Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Hilfe beim Zusammenstellen eines neuen PCs

  1. #1
    Kevin1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard Hilfe beim Zusammenstellen eines neuen PCs


    Guten Tag,

    ich möchte mir demnächst (vielleicht im Laufe der nächsten Woche) einen neuen PC zusammenstellen/kaufen. Ich habe vor das System bei Alternate.de zusammenzustellen und mir fertig liefern zu lassen. Natürlich habe ich schon ein wenig "gebastelt", dabei ist die folgende Zusammenstellung heraus gekommen:

    Motherboard: ASUS Rampage IV Extreme
    CPU: Intel® Core™ i7-3930K
    RAM: GeIL DIMM 32 GB DDR3-1333 Quad-Kit
    Grafikkarte: EVGA Geforce GTX 680
    Festplatte: Western Digital WD2003FYYS 2 TB
    CPU-Lüfter: be quiet! Dark Rock 2
    Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P8 1000W
    Laufwerk/Brenner: LG BH10LS38
    CardReader: LogiLink CardReader intern 54-in-1
    Gehäuse: Thermaltake Overseer RX-I (2 x 200-mm & 1 x 120-mm Lüfter)
    Zusätzliche Gehäuselüfter: 1 x be quiet! Silent Wings 2 120 mm & 2 x Cooler Master MegaFlow 200 Blue LED Silent Fan

    Nun wüsste ich einfach gerne mal was ihr zu dem System sagt und was ihr ggf. verändern/verbessern würdet. Meine Anwendungsbereiche sind hauptsächlich Gaming & Videobearbeitung. Mein Preislimit liegt bei ca. 2500€.

    Beste Grüße, Kevin

  2. #2
    Avatar von Urkman
    Urkman V.I.PCMaster
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    7.789
    Danksagungen
    1.307

    Standard

    Hallo und willkommen bei PCM.

    Soweit so gut, deine Zusammenstellung, aber weder brauchst du so ein völlig überdemensioniertes/teures 1000W Netzteil, noch so ein teures 350€ mainboard, sowie 32GB Arbeitsspeicher. Selbst bei videobearbeitung, wirst du durch 32GB Speicher kaum bis keine Vorteile haben, beim Gamen kannst du "froh" sein, wenn von den 32GB u.U. 5 oder 6GB ausgenutzt werden.
    Da es sich ja beim LGA 2011 um Quadchannel handelt, sollten 16GB, also 4 mal 4GB Riegel, mehr als ausreichend sein.
    Statt dessen statte das System lieber mit einer sinnigen SSD Platte aus, da hast du wesentlich mehr davon. Eine SSD mit um die 120GB sollte ausreichend sein, da passen dann das BS drauf und die wichtigsten Programme nebst Games.

  3. #3
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.008
    Danksagungen
    2.718

    Standard

    Wenns möglichst teuer wird, muss es ja gut werden ...(?)

    Gegen eine 2011'er Plattform, so sinnfrei sie zum Gaming auch immer ist, ist ja mal, wegen des Video-Parts, sofern die "richtigen" Programme genutzt werden, nicht viel einzuwenden.

    Zwölf Threads schaffen ggf mehr als deren nur achte.
    Das verkürzt die Renderzeiten, besonders wo Du ja die Grafikkarte noch mitrechnen lassen kannst, so weit, daß das mal richtig Spass machen wird.
    Wo Du mit einem wesentlich preiswerteren System auf 1155'er Basis so etwa 30 Minuten fürs finale Rendering gebraucht hättest, wirds nun in etwa 20 Minuten gehen.
    Das sollte einem so ein Millionengrab schon wert sein.
    Immerhin werden kürzere Sequenzen nun anstatt einer Minute schon ganz geschwind in etwa 40 Sekunden fertig das Rechenwerk verlassen.
    Wer Videos am Fließband produziert, wem Masse wichtiger als Klasse ist, bindet die läppischen paar Euro natürlich gerne ans Bein.

