Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: I7 4790 non K

  1. #1
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard I7 4790 non K


    Hallo PCM
    Seit einigen tagen bemerke ich, das meine CPU die 40-44° bei youtube/Twitch gucken erreicht. Daraufhinn hab ich mal geschaut was meine CPU im Idle macht 40° unverständlich. Was ich auch zu verzeichnen habe ist ein Leistungsverlust bei Cinebench x64 an unterschiedlichen tagen mein Höhster Wert lag mal bei 735 jetz bin ich nurnoch bei 648

    Nichts übertaktet oder VCore rumgefummelt und wurde vor 1Woche erst frisch gesäubert und mit neuer WLP versehen (Mit Kreditkarte verstrichen wie immer)

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ][Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Geändert von smash88 (12.12.2016 um 20:07 Uhr)

  2. #2
    bisy Forenlegende
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    14.020
    Danksagungen
    2.177

    Standard

    Und welcher Kühler wird verwendet, eventuell sitz der nicht richtig oder der Lüfter dreht mit ner niedrigen Drehzahl. Oder der Kühler ist verstaubt.

  3. #3
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    H100i Compakt Wakü wurde auch entstaubt alles Lüfter laufen wie immer mit max 1200 und ist Handfest Diagonal gleichfest angezogen worden

  4. #4
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Hast du mal die Temperatur bei Last, bevorzugt bei Prime, gemessen?

  5. #5
    shibby2012 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    116
    Danksagungen
    33

    Standard

    Der I7 wird sich sicherlich noch im Garantiezeitraum befinden. Es gibt da eine etwas unkonventionelle Methode, wie die Temperatur signifikant gesenkt werden kann. Sofern die Garantie irgendwann durch ist, kann man das so genannte "Köpfen" durchführen. Es beinhaltet das manuelle Trennen des "Heatspreader" (die Metallauflage der CPU) von der "DIE" (der eigentlichen CPU). Ursache der schleichend steigenden Temperatur ist eine minderwertige Wärmeleitpaste, die sich zwischen den beiden oben genannten Teilen befindet. Ich habe einen I5 3570 verbaut, bei dem ich bereits nach einem halben Jahr nach Kauf ähnliche Symptome bemerkte wie bei Ihrem I7 jetzt. Die verwendete Wärmeleitpaste von Intel unter dem Heatspreader war in meinem Fall nach einem halben Jahr nach Kauf bereits trocken und hart. Nach dem Trennvorgang entschied ich mich dazu den Heatspreader gänzlich wegzulassen und den Kühlkörper direkt auf die CPU zu setzen. Dies läuft nun bereits seit 3 Jahren wunderbar kühl. Meine CPU ist auf 4,3Ghz (4 Kerne) und 4,5Ghz (2 Kerne) übertaktet. Die Temperatur hat bei Volllast bisher 53°C nicht überschritten. Im idle 26°C bei geringer Lüfterumdrehung. Ich verwende Flüssigmetall als Wärmeleitmittel, welche wahrscheinlich auch elementar zu dieser kühlen Temperatur beiträgt.

    Die Methode ist, wie gesagt, unkonventionell und eine mechanischer Eingriff an der CPU. Man kann bei Unachtsamkeit dadurch die CPU zerstören. Aber ich bin eher ein Grobmotoriker und habe es auch unfallfrei geschafft. Vielleicht ist es eine Überlegung wert, wenn nichts anderes mehr hilft. Entsprechende Anleitungen in Form von Videos dazu gibt es genügend im Netz.

    Gruß

  6. #6
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    @Gandalf
    Bisher hab ich Prime noch nicht laufen lassen unter last geht die temp eigendlich Arma 3 55° The Division 61°. Ich messe die temp lieber anhand dessen wozu der PC dient den Prime is naja soviel wie die CPU damit ackert, tut sie in keinem der aktuellen games. Dennoch hab ich mal Prime 30Min laufen lassen. Die VCore betrug vorm TT 1.119V und beim TT 1.085V die Temperatur unter last wird aber in Games nich so hoch das muss ich dir ja nich sagen aber im Idle bei 35-40° find ich persönlich etwas hoch

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]

