Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Game-PC bis 750€ - "sehr leise"

  1. #1
    Jonny2012 Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard Game-PC bis 750€ - "sehr leise"


    Hallo liebe Community,

    ja, hatte schonmal an anderer Stelle nach einer Grafikkarte für nen alten Rechner nachgefragt, es darf nun doch ein neuer sein , der Preisrahmen geht bis 750 €.

    Das hier beschriebene System scheint für mich auch schon zu passen (~700 € und möchte in etwa die gleichen Spiele zocken ), allerdings würde ich gerne einen "besonders" leisen Rechner haben und dafür gerne 50€ mehr ausgeben. Der Rechner läuft eigentlich den ganzen Tag und ich hatte wirklich bisher nur Fertig-PC´s aus den Großmärkten im Einsatz, die mir alle mit der Zeit auf den Geist gingen. Vielleicht ist der PC für ~700€ schon so leise und das Geld könnte man besser in Performance oder auch die Langlebigkeit (Stichwörter: Ganztägige Laufzeit) stecken, ich selbst kann das nicht wirklich beurteilen.

    Edit: Zwecks Übersichtlichkeit hier die empfohlene Liste von Phenom aus dem oben gelinkten Thread
    Achso, Windows 7 - 64 bit habe ich schon und möchte den Rechner auch gerne bei Hardwareversand zusammenbauen lassen.

    Schonmal danke für eure Antworten!
    Geändert von Jonny2012 (09.05.2012 um 13:44 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Wenn Du den Rechner komplett von Hardwareversand zusammenbauen lassen möchtest, wirst Du bei der Last-Lautstärke abstriche machen müssen, da die keine CPU-Kühler mit durchweg leisen 120- oder 140mm-Lüftern verbauen. Kühler mit 92mm-Lüftern kann man höchstens im Idle als leise bezeichnen.

    Meine Zusammenstellung aus Beitrag #4 würde ich folgendermaßen anpassen:

    Gehäuse: Fractal Design Define Mini (Enermax T.B. Silence entfällt)
    -> infolgedessen Mainboard: ASRock H77M
    Netzteil: be quiet! L8-CM-430 oder E9-400
    evtl. HDD: Western Digital Caviar Green
    CPU-Kühler: Scythe Mugen 3 Rev.B.

    Den Mugen müsstest Du jedoch nachträglich selbst einbauen, was relativ umständlich werden könnte. Ich empfehle dir daher, den kompletten Rechner selbst zu bauen, was aufgrund des simplen Stecksystems absolut nicht schwer und auch für Anfänger nicht allzu zeitaufwändig ist. So kannst Du zudem sichergehen, dass alles mit Sorgfalt und vorallem richtig eingebaut wird (die Lüftersteuerung hat HWV z.B. schon öfters nicht eingebaut).

  3. #3
    Jonny2012 Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ah schön, der Empfehlende nimmt sich der Sache direkt an

    Wenn ich es richtig verstehe, ist der Scythe Mugen gemeinter 120 mm-Lüfter der nicht von Hardwareversand verbaut wird. Welchen Grund hat das denn?

    Hm, selber bauen...schweiß von der Stirn rinnt...ich ärger mich schwarz wenn ich da einen Fehler mache. Müsste ich dann alles so machen wie im Zusammenbau-Thread hier im Forum (Wärmeleitpaste etc.) beschrieben ? Ich seh die Packete schon gedanklich offen vor mir liegen und irgendwas passt dann nicht beim Zusammenbauen bzw. eine Kleinigkeit müsste beachtet werden, die ich aber nicht kenne und ein blöder Fehler führt zum Totalausfall . Der Worst-Case halt.

  4. #4
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Lass mich an dieser Stelle ein Zitat einbringen:
    Zitat Zitat von Hardcore-Gouda Beitrag anzeigen
    Deine Zweifel über den Eigenbau kann ich zwar einigermaßen verstehen, begründet sind sie allerdings nicht...
    Ich habe vor nem Monat "mit meinem Vater" seinen neuen Rechner zusammengebaut. Der Gute ist 62 und versucht seit 10 Jahren verzweifelt eine CD zu brennen - nach gefühlten 100000000 Erklärungen und Vorführungen - ohne Erfolg. Der Rechnerzusammenbau dagegen lief wie geschmiert, ich musste NICHTS tun. Er hat alles selbst installiert und noch nicht mal nen Blick in die Anleitungen gebraucht...
    Dementsprechend wirst du wahrscheinlich keinerlei Probleme haben.
    Keine Angst - es geht ohne Gewalt nichts kaputt und es gibt für jede Sache nur einen Platz/Stecker/Slot.
    Anleitungen gibt's en masse(mein Paps wird dich auslachen ) und Hilfe im Notfall hier im Forum...
    Und genau so ist es - wer auch nur mit einer kleinen Prise an gesundem Menschenverstand gesegnet ist, wird es nicht zum Worst-Case kommen lassen, da sich der Zusammenbau praktisch von selbst erklärt und Fehler so gut wie unmöglich sind.
    Der Zusammenbau-Thread taugt als grober Leitfaden, einige Details werden allerdings ausgelassen (was angesichts der unglaublichen Vielfalt unterschiedlicher Komponenten auch gar nicht anders möglich ist).
    Die Wärmeleitpaste solltest Du übrigens nicht versreichen, sondern einfach mittig auf dem CPU-Heatspreader platzieren. Das Verteilen bekommt der Anpressdruck des Kühlers nämlich besser hin.

    Welchen Grund hat das denn?
    Angeblich stellt der Mugen 3 aufgrund seines Gewichts eine Gefahr beim Transport dar.

  5. #5
    Jonny2012 Foren-Neuling
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    5
    Danksagungen
    0

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort!
    Ja ok, dann trau ich mir denn Zusammenbau doch einfach mal zu .

    Hab hier die editierte Liste für den Neuen:

    1 x Sapphire Radeon HD 7850, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, lite retail (11200-00-20G)
    1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)
    1 x Intel Core i5-2320, 4x 3.00GHz, boxed (BX80623I52320)
    1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
    1 x Fractal Design Define Mini
    1 x ASRock H77M
    1 x be quiet! L8-CM-430
    1 x Western Digital Caviar Green
    1 x Scythe Mugen 3 Rev.B.

    Hab jetzt hoffentlich nichts ausgelassen. Kostet so beim hardwareversand ~720 €, sehr schön

    Wenn ich das richtig verstanden hab, hat das Gehäuse Fractal Design Define Mini eigene Lüfter und deshalb brauch ich den Enermax T.B. Silence nicht, stimmt das so? Herzlichen Dank für deine Hilfe

  6. #6
    Avatar von Phenom.
    Phenom. Moderator
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Ruhrgebietsvorland
    Beiträge
    13.708
    Danksagungen
    3.459

    Standard

    Das Define Mini besitzt in der Tat zwei vorinstallierte Lüfter, die sich mithilfe der beiliegenden Lüftersteuerung auf ein sehr leises Niveau herunterregeln lassen, was einen Austausch überflüssig macht.

    Die Zusammenstellung schaut gut aus.

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung PC bis 750€
    Von guy without life im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 13:41
  2. Hilfe brauche Pc bis 800 €, aber welcher am besten
    Von Furkan88 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 14:42
  3. Gamer PC für max 750€
    Von Alex:* im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 13:44
  4. [Kaufberatung] Gamer PC bis max. 1100 Euro!
    Von Endress im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 08:17
  5. Mulitmedia PC heute bis 24h 260€inkl. Versand
    Von Chistian15 im Forum Angebote
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 17:37

Stichworte