Intel muss erst noch seine mobilen Ivy Bridge Chipsätze auf den Markt bringen und schon jetzt sind die Namen der Nachfolger bekannt geworden. Werden es bei Ivy Bridge insgesamt sieben Chipsätze, begnügt sich Haswell mit fünf Chipsätzen – genauso viele wie damals bei Sandy Bridge. Ein Grund für weniger Plattformen ist Intels Bewegung in Richtung der Ein-Chip-Systeme (SoC). So kommen für die Shark-Bay-Plattform Chipsätze, die die Grafiklösung und den Prozessor vereinen. Die fünf mobilen Chips der Haswell-Familie hören auf die Namen HM87, HM85 und HM80 sowie UM83 und QM87.


<p style="text-align: center;"></p>

Der UM83 ist speziell für Ultrabooks gefertigt, wohingegen der QM87-Chipsatz für Businesskunden interessant werden soll. Die HM-Chipsätzze sollen zudem in Consumer-Notebooks Einzug halten. Lediglich die Spitzenmodelle HM87 und QM87 unterstützen die RAID- und...

Weiterlesen: Namen und Details zu mobile Intel Haswell Chipsätze bekannt geworden