Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: WLAN Hacking mit Reaver bei Linksys WRT54GL v1.1

  1. #1
    Rohmann Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard WLAN Hacking mit Reaver bei Linksys WRT54GL v1.1


    Anscheinend kann man mit einem Programm relativ einfach WPA geschützte WLANs knacken:

    http://arstechnica.com/business/news...ith-reaver.ars

    Laut dem Artikel liegt dies an WPS. Ich habe einen Linksys WRT54GL Router v1.1 mit WPA2 Verschlüsselung. Im Webinterface habe ich nirgendwo WPS Optionen gefunden, aber soweit ich weiß ist WPS default nicht aktiviert.

    Wie kann ich überprüfen, ob WPS aktiviert ist und ist mein Router überhaupt gefärdet. Laut dieser Tabelle ist er es nicht. Aber vielleicht weiß jemand genauer Besciehd.

    lg,
    Roman

  2. #2
    legend12 Regelmäßiger Besucher
    Registriert seit
    03.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    127
    Danksagungen
    4

    Standard

    mach dir keine sorgen hast doch wpa2 psk dir kann nix passieren.ausser du hast ein schlaues köpfchen in der nachbar schaft

  3. #3
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    10.834
    Danksagungen
    1.058

    Standard

    Das hat nix mit der Verschlüsselungsart zu tun. WPS ist eine Art Assistent zum Verbinden mit einem geschützten Wlan. Ob du WPA2 oder nur WEP verwendest spielt keine Rolle.

    http://www.heise.de/netze/meldung/Ma...e-1401820.html

  4. #4
    Rohmann Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard

    Das heißt aber, wenn man WPS deaktiviert ist man sicher?

  5. #5
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    10.834
    Danksagungen
    1.058

    Standard

    Ja. Wenn dein Router gar kein WPS hat, natürlich auch.

  6. #6
    Rohmann Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard

    Noch eine Frage, bei meinem Router gibt es auch die Option WPA2-Radius. Habe gehört, dass das noch sicherer sein soll. Soll ich das statt dem WPA2-PSK auswählen? Oder gibt es dann Probleme beim Verbinden (Handy, Laptop).

  7. #7
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    10.834
    Danksagungen
    1.058

    Standard

    Sicherer ja, aber dann brauchst du auch einen RADIUS-Server. Das ist aber nur in Unternehmen und anderen, größeren Netzen sinnvoll.

  8. #8
    Ninjascroll PCMasters Redakteur
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    321
    Danksagungen
    49

    Standard

    WPS wird meistens kurzzeitig, entweder über einen knopf am Router, oder über die Einstellungen aktiviert. standartmäßig ist das aus ^^

  9. #9
    Rohmann Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard

    Aber nicht bei alle Routern, oder? sonst könnten nicht so viele für den WPS Exploit anfällig sein.

  10. #10
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    10.834
    Danksagungen
    1.058

  11. #11
    Rohmann Foren-Neuling
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15
    Danksagungen
    0

    Standard

    So, hab jetzt nochmal nachgeschaut. SES ist deaktiviert und SSID-Broadcast hab ich auch ausgeschaltet. Passt das jetzt so:



    Ausserdem hab ich gesehen, dass ich als WPA-Algorithmus entweder TPIK+AES, oder nur AES einstellen kann. Was ist da besser?
    Geändert von Rohmann (11.01.2012 um 20:01 Uhr)

  12. #12
    Avatar von pixelflat
    pixelflat Super-Moderator und Deus ex machina
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    10.834
    Danksagungen
    1.058

    Standard

    Sicher, dass da TKIP+AES und nicht doch TKIP+WPA steht?

    TKIP wählt man nämlich eigentlich genau dann, wenn alte Hardware verwendet wird, die AES noch nicht unterstützt (mit TKIP wird dann tatsächlich noch WEP verwendet).

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit FRITZ WLAN Stick (Win XP 64 bit)
    Von Teylor im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 12:02
  2. Teamspeak + WLAN fehlerlastig
    Von swimagers im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 02:54
  3. Problem mit Wlan
    Von Jeddinger im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 09:13
  4. Wlan Karte geht nicht mehr
    Von CD94 im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 09:34
  5. Konfigurationsprobleme mit Linksys WRT54GL + Modem
    Von hums im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 18:46
  6. Wlan Stick von Linksys
    Von bluephen0m im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 12:59
  7. Western Digital HD Media Player Live (LAN vs. WLAN)
    Von TGMeenzer85 im Forum Internet und Netzwerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 16:11
  8. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 17:41