Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Grafikkarte Radeon 9250 PCI

  1. #1
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard Grafikkarte Radeon 9250 PCI


    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Ich habe mir eine neue Grafikkarte gekauft (Radeon 9250 PCI Powercolor 128 MB). Nach Einbau der Karte und Anschluß an den Monitor passierte erstmal nichts. Der Bildschirm blieb schwarz.

    Daraufhin schloß ich den Monitor nochmal an die alte OnBoard Karte an, fuhr das System hoch und deaktivierte die Onboard Karte im Geräte-Manager. Anschließend schloß ich den Monitor wieder an die neue Radeon Karte an und alles funktionierte wunderbar, im Geräte-Manager wurde die neue Karte auch erkannt.

    Dann fuhr ich das System wieder runter, schraubte den PC zusammen, schloß alle Kabels an, fuhr das System wieder hoch. Nun piepte der PC bis zu 10 mal und nichts passierte mehr. Ich schaffe es auch nicht mehr mit der alten Onboard Karte ein Bild zu bekommen, wahrscheinlich weil die Karte ja deaktiviert ist.

    Ich habe ein K7SOM+ Mainboard mit einem AMD Athlon XP 2000 1.6 GHz Prozessor.

    Mein Bios ist ein AMI Bios was allerdings auch ein bischen rumspinnt. Er schaltet sich gelegentlich immer in die Ausgangsstellung zurück. D. h. Änderungen im BIOS werden nur für einen kurzen Zeitraum gespeichert.

    Kann mir hier jemand helfen.

    Vielen Dank im vorraus

    Olaf

  2. #2
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Hi faloallerknap,
    sei hier erst mal nett begrüsst und in unserer Community willkommen geheissen.

    Ob das eine echte Hilfe ist kann ich schlecht voraussehen.
    (Ich versuch's trotzdem mal.)

    Wenn Das BIOS neuere Einstellungen von Zeit zu Zeit "vergisst", um nun auf die Defaults zurückzugehen, deutet das auf eine Stützbatterie, die das Ende der Lebenszeit erreicht hat, hin.
    (Eigentlich müsstest Du dann aber zuweilen einen checksum error beim Booten diagnostiziert bekommen.)

    Eine neue Batterie dürfte Dein Problem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit lösen.
    Einfach ausbauen, und mit dem Teil zum Händler "um die Ecke" rennen.

    Bekommst Du, wenn der Monitor an der Onboardgrafik hängt, wenigstens das BIOS zu sehen?

    Wenn ja: Hattest Du im Windows eventuell eine Bildauflösung, die Deine Onboardgrafik gar nicht bringen kann, für die Graka eingestellt?
    Dies würde das Schwarzbleiben des Screens mit der Onboardgraka (einigermassen) erklären.
    Im abgesicherten Modus, mit [F8] während des Hochfahrens, müsste in Diesem Fall der Desktop erscheinen, ... und anschliessend auch die zu hohe Auflösung zurückzustellen sein.

    Wenn nein: ... sorry, bitte auf weitere Hilfe warten.

    Bestgruss
    Horst

  3. #3
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Horst,

    vielen Dank erstmal für Deine Hilfe.

    Also die Batterie hatte ich schon mal ausgetauscht. An dem Problem mit dem BIOS hat sich allerdings nichts geändert.

    Wenn der Monitor an meine OnBoard Karte hängt bekomme ich aktuell überhaupt kein Bild. Nur ein kurzes "No Signal" gibt der Bildschirm ab.

    Wie ich schon geschrieben hatte funktionierte die neue Grafikkarte ja beim ersten mal, wobei er dann die Bildschirmauflösung verändert hat.

    Ich kann wohl erstmal wieder nur hoffen, das das BIOS in die Ausgangsstellung zurückspringt und so die OnBoard Karte erkannt wird.

    Vielen Dank aber trotzdem erstmal

    Olaf

  4. #4
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Dann hilf ruhig mal nach das BIOS vollständig zu restten.
    Einfach, für einige Zeit, eine ¼ Stunde reicht sicher, die Batterie entfernen.
    Sollte es einen Resetjumper/-schalter geben, den sicherheithalber während dieser Zeit auch mal (um)stecken/schalten. Aber vor Einsetzen der Batterie auch wieder zurück(!)

    Nach einem vollständigen Reset, müsste ja wenigstens, zumindest denke ich mir das so, die Onboardgrafik wieder verfügbar sein.
    Um sicher zu gehen bitte dann mal ohne die 9250, also herausgezogen, booten lassen.

  5. #5
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Horst,

    die neue Grafikkarte habe ich schon ausgebaut.

    Zur Zeit bin auf der Arbeit, werde mich daher erst heute abend wieder mit meinem PC rumschlagen können und deinen Tipp mit dem Jumper und der Batterie mal ausführen.

    Vielen Dank erstmal

    Olaf

  6. #6
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Unglücklich

    Hallo Horst u. a.,

    so ich habe am Wochenende ca. 100 Mal versucht meiner PC wieder hochzufahren, was mir ca. 5 mal gelungen ist. Jedesmal wenn ich es geschaft habe ins BIOS zu kommen bzw. zu Windows hat er beim nächsten Neustart wieder versagt. Die neue Grafikkarte und alles andere hatte ich auch ausgebaut. Ich nehme mal an das mein Board hinüber ist. Deshalb werde ich mir wohl ein neues Board zulegen müssen.

    Vielen Dank jedenfalls für die Tips.

    Olaf

  7. #7
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Nun bin ich auch bereit zu glauben, dass ein neues Board eine Verbesserung bringen könnte.
    Was ich vorher aber versuchen würde, weil ja manchmal noch Wunder geschehen, ist alle vom NT kommenden Kabel mal abzuziehen und neu aufzustecken.
    (Vieleicht hat sich da irgendwo ein "Blindkontakt" herausgebildet.)

    Bleibt ansonsten nur zu hoffen, dass ein neues Board hilfreich ist.

    Wozu brauchst Du den Rechner eigentlich (überwiegend)?
    Für den Fall, Du wolltest schon immer etwas mehr an Performance, solltest Du, wenn schon denn schon, dem Sockel A adé sagen, sofern dies finanziell machbar ist.
    Da inzwischen selbst der Sockel 939 tot ist, kannst Du Deinen alten Prozzi, der inzwischen wahrscheinlich unverkäuflich sein dürfte, samt Ram, beerdigen, um Dir ein schönes AM2 Board, samt einem 2-Kerner zu leisten.
    (Ist nur so ein Vorschlag.)

  8. #8
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Horst,

    ich hatte am Wochenende das ganze Motherboard ausgebaut gehabt, sämtliche Kabelverbindungen entfernt und mal ordentlich staubgewischt. Hat leider alles nichts gebracht. ich bin mittlerweile im Netz auf der Suche nach einem PC Kompaktgerät so ungefähr bis 300 Euro.

    ich brauche die Kiste überwiegend für Officeanwendungen, Internet und ab und zu ein wenig zum Spielen. Ich bin also keine Hardcoregamer.

    Kannst Du mir noch sagen worauf ich beim Kauf eines Komplett-PC´s vielleicht achten sollte?

    Einen kompletten PC aus Einzelteilen zusammenzukaufen und selbst zusammenzubastel würde ich mir jetzt nicht zutrauen, da ich nicht der PC-Fachmann bin.