    Was ich nicht verstehen kann, warum Du bereit bist, obwohl Dir das keinen Vorteil bringt, den Schmunzelfaktor auf Grund der Wahl will ich mal ausklammern, ASUS sinnlos viel Geld in den Rachen zu werfen, im Gegenzug aber ein Case aus der Plastrik-Fraktion wählst.
    Glaubst Du, daß Du mit dem ASUS Rampage IV Extreme gegenüber anderen, wenigstens ein bisschen preiswerteren Brettern einen Vorteil hast?
    Eine vernünftige mehrphasige Spannungsregelung, die Du zum OC bis an die Wall schon gut brauchen kannst, bietet was Preiswertes aus dem Arsenal von ASRock, Gigabyte oder MSI auch.
    Manche dieser Vertreter verzichten im Übrigen auf den unsäglichen Miefquirl auf dem Chipset.

    Für das Netzteil, wie viele Systeme wünscht Du eigentlich stabil zu versorgen(?), gibts ne glatte Null in der Wertung.
    Nee im Ernst.
    Wenn ein System maximal(st) 450 Watt aus dem Netzteil saugt, bekommt es die aus einem preiswerteren Teil auch.
    Das kann ruhig auch wieder was von BeQuiet sein.
    Muß aber nicht.
    (Ich würde lieber was lüfterloses aus dem Hause Seasonic oder ggf ein goldenes Super Flower Silent nehmen.)

    Irgendwie scheint es sich noch immer nicht herumgesprochen zu haben, daß 32 GB Ram auch für die Videoarbeit sinnfrei sind.
    Na klar, schadets nicht.
    Aber wenn Du nicht mal die Hälfte der vorgehaltenen Kapazität sinnvoll gefüllt bekommst, machts die Hälfte eben auch.

    Die vorgesehene Festplatte ist teuer.
    Sonst nix ...

  4. #4
    Kevin1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Erstmal danke für eure Antworten. Ich hätte wohl dazu schreiben sollen, dass ich nicht unbedingt ein Experte in Sachen Hardware bin (sonst hätte ich wohl auch nicht diesen Thread eröffnet).

    @Urkman: Also ich habe in meinem jetzigen System bereits 16 GB RAM, daher wollte ich mal etwas mehr verbauen, so hoch sind die RAM Preise ja nicht und schaden kann es ja nicht (oder?). Eine SSD würde wohl tatsächlich Sinn machen, daran habe ich garnicht so sehr gedacht, mein Fehler. Für Sockel 2011 gab es (bei alternate) nicht so viele Mainboards zur Auswahl und da ich selbst ein Asus Board habe und das Rampage IV gute Bewertunge hatte, entschied ich mir für dieses.

    @Horst58: Tatsächlich ist auch der Preis sicher ein Faktor bei der Auswahl. Wenn es nicht um Unterschiede von 20 sondern 200€ geht, wird das sicher auch mit der Qualität der Hardware zutun haben. Zumindest ist das für mich auch ein Kriterium, aber wie gesagt bin ich kein Experte, deswegen bin ich ja hier! Über deine meiner Meinung nach relativ sarkastische Art habe ich mich sehr amüsiert, ich bin sowieso ein Fan von Sarkasmus & Ironie, dafür ein extra Danke! Natürlich hast du Recht das so geringe Unterschiede kaum etwas ausmachen, allerdings ist es mir ehrlich gesagt wichtiger öfters 10 Minuten als einmalig 100-200€ zu sparen, da ich eher Zeit- als Geldprobleme habe. Nun die Qualität des Gehäuses ist mir nicht so wichtig und es gefiel mir optisch von den zur Auswahl stehenden am besten, daher nahm ich das. Bezüglich des Mainboards siehe bitte oben. Beim Netzteil hatte ich auch am wenigsten Ahnung wieviel Watt ich brauche, daher habe ich einfach mal das 1000 Watt Netzteil genommen, ich habe ja noch nichts bestellt und vor gehabt mich (hier) vorher noch zu informieren. Bitte nicht vergessen, dass das erstmal eine spontan gemachte erste Auswahl war! Bezüglich des RAM siehe bitte oben. Es gab nicht soviele 7200er 2TB HDDs dort zu Auswahl und ich halte Western Digital aus persönlicher Erfahrung für eine gute Marke, daher nahm ich diese.

