 16:30
  3. Neuer Gaming PC (abweichung vom Sticky) 900 Euro
    Von Empty im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 19:33
  4. Gaming PC (High End?) ~1100€ - Zusammenstellung ok?
    Von O´Shovah im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 17:35
  5. Zusammenstellung neuer PC - Budget 1.200 EUR
    Von Poleander im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 00:09
  6. [V] Komplett PC *mit neuer Grafikkarte*
    Von DC91 im Forum Angebote
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 12:53
  7. Wäre diese Zusammenstellung ok ? (neuer PC)
    Von Mope im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 18:25
  8. pc hängt übelst, trotz neuer zusammenstellung
    Von M_Master im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 09:30

Stichworte