    Gruß

    Olaf

  9. #9
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    Schon klar, ein Hardcoregamer hat solche Hardware wie Du, mittlerweile nicht mehr. Für irgendwelche 2D-Games reicht sowas aber schon noch.
    Office und I-Net sind ja nun so sehr recourcenhungrig.
    Deshalb sage ich mal, dass ein kleines AMD-System, was innerhalb Deines Preisrahmens durchaus machbar ist, ausreichend ist/wäre.

    Sorry, Komplettangebote die von verschiedenen Händlern wie Sauerbier feilgeboten werden, haben meist irgendwo einen Haken.
    Will sagen, dass man um einen lohnenswerten Gewinn zu machen, oft unpassende Komponenten oder echte Billigteile kombiniert/einbaut.
    Deshalb wird sowas von uns hier eher nicht, oder nur mit Bauchgrummeln, empfohlen.

    Zudem ist es an sich überhaupt nicht schwierig sich einen PC selbst zu bauen.
    Man muss vorher nur die günstigste zum eigenen Nutzerprofil passende Hardwarezusammenstellung machen/machen lassen, um dann (vornehmlich online) einzukaufen, und danach endlich mit dem Systemzusammenbau beginnen zu können.
    Wer nicht grad' drei linke Hände hat, noch mit den eigenen Augen sieht, und wenn's mal gar nicht geht auch mal nachfragt, schafft das.

    So und nun wäre der nächst Schritt, zu überlegen, was aus deinem Altsystem noch eine Überlebenschance bekommen soll.
    # Gehäuse (sicherlich) - Passt Dein jetziges Board da grad' so herein, oder geht auch ein normales ATX-Board? Oder hast Du eventuell ssogar ein ATX-Board? Wenn Du da nichts Genaues weisst, messe einfach mal nach, wie gross das Mobo ist, und poste die Grösse.
    # Mainboard, Prozzessor und Ram (muss ersetzt werden!)
    # Festplatte(n) (kann man übernehmen) - Reicht Dir die Kapazität - (auch voraussichtlich für weitere Zeit)? Neu ist meist besser und sollte allgemein physisch länger durchhalten
    # Grafikkarte (Du hast ja nun eine, die zu Deinem Profil durchaus passen würde, und auf jedes Board passt.) - Ansonsten ist auch Onboardgrafik, die halt nur für 3D-Spiele zumeist völlig ungeeignet ist, möglich.
    # Opt. Laufwerk(e) (können, sofern noch zuverlässig in der Arbeit, übernommen werden)
    # Netzteil (sollte ersetzt werden)

    So, nun hab' ich Dich ja ganz schön zugetextet.
    Überleg Dir das noch mal, und melde Dich dann wieder.

    Bestgruss
    Horst
    Geändert von Horst58 (07.01.2008 um 17:28 Uhr)

  10. #10
    faloallaknap Schaut sich um
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hallo Horst,

    erstmal vielen Dank für Deine Hilfe.

    Ich habe gestern weiter versucht meinen PC reaktivieren. Ich habe noch die Arbeitsspeicher-Module entfernt, Steckplätze gesäubert und wieder eingesetzt und seitdem fährt der PC wieder hoch. Ich werde heute Nachmittag nochmal ein paar Tests durchführen ob das System stabil läuft.

    Frage 1: Kann es sein, dass wenn der Arbeitsspeicher nicht richtig fixiert ist (allerdings nur 1 Modul) der PC nicht startet?

    Mein Schwager kommt Wochenende (der kennt sich ganz gut aus), dann wollen wir nochmal versuchen das BIOS zu aktualisieren, da hier ja immer wieder Schwierigkeiten auftreten.

    Ich habe es gestern auch noch geschafft ein Systembericht mit Everest zu erstellen. den hänge ich hier mit an. Denn in naher Zukunft werde ich mir sowiese ein neues Board holen. Wenn das jetztige allerdings noch ein halbes Jahr reicht, dann um so besser.

    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe

    Olaf



    --------[ EVEREST Home Edition (c) 2003-2005 Lavalys, Inc. ]------------------------------------------------------------

    Version EVEREST v2.20.405/de
    Homepage http://www.lavalys.com/
    Berichtsart Berichts-Assistent
    Computer X-599BF18CC78E4
    Ersteller Olaf
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional 5.1.2600 (WinXP Retail)
    Datum 2008-01-08
    Zeit 20:54


    --------[ Übersicht ]---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername X-599BF18CC78E4
    Benutzername Olaf

    Motherboard:
    CPU Typ AMD Athlon XP, 1250 MHz (12.5 x 100)
    Motherboard Name ECS K7SOM+
    Motherboard Chipsatz SiS 740
    Arbeitsspeicher 480 MB (DDR SDRAM)
    BIOS Typ AMI (04/10/03)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte SiS 650_651_M650_M652_740 (32 MB)
    3D-Beschleuniger SiS 315 Integrated
    Monitor Fujitsu Siemens ScaleoView C17-5/C17-8 [17" LCD] (YEEL022102)

    Multimedia:
    Soundkarte SiS 7012 Audio Device

    Datenträger:
    IDE Controller SiS PCI-IDE-Controller
    SCSI/RAID Controller A347SCSI SCSI Controller
    SCSI/RAID Controller H+H Virtual CD 6 SCSI Controller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte IC35L060AVV207-0 (60 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk AOPEN DVD1648/LKY (16x/48x DVD-ROM)
    Optisches Laufwerk AXV CD/DVD-ROM SCSI CdRom Device (Virtual DVD-ROM)
    Optisches Laufwerk CD-ROM-Laufwerk
    Optisches Laufwerk CD-ROM-Laufwerk
    Optisches Laufwerk CD-ROM-Laufwerk
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 10001 MB (3197 MB frei)
    D: (NTFS) 20002 MB (19569 MB frei)
    G: (NTFS) 27211 MB (19346 MB frei)
    Speicherkapazität 55.9 GB (41.1 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur Erweiterte PC/AT-PS/2-Tastatur (101/102 Tasten)
    Maus Microsoft PS/2-Maus

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte SiS 900-PCI-Fast Ethernet-Adapter (192.168.1.33)

    Peripheriegeräte:
    Drucker CAPTURE FAX BVRP
    Drucker Lexmark 1200 Series
    Drucker Microsoft Office Document Image Writer
    USB1 Controller SiS 7001 PCI-USB Open Host Controller
    USB1 Controller SiS 7001 PCI-USB Open Host Controller
    USB2 Controller SiS 7002 USB 2.0 Enhanced Host Controller


    --------[ DMI ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ BIOS ]

    BIOS Eigenschaften:
    Anbieter American Megatrends Inc.
    Version 07.00T
    Freigabedatum 04/02/01
    Größe 256 KB
    Bootunterstützung Floppy Disk, Hard Disk, CD-ROM, ATAPI ZIP, LS-120
    Fähigkeiten Flash BIOS, Shadow BIOS, Selectable Boot, EDD, BBS
    Unterstützte Standards DMI, APM, ACPI, ESCD, PnP
    Erweiterungen ISA, PCI, AGP, USB

    [ System ]

    System Eigenschaften:
    Hersteller ECS
    Produkt K7SOM+
    Version 1.0
    Seriennummer 00000000
    Startauslöser Modemklingeln

    [ Motherboard ]

    Motherboard Eigenschaften:
    Hersteller ECS
    Produkt K7SOM+
    Version 1.0
    Seriennummer 00000000

    [ Gehäuse ]

    Gehäuse Eigenschaften:
    Hersteller ECS
    Version 1.0
    Seriennummer 00000000
    Etikett 0123ABC
    Gehäusetyp Desktopgehäuse

    [ Speichercontroller ]

