Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ssd

  1. #1
    Avatar von MilaS
    MilaS Findet sich zurecht
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    384
    Danksagungen
    54

    Standard Ssd


    Hallo,ich habe folgendes ins Auge gefasst: http://www.corsair.com/de/ssd/accele...che-drive.html ist davon völlig abzuraten oder geht das so? Wenn ich eine ,,Normale'' nehm wie ist das dann wenn ich wie bisher etwas aus dem Netz runterlade dann speicher ich das erstmal auf dem Desktop,kann ich das dann weiterhin so machen?

  2. #2
    Ninmar Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    175
    Danksagungen
    66

    Standard

    Wozu eigentlich ? Wieso nicht gleich eine SSD ? Oder verstehe ich da was falsch ?

  3. #3
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.861
    Danksagungen
    2.690

    Standard

    Die vergleichsweise langsame Performance und die Kapazität zum Preis ins Verhältnis gesetzt, scheint das Ding (mir) ersteinmal eher weniger empfehlenswert.
    Ich meine, so ungefähr 70,- EUR für 60 GB ausgeben ist ja noch einigermaßen machbar.
    Zu bedenken aber, daß heutige Spitzenmodelle mehr als die hier beworbenen 270 bzw 280 MB/s locker schaffen und letztlich auch nicht exorbitant teurer sind.
    (Diese Lösung zu nehmen, oder eben nicht, ist letztlich eine Frage, in der jeder selbst und von Fall zu Fall anders entscheiden sollte.)

    Im Prinzip ist das, rein physisch gesehen, eine ziemlich normale SSD.
    Allerdings eine SSD mit sequenziellen Datenraten, die heute nicht mehr so ganz an Spitzenwerte heranreichen.
    Jaaaa, leicht untertrieben. Halbe Raten triffts wohl eher.
    Aber OK, mit normalen SSDs hat man immer ein logisches Laufwerk/eine Partition mehr im System und muß sich selber um die günstigste Verteilung der Daten kümmern.
    Wer das nicht will, bohrt seine HDD eben mit so einem Dingelchen zu einer Hybrid-Platte auf und freut sich, wenn alles so läuft, wie er sich das gedacht hat.

    Prinzipbedingt, die verwendete sogenannte intelligente Caching-Software macht das, wird aus der normalen Festplatte eine Hybrid-Platte.
    Etwa so, als hättest Du eine Seagate Momentus im System stecken.
    Nach dem Einbau und einigen Windows- und Anwendungsstarts, wird Dir Dein System also etwas bis etwas stärker beschleunigt werden.
    Prinzipbedingt wirds dabei aber nicht so ganz die Performance eines Systems, in dem eine SSD Windows und die wichtigsten Anwendungen und eine normale HDD den Rest speichert/ausliefert, erreichen.
    Windows, zumindest die sehr oft genutzten Bestandteile, und die wichtigsten *.exe und *.dll von Deinen Anwendungen werden alsbald auf dem Cache-Laufwerk hausieren.
    Das hinzubekommen, dürfte die Caching-Software schon "schlau" genug sein. Andere Hersteller bekommen das ja schließlich auch nachweisbar gut in den Griff.
    Alles an Dateien, was weniger oft, selten oder allerseltenst gebraucht wird, bleibt natürlicher Weise ganz normal auf der herkömmlichen Festplatte.

    Downloads werden, weil sie für die Caching-Software ja in jedem Fall Einzelfälle sind, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ohne vorher gecached zu werden, ganz normal auf die rotierende HDD abgelegt.
    Welchen Speicherort du für die Downloads wählst, also ob der Desktop oder irgendein Download-Verzeichnis auf der Betriebssystem-/Start-Partition, wird dabei vorhersehbar überhaupt keine Rolle spielen.

    Ob die Caching-Software überhaupt intelligent genug ist mit einer partitionierten HDD umzugehen, ist nicht bekannt.
    Genau so wenig natürlich auch, ob das Cachen sogar für/mit verschiedene/n HDDs funktionieren wird.
    Dazu dürften aber Hardwaretester schon mal irgendwo irgendwas geschrieben haben.

  4. #4
    Avatar von MilaS
    MilaS Findet sich zurecht
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    384
    Danksagungen
    54

    Standard

    Danke für die ausführliche Antwort,würde die 30GB Version http://geizhals.at/de/724686 auch vollkommen ausreichen da ja nicht das komplette Windows drauf gespielt wird?
    @Ninmar, ich spare mir halt das neu aufsetzen & wiederherstellen.
    Geändert von MilaS (23.07.2012 um 14:27 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    16.861
    Danksagungen
    2.690

    Standard

    Erfahrungen damit habe ich natürlicher Weise nicht.
    Ich denke also, allerdings bar jeglichem fundierten Fachwissen über die Leistungsfähigkeit der Caching-Software, daß die kleinere Kapazität ausreichen dürfte.
    Die ständig gebrauchten Kernkomponenten von Windows machen schließlich weniger als etwa 20 GB aus.
    (Bie mir umfasst das ganze Windows-Verzeichnis auf der Platte grad mal 18 GB.)
    Sollte also reichen, auch noch anderes als Windows zu cachen, wenn Du die kleinere Variante nimmst.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:
Bitte wählen Sie eine Kategorie:
Mailadresse:
Ihre Frage:

Hinweis: Ihre Frage wird als Gast gespeichert. Sollte eine Antwort im Forum erfolgen, bekommen Sie diese per Email zugeschickt.


Antispam, bitte die folgende Aufgabe lösen:

 
 

Ähnliche Themen

  1. Sata II HDD und SSD an Sata III betreiben
    Von wampo06 im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 17:01
  2. Windows 7 von HDD auf SSD uminstallieren
    Von CaP im Forum Windows Programme und Apps
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 10:04
  3. SSD Bootmgr & 2x Windows 7
    Von Lawilet im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 16:20
  4. Kaufberatung einer SSD, 120GB
    Von Goldengate im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 12:08
  5. SSD für den Office PC?
    Von NichtDa im Forum Festplatten und optische Laufwerke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 09:13