    Soweit zu euren Antworten, nochmal danke! Da meine bisherige Auswahl wohl nicht der Renner ist, würde ich mich sehr über direkte Vorschläge freuen. Vielleicht hat ja auch einer von euch Lust mir ein sinnvolles Komplettsystem zu basteln, wie gesagt ist mein Budget bis 2500€, Anwendungsbereiche sind hauptsächlich Gaming & Videobearbeitung und es ist mir wichtig ein relativ "zukunftsicheres" System zu kaufen (sprich so das ich nicht nach einem Jahr wieder aufrüsten muss). Vielen Dank im Voraus!

    Beste Grüße, Kevin

  5. #5
    QuixX Dauerkarten-Besitzer
    Registriert seit
    21.12.2011
    Ort
    Millionen-Dorf
    Beiträge
    1.788
    Danksagungen
    205

    Standard

    Zitat Zitat von Kevin1 Beitrag anzeigen
    ...und es ist mir wichtig ein relativ "zukunftsicheres" System zu kaufen (sprich so das ich nicht nach einem Jahr wieder aufrüsten muss).
    Davor schützt im Endeffekt nur, nicht das neueste Spiel spielen zu wollen. Es wird immer eine neue Wahnsinns-Grafikkarte geben und ein neues Spiel, dass diese gerade so schafft.

    Da haben sich die Lieferanten verschworen.

  6. #6
    Kevin1 Foren-Neuling
    Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    3
    Danksagungen
    0

    Standard

    Zitat Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    Davor schützt im Endeffekt nur, nicht das neueste Spiel spielen zu wollen. Es wird immer eine neue Wahnsinns-Grafikkarte geben und ein neues Spiel, dass diese gerade so schafft.

    Da haben sich die Lieferanten verschworen.
    Nichts gegen deine Meinung, aber mein jetziger PC wurde am 24.10.08 gebaut und ich musste noch nicht aufrüsten. Trotzdem danke für deine Antwort!
    Geändert von Kevin1 (05.05.2012 um 14:47 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Horst58
    Horst58 Super-Moderator
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Skive (Midtjylland)
    Beiträge
    17.008
    Danksagungen
    2.718

    Standard

    Funktioniert hätte Deine Zusammenstellung schon.
    Nur eben, daß sie nicht übermäßig sinnig ist.

    Richtig.
    Wenn jemand ahnungslos daher kommt und um Hilfe bittet, ists eher kontraproduktiv, ihm seine ersten Versuche einer Zusammenstellung zu zerreden, wenn man nicht gleichzieitig Alternativen anbietet.
    Er weiß ja nicht was er, warum und wie hätte besser machen sollen.