    Speichercontroller Eigenschaften:
    Fehlerkorrekturmethode 32-bit ECC
    Fehlerkorrektur Single-bit
    Unterstützter Speicher Interleave 1-Way
    Aktueller Speicher Interleave 1-Way
    Unterstützte Speichergeschwindigkeit 70ns, 60ns
    Unterstützte Speichertypen SPM, FPM, EDO, Parity, ECC, SIMM
    Unterstützte Speicherspannung 3.3V
    Maximale Speichermodulgröße 128 MB
    Speichersteckplätze 4

    [ Prozessoren / AMD Athlon(tm) Processor ]

    Prozessor Eigenschaften:
    Hersteller AMD
    Version AMD Athlon(tm) Processor
    Externer Takt 100 MHz
    Aktueller Takt 1250 MHz
    Typ Central Processor
    Spannung 3.3 V, 2.9 V
    Status Aktiviert
    Aufrüstung Slot 1
    Sockelbezeichnung Slot-1

    [ Cache / Internal Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Assoziativität 4-way Set-Associative
    Maximale Größe 1024 KB
    Installierte Größe 128 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Fehlerkorrektur Keine
    Sockelbezeichnung Interner Cache

    [ Cache / Internal Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Assoziativität 4-way Set-Associative
    Maximale Größe 1024 KB
    Installierte Größe 256 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Fehlerkorrektur Single-bit ECC
    Sockelbezeichnung Interner Cache

    [ Speichermodule / ROW-0 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung ROW-0
    Typ DIMM, SDRAM
    Installierte Größe 256 MB
    Aktivierte Größe 256 MB

    [ Speichermodule / ROW-1 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung ROW-1
    Typ DIMM, SDRAM
    Installierte Größe 256 MB
    Aktivierte Größe 256 MB

    [ Speichermodule / ROW-2 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung ROW-2
    Installierte Größe Nicht installiert
    Aktivierte Größe Nicht installiert

    [ Speichermodule / ROW-3 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung ROW-3
    Installierte Größe Nicht installiert
    Aktivierte Größe Nicht installiert

    [ Steckplätze / PCI1 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung PCI1
    Typ PCI
    Status Frei
    Datenbusbreite 32 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / PCI2 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung PCI2
    Typ PCI
    Status Frei
    Datenbusbreite 32 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / PCI3 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung PCI3
    Typ PCI
    Status Frei
    Datenbusbreite 32 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / PCI4 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung PCI4
    Typ PCI
    Datenbusbreite 32 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / PCI5 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung PCI5
    Typ PCI
    Datenbusbreite 32 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / ISA1 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung ISA1
    Typ ISA
    Datenbusbreite 16 Bit
    Länge Lang

    [ Steckplätze / ISA2 ]

    Steckplatz-Eigenschaften:
    Steckplatzbezeichnung ISA2
    Typ ISA
    Datenbusbreite 16 Bit
    Länge Lang

    [ Anschlüsse / Def ]

    Portanschluss Eigenschaften:
    Portart SSA SCSI
    Bezeichnung intern USB
    Anschlusstyp intern Mini-Centronics
    Bezeichnung extern Def
    Anschlusstyp extern DB-25 pin male


    --------[ Overclock ]---------------------------------------------------------------------------------------------------

    CPU-Eigenschaften:
    CPU Typ AMD Athlon XP
    CPU Bezeichnung Thoroughbred-A
    CPU stepping A0
    CPUID CPU Name AMD Athlon(tm) Processor
    CPUID Revision 00000680h

    CPU Geschwindigkeit:
    CPU Takt 1249.80 MHz
    CPU Multiplikator 12.5x
    CPU FSB 99.98 MHz (Original: 133 MHz)
    Speicherbus 99.98 MHz

    CPU Cache:
    L1 Code Cache 64 KB
    L1 Datencache 64 KB
    L2 Cache 256 KB (On-Die, Full-Speed)

    Motherboard Eigenschaften:
    Motherboard ID 62-0410-001131-00101111-040201-SiS740$K7SOM+_K7SOM+ RELEASE 04/10/2003 S
    Motherboard Name ECS K7SOM+

    Chipsatz Eigenschaften:
    Motherboard Chipsatz SiS 740
    Speicher Timings 2.5-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

    SPD Speichermodule:
    DIMM1 256 MB PC2100 DDR SDRAM (2.5-3-3-6 @ 133 MHz)
    DIMM2: 64D32300HU6C 256 MB PC2700 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 166 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz)

    BIOS Eigenschaften:
    Datum System BIOS 04/10/03
    Datum Video BIOS 12/13/20
    DMI BIOS Version 07.00T


    --------[ Energieoptionen ]---------------------------------------------------------------------------------------------

    Power Management Eigenschaften:
    Aktuelle Stromquelle Netzanschluss
    Akkustatus Kein Akku
    Akkulaufzeit gesamt Unbekannt
    Verbleibende Akkulaufzeit Unbekannt


    --------[ Sensoren ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Sensor Eigenschaften:
    Sensortyp ITE IT8705F (ISA 290h)
    Motherboard Name ECS K7SEM / K7SOM

    Temperaturen:
    Motherboard 35 °C (95 °F)
    CPU 27 °C (81 °F)
    Aux 57 °C (135 °F)
    IBM IC35L060AVV207-0 32 °C (90 °F)

    Kühllüfter:
    CPU 2961 RPM

    Spannungswerte:
    CPU Core 1.66 V
    +2.5 V 2.43 V
    +3.3 V 3.31 V
    +5 V 5.00 V
    +12 V 12.61 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.97 V
    VBAT Batterie 2.03 V
    Debug Info F 39 FF FF
    Debug Info T 27 35 57
    Debug Info V 68 98 CF BA C5 D5 41 (F7)


    --------[ CPU ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    CPU-Eigenschaften:
    CPU Typ AMD Athlon XP, 1250 MHz (12.5 x 100)
    CPU Bezeichnung Thoroughbred-A
    CPU stepping A0
    Befehlssatz x86, MMX, 3DNow!, SSE
    L1 Code Cache 64 KB
    L1 Datencache 64 KB
    L2 Cache 256 KB (On-Die, Full-Speed)

    CPU Technische Informationen:
    Gehäusetyp 453 Pin PGA
    Gehäusegröße 4.95 cm x 4.95 cm
    Transistoren 37.2 Mio.
    Fertigungstechnologie 6Mi, 0.13 um, CMOS, Cu
    Gehäusefläche 80 mm2
    Core Spannung 1.50 - 1.65 V
    I/O Spannung 1.6 V
    Typische Leistung 44.9 - 61.7 W (Abhängig von der Taktung)
    Maximale Leistung 49.4 - 67.9 W (Abhängig von der Taktung)

    CPU Hersteller:
    Firmenname Advanced Micro Devices, Inc.
    Produktinformation http://www.amd.com/us-en/Processors/...30_118,00.html

    CPU Auslastung:
    CPU #1 0 %


    --------[ CPUID ]-------------------------------------------------------------------------------------------------------

    CPUID Eigenschaften:
    CPUID Hersteller AuthenticAMD
    CPUID CPU Name AMD Athlon(tm) Processor
    CPUID Revision 00000680h
    Erweiterte CPUID Revision 00000780h
    Plattform ID CBh (Socket A)
    IA CPU Seriennummer Unbekannt
    HTT / CMP Units 0 / 0

