Waren die Leute von Blackmagic Design bis jetzt vor allem für Videodigitalisierungskarten, wie die DeckLink Studio oder DeckLink 4K bekannt, zauberte die amerikanische Firma heute völlig überraschend ihre neue Blackmagic Cinema Camera hervor. Das Jahr 2012 steht bereits ganz im Zeichen der semi-professionellen bis professionellen Videokameras. Sony kündigte die NEX FS700, Canon die C500 sowie EOS 1D C und Panasonic die Varicam 4K an. Allesamt im Profisegment angesiedelt mit Preisen von 8.000 bis vermutlich 40.000 Euro und Sensoren mit mindestens Super 35 mm Größe (vergleichbar mit APS-C).


Nun betritt die Blackmagic Cinema Camera die Bühne. Laut Hersteller richtet sich diese Kamera an ambitionierte Hobbyfilmer, nicht an den professionellen Kameramann, daher auch der Preis von "nur" 3.000 US$. Schaut man sich allerdings die...

Weiterlesen: Blackmagic Design Cinema Camera: Innovative Kamera vorgestellt