    @shibby
    Klinkt erstmal interessant mit der WLP zwischen Heatspreader und DIE wäre von selber nicht darauf gekommen. Leider hab ich keine Flüssigmetall nur Arctic MX4 WLP und ob ich mich das traue weiß ich erlich gesagt nicht. Habs noch nie gemacht
    Geändert von smash88 (16.12.2016 um 23:50 Uhr)

  7. #7
    shibby2012 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    25.02.2012
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    116
    Danksagungen
    33

    Standard

    Ich hatte solchen einen Eingriff zuvor auch nie gewagt, jedoch trieben mich die immer weiter schleichend steigenden Temperaturen der CPU dazu. Es ist auch nicht unbedingt notwendig Flüssigmetall als Wärmeleitmittel auf der DIE zu verwenden, es verbessert die Wärmeleitung nur noch einmal um ein Vielfaches. Mit der MX4 funktioniert es natürlich auch.

    Es sei hiermit noch einmal betont, dass ich diese Methode nur erwähne, weil ich es selbst erfolgreich angewandt habe und es bei mir signifikant die Temperatur der CPU gesenkt hat. Jedoch kann die CPU bei Unachtsamkeit dabei zerstört werden.

    Übrings, so sieht es unter dem Heatspreader aus.... [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ][Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Diese "Paste" lässt sich nicht einmal vernünftig abkratzen.

  8. #8
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Du wirst die CPU keinesfalls mit Prime95 zerstören, sie würde höchstens den Takt drosseln, wenn es zu warm wird. Im schlimmsten Fall stürzt das System ab.
    So kann man aber sehen, ob es ein Problem mit der Kühlung gibt. Im Normalzustand sollte die CPU nämlich nicht über die Grenzwerte gehen.
    Wobei 61° (ich nehme an Kerntemperatur) nicht kritisch sind. Aber da werden sicher nicht alle Threads voll ausgelastet.
    Wenn du nicht mit Prime testen willst, kannst du auch die Temperatur während des Cinebench Laufs messen. Das Programm lastet auch alle Threads aus.

    Hattest du bei deinen Benchmarks nur Cinebench laufen oder bei einem Lauf zum Beispiel auch andere Anwendungen laufen? Alleine das kann die Ergebnisse schon ordentlich beeinflussen.
    Oder wenn irgendwelche Systemdienste gerade laufen (Updates zum Beispiel) oder der Virenscanner gerade einen Suchlauf durchführt.

  9. #9
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    @Gandalf
    Bisher hab ich Prime noch nicht laufen lassen unter last geht die temp eigendlich Arma 3 55° The Division 61°. Ich messe die temp lieber anhand dessen wozu der PC dient den Prime is naja soviel wie die CPU damit ackert, tut sie in keinem der aktuellen games. Dennoch hab ich mal Prime 30Min laufen lassen. Die VCore betrug vorm TT 1.119V und beim TT 1.085V die Temperatur unter last wird aber in Games nich so hoch das muss ich dir ja nich sagen aber im Idle bei 35-40° find ich persönlich etwas hoch

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Nein wenn ich Benchs laufen lasse hab ich halles nebenbei aus und nix am laufen bis auf CoreTemp CPU-Z die üblichen verdächtigen.

  10. #10
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Dass die Spannung bei Last etwas abfällt, ist normal und so gewollt.
    Dem kann man per BIOS-Einstellungen entgegen wirken, das wird aber erst interessant, wenn man übertaktet.

    Es ist auch richtig, was der Kollege shibby2012 da sagt. Die WLP zwischen DIE und Heatspreader ist einfach nicht besonders gut und auch die altert. Es kann also zu schleichend höheren Temperaturen kommen.

    Aber wie gesagt, die bisher genannten Temperaturen sind nicht kritisch. Wenn die 71° aus dem Prime Lauf sind, dann ist das zwar hoch, aber auch nicht kritisch. Intel gibt als Tcase 72,7° an und das bezieht sich auf den Heatspreader (Kerne sind meist nochmal ca. 10° wärmer).
    Prime soll dir nur die Extremwerte zeigen. Wenn das läuft, ist das System in der Regel stabil.