    Befehlssatz:
    64-bit x86-Erweiterung (AMD64, EM64T) Nicht unterstützt
    Alternate Instruction Set Nicht unterstützt
    AMD 3DNow! Unterstützt
    AMD 3DNow! Professional Unterstützt
    AMD Enhanced 3DNow! Unterstützt
    AMD Extended MMX Unterstützt
    Cyrix Extended MMX Nicht unterstützt
    IA-64 Nicht unterstützt
    IA MMX Unterstützt
    IA SSE Unterstützt
    IA SSE 2 Nicht unterstützt
    IA SSE 3 Nicht unterstützt
    CLFLUSH Befehl Nicht unterstützt
    CMPXCHG8B Befehl Unterstützt
    CMPXCHG16B Befehl Nicht unterstützt
    Conditional Move Befehl Unterstützt
    MONITOR / MWAIT Befehl Nicht unterstützt
    RDTSCP Befehl Nicht unterstützt
    SYSCALL / SYSRET Befehl Unterstützt
    SYSENTER / SYSEXIT Befehl Unterstützt
    VIA FEMMS Befehl Nicht unterstützt

    Security Features:
    Advanced Cryptography Engine (ACE) Nicht unterstützt
    Data Execution Prevention (DEP, NX, EDB) Nicht unterstützt
    Hardware Random Number Generator (RNG) Nicht unterstützt
    Montgomery Multiplier & Hash Engine Nicht unterstützt
    Processor Serial Number (PSN) Nicht unterstützt

    Power Management Features:
    Automatic Clock Control Nicht unterstützt
    Enhanced Halt State (C1E) Nicht unterstützt
    Enhanced SpeedStep Technology (EIST, ESS) Nicht unterstützt
    Frequency ID Control Nicht unterstützt
    LongRun Nicht unterstützt
    LongRun Table Interface Nicht unterstützt
    PowerSaver 1.0 Nicht unterstützt
    PowerSaver 2.0 Nicht unterstützt
    PowerSaver 3.0 Nicht unterstützt
    Processor Duty Cycle Control Nicht unterstützt
    Software Thermal Control Nicht unterstützt
    Temperature Sensing Diode Unterstützt
    Thermal Monitor 1 Nicht unterstützt
    Thermal Monitor 2 Nicht unterstützt
    Thermal Monitoring Nicht unterstützt
    Thermal Trip Nicht unterstützt
    Voltage ID Control Nicht unterstützt

    CPUID Besonderheiten:
    36-bit Page Size Extension Unterstützt
    Address Region Registers (ARR) Nicht unterstützt
    CPL Qualified Debug Store Nicht unterstützt
    Debug Trace Store Nicht unterstützt
    Debugging Extension Unterstützt
    Fast Save & Restore Unterstützt
    Hyper-Threading Technology (HTT) Nicht unterstützt
    L1 Context ID Nicht unterstützt
    Local APIC On Chip Nicht unterstützt
    Machine Check Architecture (MCA) Unterstützt
    Machine Check Exception (MCE) Unterstützt
    Memory Configuration Registers (MCR) Nicht unterstützt
    Memory Type Range Registers (MTRR) Unterstützt
    Model Specific Registers (MSR) Unterstützt
    Page Attribute Table (PAT) Unterstützt
    Page Global Extension Unterstützt
    Page Size Extension (PSE) Unterstützt
    Pending Break Event Nicht unterstützt
    Physical Address Extension (PAE) Unterstützt
    Secure Virtual Machine Extensions (Pacifica) Nicht unterstützt
    Self-Snoop Nicht unterstützt
    Time Stamp Counter (TSC) Unterstützt
    Virtual Machine Extensions (Vanderpool) Nicht unterstützt
    Virtual Mode Extension Unterstützt

    CPUID Registers (CPU #1):
    CPUID 00000000 00000001-68747541-444D4163-69746E65
    CPUID 00000001 00000680-00000000-00000000-0383F9FF
    CPUID 80000000 80000008-68747541-444D4163-69746E65
    CPUID 80000001 00000780-00000000-00000000-C1C3F9FF
    CPUID 80000002 20444D41-6C687441-74286E6F-5020296D
    CPUID 80000003 65636F72-726F7373-00000000-00000000
    CPUID 80000004 00000000-00000000-00000000-00000000
    CPUID 80000005 0408FF08-FF20FF10-40020140-40020140
    CPUID 80000006 00000000-41004100-01008140-00000000
    CPUID 80000007 00000000-00000000-00000000-00000001
    CPUID 80000008 00002022-00000000-00000000-00000000

    MSR Registers:
    MSR C0010015 0000-0000-0303-1008


    --------[ Motherboard ]-------------------------------------------------------------------------------------------------

    Motherboard Eigenschaften:
    Motherboard ID 62-0410-001131-00101111-040201-SiS740$K7SOM+_K7SOM+ RELEASE 04/10/2003 S
    Motherboard Name ECS K7SOM+

    Front Side Bus Eigenschaften:
    Bustyp DEC Alpha EV6
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 100 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 200 MHz
    Bandbreite 1600 MB/s

    Speicherbus-Eigenschaften:
    Bustyp DDR SDRAM
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 100 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 200 MHz
    Bandbreite 1600 MB/s

    Chipsatzbus-Eigenschaften:
    Bustyp SiS MuTIOL
    Busbreite 16 Bit

    Motherboardhersteller:
    Firmenname Elitegroup Computer Systems
    Produktinformation http://www.ecs.com.tw/ECSWeb/Product...uID=16&LanID=0
    BIOS Download http://www.ecs.com.tw/ECSWeb/Downloa...x?Categoryid=1


    --------[ Speicher ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Arbeitsspeicher:
    Gesamt 479 MB
    Belegt 295 MB
    Frei 184 MB
    Ausgenutzt 62 %

    Auslagerungsdatei:
    Gesamt 740 MB
    Belegt 227 MB
    Frei 512 MB
    Ausgenutzt 31 %

    Virtueller Speicher:
    Gesamt 1219 MB
    Belegt 523 MB
    Frei 696 MB
    Ausgenutzt 43 %

    Physical Address Extension (PAE):
    Supported by Operating System Ja
    Supported by CPU Ja
    Aktiv Nein

    Probleme und Hinweise:
    Hinweis Installieren Sie mehr Arbeitsspeicher, um die Systemleistung zu verbessern.


    --------[ SPD ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ DIMM1: 256 MB PC2100 DDR SDRAM ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Seriennummer Keine
    Modulgröße 256 MB (1 rank, 4 banks)
    Modulart Unbuffered
    Speicherart DDR SDRAM
    Speichergeschwindigkeit PC2100 (133 MHz)
    Modulbreite 64 bit
    Modulspannung SSTL 2.5
    Fehlerkorrekturmethode Keine
    Auffrischungsrate Normal (15.625 us), Self-Refresh

    Speicher Timings:
    @ 133 MHz 2.5-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

    Speichermodulbesonderheiten:
    Early RAS# Precharge Nicht unterstützt
    Auto-Precharge Nicht unterstützt
    Precharge All Nicht unterstützt
    Write1/Read Burst Nicht unterstützt
    Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt
    Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Differential Clock Input Unterstützt
    Redundant Row Address Nicht unterstützt

    [ DIMM2: 64D32300HU6C ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Modulname 64D32300HU6C
    Seriennummer 0404AB23h
    Modulgröße 256 MB (1 rank, 4 banks)
    Modulart Unbuffered
    Speicherart DDR SDRAM
    Speichergeschwindigkeit PC2700 (166 MHz)
    Modulbreite 64 bit
    Modulspannung SSTL 2.5
    Fehlerkorrekturmethode Keine
    Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refresh