    Auch richtig.
    Einen Zusammenhang zwischen Preis und gebotenen Gimmiks/Features gibts schon.
    Jedenfalls in aller Regel.
    Schließlich brauchen die Hersteller ja irgend Etwas, was den Preis irgendwie rechtfertigen kann.
    Das es für den User allgemein letztlich nichts ausmacht, wenn ASUS es beispielsweise erlaubt Betriebswerte und OC-Einstellungen von einem anderen Rechner aus auszulesen bzw zu verändern, muß man erst einmal gesagt bekommen, um darauf auch verzichten zu können.
    Nimmt man alles beiseite, wovon der Gamer nicht wirklich was hat, was auch dem Videoworker mal ziemlich schnuppe sein kann, kommt man sehr schnell in einer wesentlich günstigeren Preisregion an.
    Günstig heißt ja nicht zwangsläufig billig.
    Kann es nicht heißen(!), weil es faktisch keinerlei billige X79-Boards gibt.
    Es gibt blos verschieden Formfaktoren der Boards, verschieden viele Slots für dezidierte Karten, kleine Unterschiede bei verschieden vielen Lüfteranschlüssen und Regelmöglichkeiten für die Lüfter, mal blos vier, mal acht Ram-Slots, OC-Automatiken oder nicht, verschieden viele bis sinnfrei viele USB 3.0 Anschlüsse, eSATA oder nicht, FireWire oder nicht.
    Und es gibt halt eine sehr stark ausgebaute Spannungsregler-Sektion oder eine vernünftig ausgebaute Spannungsregelung.
    Nicht zu vergessen die sehr voneinander verschiedene Board-Kosmetik im Sinne des Aussehens, was so manchen Gamer schon mal ein paar Euro mehr aus der Tasche lockt. Sowas spielt in einem Showcase schon mal eine Rolle.
    Du bekommst also schon einen Gegenwert für Dein Geld.
    Das vieles, was fürs Geld zu haben ist, nur dem Selbstwertfaktor des Owners dient, ist halt eine ganz andere Sache.

    Ich würde, wenn das Angebot an Preiswert-Hardware bei Alternate wirklich so schlecht ist, vorschlagen sich bei einem anderen Händler mit gutem Leumund zu bedienen.
    Oder ggf auch bei mehreren Händlern. (Doppelte Versandkosten werden manchmal durch Preisvorteile egalisiert.)
    Bei Anobo, Hardwareversand, MIX-Computer, CSV-Direct, HoH, Caseking oder Mindfactory, gibts auch gute Ware. Manchmal sogar ein paar Euronen preiswerter als Du Identisches bei Alternate kaufst.
    Das manchmal der eMail-Support dort nicht gar so pralle gut ist und man telefonisch länger in der Warteschleife hängen kann, interessiert manchen User.
    Manchen, der lieber in Foren nachfragt, wenn beim Zusammenbau die erste Ratlosigkeit aufkommen will, aber auch mal überhaupt nicht.

    Du bist bereit 80,- EUR dafür, daß man Dir Dein Ego klein macht, zu zahlen?
    Das solltest Du nicht tun.
    Du bekommst Dein System auch wunderbar selbst zusammen gesteckt.
    Ob Du nun beim ersten mal zwei, drei oder vier Stunden brauchst, weiß ja keiner ...
    So schlimm, kanns mit dem "Keine-Zeit-Haben" garnicht sein, daß man anderen das Zusammenbauen überläßt.
    Noch zumal die das unter Garantie wesentlich schlechter erledigen.
    Im Ernst: Du hast keinerlei Anspruch auf ein vernünftiges Kabelmanagement.
    Und du mußt, sofern Du einen etwas schwereren Cooler vorgesehen hast, sowieso noch einmal alles auseinander reißen, weil Dir kein Versender dieser Welt das Ding einbaut.

    Vieleicht hast Du noch eine gewisse Angst, weil Du sowas noch nie gemacht hast?
    Nach den ersten paar How2's, die Du Dir als Video oder als bebilderte Texte reingezogen hast, und dem unausbleiblichen ersten Schritt, verfliegt das sehr schnell.
    Hunderttausende User in aller Welt, haben sich ihre Rechner selbst gebaut.
    Glaubst Du wirklich, daß die alle bessere feinmotorische Fähigkeiten und/oder einen höheren IQ als Du haben/hatten?
    Die haben sich nur getraut ...
    Was Du noch vor Dir hast.
    Aber das geht. (drei Ausrufezeichen)

    Ich versuche mal, ohne Dir das Grundgerüst Deines Systems ganz nieder zu reißen, eine sinnvolle Zusammenstellung beim Geizhals zu machen.