    Mehr als 10% Unterschied bei den Ergebnissen bei gleichen Rahmenbedingungen sollte es aber nicht geben.
    Im Taskmanager gibt es sicher auch keine Hinweise auf irgendwelche Anwendungen, die CPU Leistung reservieren?

  11. #11
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    ne ich habe nur das wichtigste an ich weiß ja selber das zusäzliche tools das Ergebniss verfälschen können. Die 71° waren jetz auch nach 30min schon da ich weiß nich wie es wäre bei 45min-1Std dennoch find ich 40° im Idle dennoch hoch

  12. #12
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Laufen denn alle Stromsparmaßnahmen der CPU?
    Ansonsten vielleicht mal das BIOS auf die Werkseinstellungen setzen und dann nochmal schauen.
    Ist dir das mit dem Idle Temperaturen jetzt erst aufgefallen oder waren die schon immer so?

  13. #13
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    Bezüglich Stromsparmaßnahmen habe ich nichts umgestellt/Eingestellt. Bios hatte ich schon auf Werk zurückgestellt und aufgefallen is mir das erst vor gut 2Wochen mit den temps. Ich habe sowieso geplant vll morgen den PC einfach nochmal zu zerlegen. Komplett zu Reinigen, Kabelmanagement zu Optimieren und dann kann ich auch gleich nochmal genauer beim Kühler hinschauen der schon knapp (2Monate) 2.Jahre alt wird.
    MFG

    PS: Das gehöhrt zwar hier nicht her aber will nich unbedingt nen neues Thema aufmachen. Mein NT is jetz in etwas 4-6.Jahre alt CoolerMaster 750W Bronze hat SLI schon mitgemacht. Wie lange hällt nen NT den so bis mann es dann doch mal erneuern sollte ?
    Geändert von smash88 (20.12.2016 um 15:56 Uhr)

  14. #14
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Wie lange das Netzteil hält, hängt auch von der Qualität der verbauten Komponenten ab. Die CoolerMaster gehören bzw gehörten lange (für ganz aktuelle Modelle habe ich keine Daten) zu den besseren Geräten.
    Ich habe zum Beispiel noch ein Corsair 750 Watt (80+ silber/gold) Netzteil im PC, das aktuell bestimmt 8 Jahre alt ist.

    Ganz wichtig dabei sind vorhandene Schutzschaltungen (Überspannung, Kurzschluss,...) und am besten ist es ein Multi-Rail-Netzteil.
    Bei billigen Netzteilen zerstört dir ein defektes Netzteil im schlimmsten Fall noch Grafikkarte, Mainboard und mehr. Das habe ich bei guten Geräten bisher nie erlebt. Die sind dann zwar abgeraucht, aber es war auch nur das Netzteil kaputt.
    Bei 4-6 Jahren und nicht ständiger Vollast (was die Hardware aus dem Profil sowieso niemals schaffen würde) würde ich mir da keine Sorgen machen.

    Den PC nochmal zu reinigen ist eine gute Idee. Willst du auch die WLP neu auftragen?
    Womit reinigst du denn die CPU und den Kühler, wenn die wechselst? Isopropanol? Bremsenreiniger?

  15. #15
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    PC wurde komplett zerlegt d.h alles ausgebaut gesäubert und ja auch mit neue WLP versehen. Gereinigt wird CPU/GPU mit den Arctic Clean Flaschen atm kann ich sagen CPU im Idle 32° hatte den Cinebench nochmal laufen die Pkt sind wieder so wiese sein sollten und die temp ging dann von max 58° wieder auf 33-34° runter. Ich mache gleich nochmal den test mit Prime 30min und melde mich dann nochmals

  16. #16
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Super, das klingt doch schon mal besser

  17. #17
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    nur das jetz meine CPU nach 30 min testen nimmer 71° sondern 76° hat ;(;( und die CPu pendelt sich bei 39° ohne das ich etwas mache ein. Also in 15Jahre hab ich sone scheiße noch nie erlebt mit ner CPU. Muss die Pumpe an einem CpuFan oder SysFan angeschlossen sein ? vll ist der Deckel vom Case einfach suboptimal den ich denke eher das die Warme luft eher gesammelt wird und nich wirklich abgetragen wird weil die lüfter vll zu viel wiederstand haben (Radiator, Deckel mit volumen wo sich die luft sammelt)
    Geändert von smash88 (21.12.2016 um 13:08 Uhr)

  18. #18
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Die Pumpe muss natürlich mit Strom versorgt werden. Was hat das Konstrukt denn für Anschlüsse?
    Der 3/4 Pin ist ja sicher für die Lüfter und dazu? Einen Molex?