    Speicher Timings:
    @ 166 MHz 2.5-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS)
    @ 133 MHz 2.0-3-3-6 (CL-RCD-RP-RAS)

    Speichermodulbesonderheiten:
    Early RAS# Precharge Unterstützt
    Auto-Precharge Nicht unterstützt
    Precharge All Nicht unterstützt
    Write1/Read Burst Nicht unterstützt
    Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt
    On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt
    Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt
    Differential Clock Input Unterstützt
    Redundant Row Address Nicht unterstützt


    --------[ Chipsatz ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ North Bridge: SiS 740 ]

    North Bridge Eigenschaften:
    North Bridge SiS 740
    Revision 01
    Gehäusetyp 537 Pin BGA
    In-Order Queue Depth 7

    Speicher Timings:
    CAS Latency (CL) 2.5T
    RAS To CAS Delay (tRCD) 3T
    RAS Precharge (tRP) 3T
    RAS Active Time (tRAS) 6T
    Row Cycle Time (tRC) 10T
    RAS To RAS Delay (tRRD) 2T
    Write Recovery Time (tWR) 2T

    Speichersteckplätze:
    DRAM Steckplatz #1 256 MB (DDR SDRAM)
    DRAM Steckplatz #2 256 MB (DDR SDRAM)

    Integrierter Grafik-Controller:
    Grafik-Controllertyp SiS 315
    Grafik-Controllerstatus Aktiviert
    Grafik Frame Puffergröße 32 MB

    AGP Controller:
    AGP Version 2.00
    AGP Status Aktiviert
    AGP-Geräte SiS 315 Integrated
    AGP Durchsatzgröße 64 MB
    Unterstützte AGP Geschwindigkeit 1x, 2x, 4x
    Aktuelle AGP Geschwindigkeit 4x
    Fast-Write Unterstützt, Deaktiviert
    Side Band Addressing Unterstützt, Aktiviert

    Chipsatzhersteller:
    Firmenname Silicon Integrated Systems Corporation
    Produktinformation http://www.sis.com/products/index.htm#chipsets
    Treiberdownload http://www.sis.com/download


    --------[ BIOS ]--------------------------------------------------------------------------------------------------------

    BIOS Eigenschaften:
    BIOS Typ AMI
    Datum System BIOS 04/10/03
    Datum Video BIOS 12/13/20

    BIOS Hersteller:
    Firmenname American Megatrends Inc.
    Produktinformation http://www.ami.com/amibios
    BIOS Aufrüstungen http://www.esupport.com/biosagent/in...m?refererid=40

    Probleme und Hinweise:
    Hinweis Are you looking for a BIOS Upgrade? Contact eSupport Today!
    Hinweis Das System BIOS ist älter als 2 Jahre. Überprüfen Sie, ob Updates vorhanden sind.


    --------[ Windows Video ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    [ SiS 650_651_M650_M652_740 ]

    Video Adapter Eigenschaften:
    Gerätebeschreibung SiS 650_651_M650_M652_740
    Adapterserie Mirage
    BIOS Version 1.05.00
    Chiptyp SiS Generic 3
    DAC Typ Intern
    Installierter Treiber SiSGRV
    Speichergröße 32 MB

    Video Adapter Hersteller:
    Firmenname Silicon Integrated Systems Corporation
    Produktinformation http://www.sis.com/products/index.htm#gpus
    Treiberdownload http://www.sis.com/download


    --------[ PCI / AGP Video ]---------------------------------------------------------------------------------------------

    SiS 315 Integrated Grafikkarte
    SiS 315 Integrated 3D-Beschleuniger


    --------[ Monitor ]-----------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ Fujitsu Siemens ScaleoView C17-5/C17-8 ]

    Monitor Eigenschaften:
    Monitor Name Fujitsu Siemens ScaleoView C17-5/C17-8
    Monitor ID FUS055D
    Modell C17-5
    Monitor Typ 17" LCD
    Herstellungsdatum Woche 49 / 2004
    Seriennummer YEEL022102
    Maximale sichtbare Bildschirmgröße 34 cm x 27 cm (17.1")
    Bildpunktraster 5:4
    Horizontale Frequenz 31 - 83 kHz
    Vertikale Frequenz 56 - 76 Hz
    Maximale Auflösung 1280 x 1024
    Gamma 2.07
    DPMS Mode Unterstützung Active-Off

    Unterstützte Videomodi:
    640 x 480 76 Hz
    800 x 600 76 Hz
    1024 x 768 76 Hz
    1152 x 864 76 Hz
    1280 x 1024 75 Hz

    Monitorhersteller:
    Firmenname Fujitsu Siemens Computers
    Produktinformation http://www.fujitsu-siemens.com/rl/peripherals/displays
    Treiberdownload http://www.fsc-pc.de/support/softwareassist_e.asp


    --------[ Desktop ]-----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Desktop Eigenschaften:
    Gerätetechnologie Rasteranzeige
    Auflösung 1024 x 768
    Farbtiefe 32 Bit
    Farbebenen 1
    Schriftartenauflösung 96 dpi
    Pixel Breite / Höhe 36 / 36
    Pixel Diagonale 51
    Vertikale Wiederholrate 75 Hz
    Desktophintergrundbild C:\Dokumente und Einstellungen\Olaf\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox \Desktop Hintergrund.bmp

    Desktop Effekte:
    Combo-Box Animation Aktiviert
    Schattierungseffekt Aktiviert
    Flat Menu Effekt Aktiviert
    Schriftart Kantenglättung Aktiviert
    Full Window Dragging Aktiviert
    Gradient Window Title Bars Aktiviert
    Verberge Menu Access Keys Aktiviert
    Hot Tracking Effect Aktiviert
    Umbruch der Iconbeschreibung Aktiviert
    List-Box Smooth Scrolling Aktiviert
    Menüanimation Aktiviert
    Menü Ein/Ausblendeffekt Aktiviert
    Minimieren/Wiederherstellen Animation Aktiviert
    Schatten Mauszeiger Aktiviert
    Auswahl Ausblendeffekt Aktiviert
    ShowSounds Zugangsbesonderheit Deaktiviert
    Tooltip Animation Aktiviert
    Tooltip Ausblendeffekt Aktiviert
    Windows Plus! Erweiterung Deaktiviert

    Probleme und Hinweise:
    Problem Mindestens 85 Hz vertikale Bildwiederholfrequenz sind für normale (CRT) Bildschirme empfohlen.


    --------[ Multi-Monitor ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    \\.\DISPLAY1 Ja (0,0) (1024,768)


    --------[ Windows Audio ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    midi-in.0 0001 0067 MPU-401
    midi-out.0 0001 0066 Microsoft GS Wavetable SW Synth
    midi-out.1 0001 0066 MPU-401
    mixer.0 0001 0068 C-Media Wave Device
    wave-in.0 0001 0065 C-Media Wave Device
    wave-out.0 0001 0064 C-Media Wave Device


    --------[ PCI / PnP Audio ]---------------------------------------------------------------------------------------------

    SiS 7012 Audio Device PCI


    --------[ Windows Datenträger ]-----------------------------------------------------------------------------------------

    [ Diskettenlaufwerk ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Diskettenlaufwerk
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei flpydisk.inf

    [ IC35L060AVV207-0 ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung IC35L060AVV207-0
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei disk.inf