    Case: [Fractal Design Define R3 USB 3.0 silber] oder, für den Fall, Du magst aufs Mainstream-Schwarz nicht verzichten, als Alternative [BitFenix Shinobi USB 3.0] oder (etwas weniger billig) [Corsair Obsidian Series 650D] - Alles Cases, die preiswert oder noch preiswert sind, eine gute Durchlüftung garantieren, Möglichkeiten zum Kabelmanagement bieten und das Netzteil unten vorsehen.
    Zu eventuell nötiger oder wünschenswerter, zusätzlicher Lüfterbestückung, wenn Du weißt, welches Case Du nehmen willst.
    Du mußt meinen Vorschlägen natürlich nicht unbedingt folgen.
    Sag einfach was Dir am meisten zusagt.
    Dann sehen wir weiter ...

    Mainboard: [MSI X79A-GD45] - Bietet alle Schnittstellen, die Du als Videoworker und Gamer je brauchen wirst. Preiswert und gut.
    CPU: [Intel Core i7-3930K] - Ganz nach Deinem ursprünglichen Wunsch.
    CPU-Cooler: [Thermalright HR-02 Macho] oder [Scythe Mugen 3 Rev.B] - Je nach Geschmack. Leisen Betrieb mit "gemütlichen" CPU-Temperaturen garantieren beide.
    Dein ursprünglicher Wunsch-Cooler würde auch passen.
    Aber er werkelt weder leiser, noch kühlt er besser. Unpreiswerter ist er aber halt doch.
    Netzteil: [Sea Sonic X-Series Fanless X-460FL] oder (wesentlich preiswerter aber auch lauter) [be quiet! Straight Power E9 500W]
    System-Festplatte (SSD): [Samsung SSD 830 Series Desktop Upgrade Kit 128GB] - reicht sehr sicher für Windows und alle Anwendungen. Weist die Unstimmigkeiten der Sandforce-Controller mit unkomprimierbarem (Video-)Material nicht auf.
    Storage-Festplatte (HDD): [Western Digital Caviar Green 2000GB] - Fast noch leise, hinreichend schnell und preiswert. Besser wärs aber eine (oder gern auch zwei) [Samsung EcoGreen F2 1TB] zu nehmen.
    Das würde zumindest jede Menge Krach sparen.
    opt. LW: [LG Electronics BH10LS38] - Preiswert, praktisch und empfehlenswert.
    Ram: [GeIL Black Dragon DIMM Kit 16GB DDR3-1600 CL9] oder 2x! [G.Skill DIMM Kit 4GB DDR3-1600 CL9] - beides gemütliche, unkomplizierte, passende Rams. Es bleibt dabei: Mehr als 16 GB sind sinnlos. Das Ram preiswert zu bekommen ist, muß nicht zur Verschwendungssucht führen(!)
    Grafikkarte: [Gainward GeForce GTX 680 Phantom] - Ich hoffe mal, daß die recht bald wieder lieferbar ist. Eine leider etwas lauter werkelnde Alternative wäre die [MSI N680GTX Twin Frozr 2GD5/OC]
    Geändert von Horst58 (05.05.2012 um 15:07 Uhr)

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe beim Zusammenstellen meines PCs
    Von bookbreaker im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 18:36
  2. Suche neuen Laptop 500€-750€ , brauche hilfe
    Von LJKS im Forum Notebooks, Barebones und HTPCs
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 13:33
  3. (Aufrüst) PC System zusammenstellen 300€ - Hilfe
    Von dingbaat im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 10:34
  4. PC zusammenstellen - Brauche eure Hilfe
    Von Texalogic im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 13:05
  5. Brauche Hilfe bei meinem neuen PC
    Von BlackEagle633 im Forum Kaufberatung für Komplettsysteme
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 11:18

Stichworte