Menü
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Asrock 970 Extreme 4 bootet nicht; Dr Debug 99

  1. #1
    GastFrage-
    Beiträge
    0

    Standard Asrock 970 Extreme 4 bootet nicht; Dr Debug 99


    Hallo,
    ich brauche mal Hilfe, ich habe folgendes System:
    Asrock 970 Extreme 4
    AMD Phenom X2 550
    4GB DD3 1600 + 2GB 1333
    Radeon 7870 2GB

    Ich habe das System selbst zusammengestellt.
    Nun weigert sich der Pc zu booten, weder von Festplatte noch von USB, erkannt wird beides korrekt, doch wähle ich im Bootmanager eines aus, startet der Pc neu.
    Als erstes bekomme ich die Meldung:
    UEFI Default have been loaded.
    Danach kann ich entweder mit F1 die default values laden und weiter machen oder per F2 ins UEFI Menü.
    Dr.Debug zeigt mir den Code 99 an. Laut Handbuch Super I/O initialization, laut Interntet Probleme mit dem PCI- E slot.
    Graka an alle 3 Slots angeschlossen, 2x 6pol Anschluss ist vorhanden und Graka ist auch gegen ein anderes Modell (alte Geforce 9800GT) getauscht worden.
    Ram Riegel wurde bereits auf einen reduziert.

    Bin mit meinem Latein am Ende.

    Danke im voraus

  2. #2
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Die Grafikkarte sollte auf jeden Fall in dem Port verbaut sein, der vom Handbuch für den Betrieb einer einzelnen Karte vorgesehen ist. Danach alle Stromversorgungen überprüfen. Wenn du Speicherriegel einzeln testest, sollte der jeweilige Riegel auch immer im vorgesehenen Slot für Einzelbetrieb sitzen.

    Was passiert wenn du die Default Values mit F1 lädst und booten willst? Auch der Neustart oder passiert der Neustart nur in Verbindung mit anderen Werten?

  3. #3
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ist sie. Laut Handbuch PCI-E2.
    Auch der Ram-Riegel ist im vorgeschriebenen Slot.
    Stromversorgung überprüfen, was soll mir das sagen? die 2x 6pol der Graka haben einen Clips, der die Stecker zusammenhält und ohne die würde die Graka auch nicht anlaufen.
    Ohne den CPU 8x Anschluss würde nix passieren und ohne den 24x noch viel weniger, wüsste nicht was man da überprüfen sollte.

    Wenn ich per F1 booten will, startet der Pc neu (Die Dr.Debug Codes rattern von neuem durch). Und ich hänge wieder am Default loaded Bildschirm.

  4. #4
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Man überprüft grundsätzlich dass alle Stecker richtig sitzen. Bei Netzteilen mit Kabelmanagement natürlich an beiden Enden. Dass Grafikkarten ohne externen Stecker nicht anlaufen ist so pauschal nicht richtig, es gibt diverse Karten die grundsätzliche Ausgaben wie z.B. das BIOS / UEFI oder manchmal sogar den Desktop mit der Stromversorgung durch den Port realisieren können.

    Hast du das BIOS mal von Hand komplett zurückgesetzt?

  5. #5
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Okay, falsch ausgedrückt, meine Graka läuft ohne Strom nicht an (ausgetestet)
    Habe aber natürlich alle Stecker geprüft.
    Ich hab per Jumper und per CMOS Schalter Resetet, noch weiter resetten geht glaub ich nicht, oder?

  6. #6
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Batterie raus, Netzteil vom Strom trennen, kurz anschalten (bzw. es durch drücken des Power-Schalters "versuchen") ist meine Methode. Dann verfliegt auch das letzte bisschen Saft

    Du hast da auf jeden Fall einen echt ungewöhnlichen Fall. Es gab mal User die ähnliche Fehler hatten und sie gelöst haben indem sie die 8- und 24-Pin Stecker abgezogen und wieder aufs Board aufgesteckt, danach Speicher und Karte neu eingesetzt und verkabelt und danach das BIOS zurückgesetzt haben. Frag mich nicht warum aber das war die explizite Reihenfolge und die scheint das Problem bei Anderen gelöst zu haben.

  7. #7
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Hab ich auch schon gemerkt... Normalerweise findet man durch bisschen googlen ja eigentlich immer ne Lösung, aber jetzt habe ich alles erdenkliche probiert.
    Mal aus Neugier, die Jumper Brücke ist schon ziemlich arg verbogen, hab da schon bisschen wieder hingebogen, aber gesetzt den Fall, dass die die Brücke nicht PIN 1 und 2 (laut Mainboard Manual Default) brückt, würde das Probleme geben?
    Und aus noch mehr Neugier: Im POST Screen (ich nenn den jetzt mal einfach so) steht unter BIOS Date irgendwas mit 2015 und ne Uhrzeit. Da ich im UEFI aber die richtige Zeit eingestellt habe und er die auch speichert, ist das vermutlich die Zeit in der das BIOS aufgespielt wurde? (Doof geschrieben, das man dann nicht auch UEFI Date schreibt, aber na gut tut nichts zur Sache.
    Ausprobiert, keine Änderung. ( Bios Resett + Verkabelung neu)

  8. #8
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Wenn an einer Stelle an der Kontakt sein soll kein Kontakt ist, kann das alle möglichen Arten von Fehlern auslösen, ja. Die Pinbelegung deines Boards kenne ich nicht, sind das die für den BIOS-Reset oder die die normalerweise verbunden sind in der Nähe der Batterie?