    Technische Informationen Laufwerke:
    Hersteller IBM
    Festplattenfamilie Deskstar 180GXP
    Familiencodename Vancouver 2
    Bauform (Form Factor) 3.5"
    Kapazität formatiert 60 GB
    Laufwerke 1
    Aufnahmefläche 2
    Abmessungen 146.0 x 101.6 x 25.4 mm
    Gesamtgewicht 640 g
    Durchschnittliche Rotationslatenz 4.17 ms
    Rotationsgeschwindigkeit 7200 RPM
    Maximaler interner Datendurchsatz 699 MBit/s
    Durchschnittliche Zugriffszeit 8.5 ms
    Spur zu Spur Zugriffszeit 1.1 ms
    Volle Zugriffszeit 15 ms
    Schnittstelle Ultra-ATA/100
    Puffer zu Host Datendurchsatz 100 MB/s
    Puffergröße 2 MB

    Gerätehersteller:
    Firmenname Hitachi Global Storage Technologies
    Produktinformation http://www.hgst.com/products

    [ AOPEN DVD1648/LKY ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung AOPEN DVD1648/LKY
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei cdrom.inf

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Hersteller AOpen
    Geräteart DVD-ROM
    Schnittstelle ATAPI

    Reading Speeds:
    DVD-ROM 16x
    CD-ROM 48x

    Gerätehersteller:
    Firmenname AOpen Inc.
    Produktinformation http://english.aopen.com.tw/products
    Firmware Download http://download.aopen.com.tw/downloads

    [ AXV CD/DVD-ROM SCSI CdRom Device ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung AXV CD/DVD-ROM SCSI CdRom Device
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei cdrom.inf

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Hersteller Alcohol
    Geräteart DVD-ROM
    Schnittstelle Virtual

    Gerätehersteller:
    Firmenname Alcohol Software
    Produktinformation http://www.alcohol-software.com/software.php

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei cdrom.inf

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei cdrom.inf

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2535.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei cdrom.inf

    [ Primärer IDE-Kanal ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Primärer IDE-Kanal
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.2180
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei mshdc.inf

    Geräteressourcen:
    IRQ 14
    Port 01F0-01F7
    Port 03F6-03F6

    [ Sekundärer IDE-Kanal ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Sekundärer IDE-Kanal
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.2180
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei mshdc.inf

    Geräteressourcen:
    IRQ 15
    Port 0170-0177
    Port 0376-0376

    [ SiS PCI-IDE-Controller ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung SiS PCI-IDE-Controller
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.2180
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei mshdc.inf

    Geräteressourcen:
    Port FF00-FF0F

    [ Standard-Diskettenlaufwerkcontroller ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Standard-Diskettenlaufwerkcontroller
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.0
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei fdc.inf

    Geräteressourcen:
    DMA 02
    IRQ 06
    Port 03F2-03F3
    Port 03F4-03F5
    Port 03F7-03F7

    [ A347SCSI SCSI Controller ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung SCSI/RAID-Hostcontroller
    Treiberdatum 01.07.2001
    Treiberversion 5.1.2600.2180
    Treiberanbieter Microsoft
    INF-Datei pnpscsi.inf

    [ H+H Virtual CD 6 SCSI Controller ]

    Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung H+H Virtual CD 6 SCSI Controller
    Treiberdatum 02.02.2004
    Treiberversion 6.0.0.0
    Treiberanbieter H+H Software GmbH
    INF-Datei obvious.inf

    Geräteressourcen:
    Port FFFF-FFFF


    --------[ Logische Laufwerke ]------------------------------------------------------------------------------------------

    A: Wechseldatenträger
    C: (XP) Lokaler Datenträger NTFS 10001 MB 6804 MB 3197 MB 32 % 204F-E0B1
    D: (Sicherung) Lokaler Datenträger NTFS 20002 MB 433 MB 19569 MB 98 % 374B-33F1
    E: Optisches Laufwerk
    F: Optisches Laufwerk
    G: (Programme) Lokaler Datenträger NTFS 27211 MB 7865 MB 19346 MB 71 % D095-4629
    H: Optisches Laufwerk
    I: Optisches Laufwerk
    J: Optisches Laufwerk


    --------[ Physikalische Laufwerke ]-------------------------------------------------------------------------------------

    [ Laufwerk #1 - IC35L060AVV207-0 (55 GB) ]

    #1 (Aktiv) NTFS C: (XP) 0 MB 10001 MB
    #2 NTFS G: (Programme) 10001 MB 27211 MB
    #3 NTFS D: (Sicherung) 37213 MB 20002 MB


    --------[ Optische Laufwerke ]------------------------------------------------------------------------------------------

    [ AOPEN DVD1648/LKY ]

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Gerätebeschreibung AOPEN DVD1648/LKY
    Hersteller AOpen
    Geräteart DVD-ROM
    Schnittstelle ATAPI

    Reading Speeds:
    DVD-ROM 16x
    CD-ROM 48x

    Gerätehersteller:
    Firmenname AOpen Inc.
    Produktinformation http://english.aopen.com.tw/products
    Firmware Download http://download.aopen.com.tw/downloads

    [ AXV CD/DVD-ROM SCSI CdRom Device ]

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Gerätebeschreibung AXV CD/DVD-ROM SCSI CdRom Device
    Hersteller Alcohol
    Geräteart DVD-ROM
    Schnittstelle Virtual

    Gerätehersteller:
    Firmenname Alcohol Software
    Produktinformation http://www.alcohol-software.com/software.php

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk

    [ CD-ROM-Laufwerk ]

    Eigenschaften optischer Laufwerke:
    Gerätebeschreibung CD-ROM-Laufwerk


    --------[ ASPI ]--------------------------------------------------------------------------------------------------------

    00 00 00 Festplatte IC35L060 AVV207-0
    00 01 00 Optisches Laufwerk AOPEN DV D1648/LKY
    00 07 00 Host Adapter atapi
    02 00 00 Optisches Laufwerk AXV CD/DVD-ROM 2.2a
    02 07 00 Host Adapter a347scsi
    03 00 00 Optisches Laufwerk OBVIOUS DVD-ROM MAGIC 62 6.00
    03 01 00 Optisches Laufwerk OBVIOUS DVD-ROM MAGIC 62 6.00
    03 02 00 Optisches Laufwerk OBVIOUS DVD-ROM MAGIC 62 6.00
    03 07 00 Host Adapter obvious


    --------[ ATA ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ IC35L060AVV207-0 (VNVB02G2C04V0H) ]

    ATA Geräteeigenschaften:
    Modell ID IC35L060AVV207-0
    Seriennummer VNVB02G2C04V0H
    Revision V22OA63A
    Parameter 116257 Zylinder, 16 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 512 Bytes/Sektor
    LBA Sektoren 117187500
    Puffer 1821 KB (Dual Ported, Read Ahead)
    Mehrfachsektoren 16
    ECC Bytes 52
    Maximaler PIO Übertragungsmodus PIO 4
    Maximaler UDMA Übertragungsmodus UDMA 5 (ATA-100)
    Aktiver UDMA Übertragungsmodus UDMA 5 (ATA-100)
    Speichergröße unformatiert 57220 MB

    ATA Gerätebesonderheiten:
    S.M.A.R.T. Unterstützt
    Sicherheitsmodus Unterstützt
    Energieoptionen Unterstützt
    Advanced Power Management (APM) Unterstützt
    Schreibcache Unterstützt
    Host Protected Area Unterstützt
    Power-Up In Standby Unterstützt
    Automatic Acoustic Management Unterstützt
    48-bit LBA Unterstützt
    Device Configuration Overlay Unterstützt

