Zu einem voll gemoddetem Gehäuse gehört die passende Multimediaaustattatung in Form von LC-Displays um Rechnerinformationen verschiedenster Art darzustellen; hier greift Alphacool mit dem monochromen alphaLCD Vollgrafik-Display 240x128 Pixel auf Basis des Toshiba T6963C Dot Matrix LCD Controllers ein. Der Toshiba T6963C Dot Matrix LCD Controller im Alphacool alphaLCD ist ein weit verbreiteter Controller der es ermöglich theoretisch mit einer Vielzahl an LCD-Softwareanwendungen das alpha LCD zu programmieren. Das Vollgrafik-Display besitzt einen Anschluss an USB 1.1 oder USB 2.0 und wird bei 240x128 Pixel Auflösung in 2x 5 1/4" Laufwerksschächte montiert. Dank flacher Bauweise ist ausreichend Platz für Case Modding Arbeiten vorhanden. Die beiliegende alphaLCD Software ermöglicht die Anzeige von Systeminformationen, wie Temperatur oder Speicherauslastung, sowie die Möglichkeit, beliebige Grafiken anzuzeigen. Ausserdem werden Treiber zur Ansteuerung für LCDHype mitgeliefert. Linux-Ansteuerung ist von Seiten Drittanbieter Patches möglich.

In unserem Testbericht schauen wir uns die Qualitäten des internen Alphacool alphaLCD Vollgrafik-Displays mit 240x128 Pixel aus allen Blickwinkeln näher an.

Weitere Informationen und Ergebnisse bei Cooling-Station lesen.