    2015 ist vermutlich das hardcodierte Datum für das Board, ja. Speichert es neue Eingaben nicht? Das könnte dann auf eine defekte oder leere BIOS-Batterie hindeuten.

  9. #9
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Also, auf dem MB ist ein 3 Pin Jumper für den CMOS Reset. Brücke auf 1-2 ist für Default (bin mir nicht ganz sicher ob das heißt lade Default Einstellung oder einfach das der Standard auf 1-2 liegen sollte). Brücke 2-3 ist fürs CMOS Löschen. Wenn Default heißt lade die Einstellung sollte die Jumper Brücke natürlich kein Kontakt haben, wenns allerdings die Standard Belegung ist schon.
    CMOS Batterie hat 2.996 Volt, sollte meiner Meinung nach reichen.

  10. #10
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    In dem Fall sollte Default nach meiner Auffassung bedeuten, dass Default hier heisst dass das die Standard-Position des Jumpers im Betrieb ist. Wenn dabei aber kein Kontakt besteht, wäre das Ergebnis das gleiche wie ohne Jumper. Haste das, nur so zum Spaß, mal getestet ganz ohne den CMOS Jumper?

  11. #11
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Jupp, gerade.
    Bekomme dann den Fehlercode 05 : OEM initialization before microcode loading

    Keine Anzeige mehr.

  12. #12
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Wie alt ist das System eigentlich?

    Besteht die Möglichkeit die anderen Komponenten in einem anderen System zu testen? Langsam würde ich einen klassischen Hardware-Defekt in Betracht ziehen.

  13. #13
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Verschieden, das ist ne Zusammenstellung, teils recht neu, teils schon mehrere Jahre alt ( Der RAM zum Beispiel)

    Alles bis auf den CPU, der passt aufs andere Mainboard aber nicht. Würde halt trotzdem nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass das MB Schrott ist, wenns in nem anderem System läuft. Das Problem kann trotzdem immer noch vor dem Rechner sitzen.

    Es wundert mich einfach extrem, das ich ins UEFI ohne Probleme rankomme, er alles erkennt und CO, und sobald er was booten soll in den Jordan springt. Kann mir doch keiner erzählen, das ein Hardware Defekt sich erst dann bemerkbar macht, oder?

    Ps. Ich hab ihn vor 2 Tagen einmal kurz zum booten gebracht, ka wie , hatte aber die falsche Platte dran und nach dem wechseln der Platte dann nix mehr...
    Geändert von Mifrgr (19.12.2017 um 12:16 Uhr)

  14. #14
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Mit der Frage was bei einem Hardware-Defekt geht und was nicht oder wann sich sowas bemerkbar macht kann man auch gestandene Techniker in den Wahnsinn treiben, da gibts nämlich ganz oft keine zuverlässigen Antworten.

    Für meinen Teil muss ich gestehen dass mir im Augenblick nichts mehr einfällt was man noch an dem Rechner machen könnte. Routinemäßig und im Ausschlussverfahren würde ich als nächstes versuchen den RAM in einem anderen Board mit Hilfe von Memtest oder ähnlicher Software auf Fehler zu prüfen und auch mal zu schauen ob die Grafikkarte in einem anderen Rechner Leistung bringt.

  15. #15
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ram hat im anderen Rechner Problemlos funktioniert.
    Graka muss ich später testen, hab nur ein Netzteil mit 2x 6pol Anschluss, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Schrott ist wenn ich noch nen Bild angezeigt bekomme.

  16. #16
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Fehler ist gefunden, das Netzteil gibt auf der 3,3V Schiene zu wenig Spannung raus (2,8V). Alle anderen Spannungen waren in Ordnung. Seitdem der Fehler behoben ist, läuft alles einwandfrei.
    Danke für deine Zeit und Mühe.

  17. #17
    Avatar von incredible-olf
    incredible-olf Co-Admin
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Hanau (nähe FFM)
    Beiträge
    11.917
    Danksagungen
    1.355

    Standard

    Hey, das ist toll.

    Wie bist du dem Fehler denn auf die Spur gekommen?

    Danke für deine Rückmeldung

  18. #18
    Mifrgr Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.12.2017
    Beiträge
    10
    Danksagungen
    0

    Standard

    Sry für die späte Rückmeldung.

    Ich hatte mir ein neues Mainboard gekauft und hatte auch bei diesem Probleme. Der Vorteil war, dass das MB keine Anzeige hatte sondern für jede Bauteilgruppe (RAM / CPU / Grafik und BOOT) eine eigene LED Leuchte , sodass der Fehler definitiv an der Graka liegen musste. Ich hatte dann die alte Graka angeschlossen und mit dieser gings. Im UEFI wurde mir auf der Hauptseite gleich die Spannungen angezeigt und ich konnte sehen, dass die 3,3 V Schiene rot angezeigt wurde. Nach weiteren googlen hab ich dann gesehen, dass dies außerhalb der Toleranz war. Nach einem Einbau funktionierte dann glücklicherweise nochmal die neue Graka und ich konnte sehen, das die Spannung auf 3,2V gegangen war. Nach einem Neustart dann wieder das Problem mit der Grafik. Da wusste ich dann dass es diese Schiene sein musste.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 17:06
  2. ASRock 870 Extreme 3 2.0
    Von traschdorf im Forum Mainboards
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 11:55
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 16:31
  4. Asrock Board bootet nicht korrekt
    Von Coolface im Forum Mainboards
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 11:44

Stichworte