    Technische Informationen ATA Geräte:
    Hersteller IBM
    Festplattenfamilie Deskstar 180GXP
    Familiencodename Vancouver 2
    Bauform (Form Factor) 3.5"
    Kapazität formatiert 60 GB
    Laufwerke 1
    Aufnahmefläche 2
    Abmessungen 146.0 x 101.6 x 25.4 mm
    Gesamtgewicht 640 g
    Durchschnittliche Rotationslatenz 4.17 ms
    Rotationsgeschwindigkeit 7200 RPM
    Maximaler interner Datendurchsatz 699 MBit/s
    Durchschnittliche Zugriffszeit 8.5 ms
    Spur zu Spur Zugriffszeit 1.1 ms
    Volle Zugriffszeit 15 ms
    Schnittstelle Ultra-ATA/100
    Puffer zu Host Datendurchsatz 100 MB/s
    Puffergröße 2 MB

    ATA-Gerätehersteller:
    Firmenname Hitachi Global Storage Technologies
    Produktinformation http://www.hgst.com/products


    --------[ S.M.A.R.T. ]--------------------------------------------------------------------------------------------------

    [ IC35L060AVV207-0 (VNVB02G2C04V0H) ]

    01 Raw Read Error Rate 60 99 99 65537 OK: Wert ist normal
    02 Throughput Performance 50 100 100 0 OK: Wert ist normal
    03 Spin Up Time 24 111 111 10420362 OK: Wert ist normal
    04 Start/Stop Count 0 100 100 1817 OK: Keine Fehler
    05 Reallocated Sector Count 5 100 100 0 OK: Wert ist normal
    07 Seek Error Rate 67 100 100 0 OK: Wert ist normal
    08 Seek Time Performance 20 132 132 33 OK: Wert ist normal
    09 Power-On Time Count 0 100 100 2155 OK: Keine Fehler
    0A Spin Retry Count 60 100 100 0 OK: Wert ist normal
    0C Power Cycle Count 0 100 100 1762 OK: Keine Fehler
    C0 Power-Off Retract Count 50 99 99 1817 OK: Wert ist normal
    C1 Load/Unload Cycle Count 50 99 99 1817 OK: Wert ist normal
    C2 Temperature 0 171 171 16, 32 OK: Keine Fehler
    C4 Reallocation Event Count 0 100 100 0 OK: Keine Fehler
    C5 Current Pending Sector Count 0 100 100 0 OK: Keine Fehler
    C6 Off-Line Uncorrectable Sector Count 0 100 100 0 OK: Keine Fehler
    C7 Ultra ATA CRC Error Rate 0 200 200 0 OK: Keine Fehler


    --------[ Windows Netzwerk ]--------------------------------------------------------------------------------------------

    [ SiS 900-PCI-Fast Ethernet-Adapter ]

    Netzwerkkarten Eigenschaften:
    Netzwerkkarte SiS 900-PCI-Fast Ethernet-Adapter
    Schnittstellentyp Ethernet
    Hardwareadresse (MAC) 00-0A-E6-D4-E6-C7
    Verbindungsname LAN-Verbindung
    Verbindungsgeschwindigkeit 100 Mbps
    MTU 1500 Bytes
    DHCP-Lease erhalten 08.01.2008 20:51:37
    DHCP-Lease läuft ab 11.01.2008 20:51:37
    Bytes empfangen 23621 (23.1 KB)
    Bytes gesendet 20850 (20.4 KB)

    Netzwerkadapteradresse:
    IP- / SubNet-Maske 192.168.1.33 / 255.255.255.0
    Gateway 192.168.1.1
    DHCP 192.168.1.1
    DNS 192.168.1.1

    Netzwerkadapterhersteller:
    Firmenname Silicon Integrated Systems Corporation
    Produktinformation http://www.sis.com/products/index.htm#connectivity
    Treiberdownload http://www.sis.com/download


    --------[ PCI / PnP Netzwerk ]------------------------------------------------------------------------------------------

    SiS 900 Fast Ethernet Adapter PCI


    --------[ DirectX Video ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    [ Primärer Anzeigetreiber ]

    DirectDraw Eigenschaften:
    DirectDraw Treibername display
    DirectDraw Treiberbeschreibung Primärer Anzeigetreiber
    Hardwaretreiber SiSGRV.dll
    Hardwarebeschreibung SiS 650_651_M650_M652_740

    Direct3D Geräteeigenschaften:
    Lokal verfügbarer Videospeicher 28096 KB
    Nichtlokaler verfügbarer Videospeicher (AGP) 57344 KB
    Rendering Bittiefe 16, 32
    Z-Puffer Bittiefe 16, 24, 32
    Minimale Texture-Größe 1 x 1
    Maximale Texture-Größe 2048 x 2048
    Vertex-Shader Version Nicht unterstützt
    Pixel-Shader Version Nicht unterstützt

    Direct3D Gerätebesonderheiten:
    Additive Texture Blending Unterstützt
    AGP Texturing Unterstützt
    Anisotropic Filtering Nicht unterstützt
    Bilinear Filtering Unterstützt
    Cubic Environment Mapping Nicht unterstützt
    Cubic Filtering Nicht unterstützt
    Decal-Alpha Texture Blending Unterstützt
    Decal Texture Blending Unterstützt
    Directional Lights Nicht unterstützt
    DirectX Texture Compression Nicht unterstützt
    DirectX Volumetric Texture Compression Nicht unterstützt
    Dithering Unterstützt
    Dot3 Texture Blending Unterstützt
    Dynamic Textures Nicht unterstützt
    Edge Antialiasing Nicht unterstützt
    Environmental Bump Mapping Nicht unterstützt
    Environmental Bump Mapping + Luminance Nicht unterstützt
    Factor Alpha Blending Unterstützt
    Geometric Hidden-Surface Removal Nicht unterstützt
    Guard Band Nicht unterstützt
    Hardware Scene Rasterization Unterstützt
    Hardware Transform & Lighting Unterstützt
    Legacy Depth Bias Nicht unterstützt
    Mipmap LOD Bias Adjustments Unterstützt
    Mipmapped Cube Textures Nicht unterstützt
    Mipmapped Volume Textures Nicht unterstützt
    Modulate-Alpha Texture Blending Unterstützt
    Modulate Texture Blending Unterstützt
    Non-Square Textures Unterstützt
    N-Patches Nicht unterstützt
    Perspective Texture Correction Unterstützt
    Point Lights Nicht unterstützt
    Point Sampling Unterstützt
    Projective Textures Unterstützt
    Quintic Bezier Curves & B-Splines Nicht unterstützt
    Range-Based Fog Nicht unterstützt
    Rectangular & Triangular Patches Nicht unterstützt
    Rendering In Windowed Mode Unterstützt
    Scissor Test Nicht unterstützt
    Slope-Scale Based Depth Bias Nicht unterstützt
    Specular Flat Shading Unterstützt
    Specular Gouraud Shading Unterstützt
    Specular Phong Shading Nicht unterstützt
    Spherical Mapping Nicht unterstützt
    Spot Lights Nicht unterstützt
    Stencil Buffers Unterstützt
    Sub-Pixel Accuracy Unterstützt
    Table Fog Unterstützt
    Texture Alpha Blending Unterstützt
    Texture Clamping Unterstützt
    Texture Mirroring Unterstützt
    Texture Transparency Unterstützt
    Texture Wrapping Unterstützt
    Triangle Culling Nicht unterstützt
    Trilinear Filtering Unterstützt
    Two-Sided Stencil Test Nicht unterstützt
    Vertex Alpha Blending Unterstützt
    Vertex Fog Unterstützt
    Vertex Tweening Nicht unterstützt
    Volume Textures Nicht unterstützt
    W-Based Fog Unterstützt
    W-Buffering Unterstützt
    Z-Based Fog Nicht unterstützt
    Z-Bias Nicht unterstützt
    Z-Test Nicht unterstützt