    Den Kühler hattest du von Anfang an drauf?
    Ich will ja auch nicht ganz ausschließen, dass die WLP zwischen Heatspreader und CPU-Kern Grütze ist, das wäre aber nach 2 Jahren ungewöhnlich.

    Es bietet sich auch immer an, dass der Bereich um die CPU trotzdem noch mindestens in einem Luftstrom liegt. Also quasi semi-passiv gekühlt wird.

  19. #19
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    Die pumpe hat nen Stromanschluss ja der wird mit dem NT verbunden und dann noch ein 3Pin dabei dachte die sind beide für die pumpe. Luftstrom hab ich 2Vorne (rein) 2Oben am Radi (Durch den Radi Pustend raus) 1Hinten (Raus). Hatte die H100i schon bevor ich auf Sockel 1150 geswitcht bin also ja

    - - - Aktualisiert - - -

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Anordnung der Lüfter

    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]
    Vielleicht ist der kasten einfach die wärme so am sammeln, das sie schwer bis kaum abgegeben werden kann und dahher die etwas hohen temps kommen
    PS: Case is immer zu wegen Katzen

  20. #20
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Sieht gut aus mit den Lüftern. Da ist auf jeden Fall ein Luftstrom um den CPU-Sockel gegeben.

    Puh, sonst fällt mir erst einmal auch nicht mehr so viel ein. Die Pumpe läuft ja auch einwandfrei?
    Und deine erwünschten/bekannten Werte erreicht das System nun auch wieder beim Benchmark?
    Wie schnell drehen die Lüfter am Radiator denn? Kommt die Luft da denn noch oben beim Deckel raus?

    Die 76° unter Prime sind zwar hoch, aber laut Intel immer noch im Rahmen.
    Wenn du deutlich weniger Temperatur haben willst, wirst du, wie vorher bereits erwähnt, die CPU "köpfen" müssen.

  21. #21
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    Die Lüfter allesammt haben 1200 Umdrehungen. Die H100i mitgelieferten Lüfter waren zu lauf und machen komische nebengeräuche deshalb hab ich dort auch neue Montiert. Ich habe ja fast das gefühl das die 1200 nicht reichen um die Warme Luft gut aus den Öffnungen zu befördern sodass die Temp vll damit einfach zusammenhängt. Ich nehm auch nur leicht abziehende luft war aus den öffnungen vom Deckel

  22. #22
    Avatar von Reggea Gandalf
    Reggea Gandalf Inventar
    Registriert seit
    02.10.2004
    Ort
    The Pirate Bay
    Beiträge
    7.821
    Danksagungen
    494

    Standard

    Es wäre natürlich noch eine Möglichkeit, die Lüfter schneller drehen zu lassen. Oder sind das spezielle Modelle, die nur maximal 1.200 Umdrehungen machen?
    Vermutlich würde es schon reichen, wenn der Lüfter an der Rückwand mehr Luft umsetzt.

  23. #23
    smash88 Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    665
    Danksagungen
    27

    Standard

    ne die machen max 1200 Umdrehungen. Den gedanken hatte ich auch schon und die Corsair lüfter die drauf waren sind einfach schrott

    DIe hab ich imo drinne:
    [Nur eingeloggte Nutzer, können Links sehen ]

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. intel i7 4790 übertakten
    Von SkilledGamer25 im Forum Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 17:50
  2. Nur Probleme mit dem Intel i7 4790
    Von AGP-Experte im Forum Windows, Mac OS und Linux (Apps, Anwendungen und Betriebssysteme)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 15:50
  3. Xeon E3 oder i7 4790/4790K
    Von GästeFrage im Forum Prozessoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 14:39
  4. Intel i7 4790 - Kontakte verfärbt?
    Von AGP-Experte im Forum Prozessoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 22:59

Stichworte