    Unterstützte FourCC Code:
    AI44 Unterstützt
    AYUV Unterstützt
    NV12 Unterstützt
    NV21 Unterstützt
    PICP Unterstützt
    RAW8 Unterstützt
    SOVB Unterstützt
    UYVY Unterstützt
    YUY2 Unterstützt
    YV12 Unterstützt
    YVYU Unterstützt


    --------[ DirectX Sound ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    [ Primärer Soundtreiber ]

    DirectSound Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Primärer Soundtreiber
    Treibermodul
    Primärpuffer 1
    Min./Max. Sekundärpuffer Sample Rate 100 / 100000 Hz
    Primärpuffer Soundformate 8 Bit, 16 Bit, Mono, Stereo
    Sekundärpuffer Soundformate 8 Bit, 16 Bit, Mono, Stereo
    Total / Freie Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie Statische Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie Streaming Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Statische Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Streaming Soundpuffer 17 / 16

    DirectSound Gerätebesonderheiten:
    Zertifizierter Treiber Ja
    Emuliertes Gerät Nein
    Genaue Sample-Rate Unterstützt
    DirectSound3D Unterstützt
    Creative EAX 1.0 Nicht unterstützt
    Creative EAX 2.0 Nicht unterstützt
    Creative EAX 3.0 Nicht unterstützt

    [ C-Media Wave Device ]

    DirectSound Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung C-Media Wave Device
    Treibermodul cmuda.sys
    Primärpuffer 1
    Min./Max. Sekundärpuffer Sample Rate 100 / 100000 Hz
    Primärpuffer Soundformate 8 Bit, 16 Bit, Mono, Stereo
    Sekundärpuffer Soundformate 8 Bit, 16 Bit, Mono, Stereo
    Total / Freie Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie Statische Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie Streaming Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Statische Soundpuffer 17 / 16
    Total / Freie 3D Streaming Soundpuffer 17 / 16

    DirectSound Gerätebesonderheiten:
    Zertifizierter Treiber Ja
    Emuliertes Gerät Nein
    Genaue Sample-Rate Unterstützt
    DirectSound3D Unterstützt
    Creative EAX 1.0 Nicht unterstützt
    Creative EAX 2.0 Nicht unterstützt
    Creative EAX 3.0 Nicht unterstützt


    --------[ DirectX Musik ]-----------------------------------------------------------------------------------------------

    [ MPU-401 ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung MPU-401
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Eingabeschnittstelle
    Geräteart WDM Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Ja
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Nicht unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Nicht unterstützt

    [ MPU-401 ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung MPU-401
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Ausgabeschnittstelle
    Geräteart WDM Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Ja
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Nicht unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Nicht unterstützt

    [ C-Media Wave Device ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung C-Media Wave Device
    Synthesizertyp Software
    Geräteklasse Ausgabeschnittstelle
    Geräteart WDM Multimedia
    Audiokanäle 2
    MIDI-Kanäle 16000
    Stimmen 1000
    Verfügbarer Speicher Arbeitsspeicher

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Nein
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Nicht unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Unterstützt

    [ Microsoft MIDI-Mapper [Emuliert] ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Microsoft MIDI-Mapper [Emuliert]
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Ausgabeschnittstelle
    Geräteart Windows Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Nein
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Nicht unterstützt

    [ Microsoft GS Wavetable SW Synth [Emuliert] ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung Microsoft GS Wavetable SW Synth [Emuliert]
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Ausgabeschnittstelle
    Geräteart Windows Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Nein
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Nicht unterstützt

    [ MPU-401 [Emuliert] ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung MPU-401 [Emuliert]
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Ausgabeschnittstelle
    Geräteart Windows Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

    DirectMusic Gerätebesonderheiten:
    Integrierter GM Instrumentensatz Nein
    Integrierter Roland GS Soundsatz Nein
    DirectSound Nicht unterstützt
    DLS L1 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    DLS L2 Mustersammlungen Nicht unterstützt
    Externer MIDI Port Ja
    Feste DLS Speichergröße Nein
    Portteilung Unterstützt
    Chor-Effekt Nicht unterstützt
    Verzögerungs-Effekt Nicht unterstützt
    Echo-Effekt Nicht unterstützt

    [ MPU-401 [Emuliert] ]

    DirectMusic Geräteeigenschaften:
    Gerätebeschreibung MPU-401 [Emuliert]
    Synthesizertyp Hardware
    Geräteklasse Eingabeschnittstelle
    Geräteart Windows Multimedia
    MIDI-Kanäle 16

  11. #11
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.030
    Danksagungen
    2.721

    Standard

    ja, wenn ein Ram-Riegel nicht richtig steckt, kann das so ziemlich alles verhindern.

    Von Grafikkarteneinbau auf Ram, der nicht richtig im Slot sitzt zu kommen? Möglich ist das natürlich schon, ... ich wäre aber bestimmt nicht so schnell darauf gekommen.

    Dein BIOS sieht den RAM, wenn nicht alle Kontakte ihrer Bestimmung gerecht werden, als defekt an, und startet erst gar nicht.
    Deshalb wirst Du hier in vielen Problem-Threads auch immer den Rat, mal mit einem Riegel zu booten lesen. So kann man notfalls, wenn man schon keine POST-Nachricht bekommt und sowieso nichts sieht, den RAM endweder als Verursacher ausschliessen, oder sogar, wenn man alle Riegel mal einzeln durchprobiert, auch den, der nicht mehr will herausfinden.
    Zudem bekommt man somit Kontaktschwierigkeiten meist auch recht gut diagnostiziert und in den Griff.

    Freut mich, dass nun Dein Sys wieder lauffähig ist. Natürlich hoffe ich, dass das so bleiben möge.

    Hab' mir mal Deinen Hardware-/Systembericht durchgescrollt ... und wo's interessant war, auch ein wenig darin gelesen.
    Ja, was soll ich sagen? Nach heutigem Verständnis hast Du da eine bessere Schreibmaschine, die nebenbei natürlich auch zum Surfen und als Jukebox zu benutzen ist.
    Glaube schon, dass es Zeit wird, mal aufzurüsten/umzubauen.
    Noch zumal das System ja scheinbar oft zickig ist, was ja nach einer solchen Aktion dann abgestellt wäre.
    Das man das je nach finanziellen Gegebenheiten vorzieht, oder halt noch ein wenig aufschiebt, ist normal und nachzuvollziehen.

    Viel Glück bei der Suche nach einer neuen BIOS-Revision.
    Geändert von Horst58 (09.01.2008 um 10:50 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 11:37
  2. Grafikkarte: ist das nun PCI oder nicht?!
    Von fahrradfahrer im Forum Grafikkarten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 23:50
  3. Alte PCI Express Grafikkarte
    Von sommergemüse im Forum Gesuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 20:02
  4. Problem mit Radeon 9250
    Von zeaLous93 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2008, 16:33
  5. PROBLEM mit ATI Radeon 9250
    Von DJ_Callizto im Forum Grafikkarten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 12:39
  6. Problem mit Grafikkarte Radeon
    Von peter der baer im Forum Grafikkarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 15:41
  7. Verkaufe Pci Express Grafikkarte
    Von moq im Forum Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 15:03
  8. [S] defekten DDR-RAM Riegel
    Von richy im Forum Gesuche
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 17:16

Stichworte