Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Boykott der Musikindustrie bY CCC

  1. #1
    Avatar von Compiler
    Compiler Administrator
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    localhost
    Beiträge
    5.833
    Danksagungen
    449

    Standard Boykott der Musikindustrie bY CCC


    Naja wer es noch nicht gelesen hat , hier :

    http://www.ccc.de/campaigns/music/?language=de


    Jegliche Banner etc. Einige sidn schon lustig *g*



    Compiler

  2. #2
    MrServer Fortgeschrittener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    irgendwo im nirgendwo ;)
    Beiträge
    632
    Danksagungen
    3

    Standard

    krass, habe mir mal alle Banner usw durchgelesen, scheint eine echt heftig große Sache zu werden, find die Preise aber acuh VIEL zu happig, daher kauf ich mir erst recht keine CDs mehr

    Greetz,
    Holger

  3. #3
    Avatar von Schwarzmetaller
    Schwarzmetaller Schaut sich um
    Registriert seit
    07.04.2004
    Ort
    Bochum, NRW
    Beiträge
    27
    Danksagungen
    0

    Standard

    Ich find das auch total krass. Vor allem dieser Vergleich eines Sprechers der Phonoindustrie, der Filesharer mir Kinderschändern und Nazi-Abschaum gleichsetzt.

    Hab mein Banner in der Sig direkt mal geändert. Find das nur genial, das Banner.

  4. #4
    Avatar von Compiler
    Compiler Administrator
    Registriert seit
    14.03.2004
    Ort
    localhost
    Beiträge
    5.833
    Danksagungen
    449

    Standard




    Jo, find das auch phat, das haben die meisten.

    Echt heftig. diese Musikindustrie Typen.

    Das ist halt alles kommerz.




    Compiler

  5. #5
    Avatar von Schwarzmetaller
    Schwarzmetaller Schaut sich um
    Registriert seit
    07.04.2004
    Ort
    Bochum, NRW
    Beiträge
    27
    Danksagungen
    0

    Standard

    Naja..."heftig" ist IMHO noch freundlich ausgedrückt. Ich habe eine recht eindeutige Meinung zum aktuellen Geschehen in der Musikszene. Hab übrigens mal beim CCC geguggt; hier ist das Zitat, das ich vorhin schon mal angesprochen habe:
    Diesen Umstand versucht die Musikindustrie durch pausenlose Kampagnen zu unterminieren. Sie stellt die Privatkopie auf die selbe Stufe wie Kinderschänder und Rechtsradikale. So forderte der Vorstandsvorsitzende der GEMA auf der Popkomm, nach erfolgreichen Ermittlungsmaßnahmen im Bereich von Kinderpornographie und Nazipropaganda eine Ausweitung dieser Maßnahmen auf Tauschbörsennutzer. So werden die Kunden auf infame Weise verunglimpft..
    Hier ist mal ein Posting, dass ich im Forum von www.dau-alarm.de geschrieben habe. Wer den kompletten Thred lesen will, hier ist der Link:

    http://www.jumbo.li/~pharao/viewtopi...r=asc&start=30

    War das bisher nicht immer so, dass der "Mainstream" die Musik ruiniert hat? In der heutigen Zeit will doch jeder immer nur das Neueste vom Neuen. An dieser Stelle fällt mir das Gespräch zweier Jugendlicher ein, in dem es um irgendein aktuelles Erzeugnis der Musikmafia ging. Diese Lied war angeblich drei Wochen zuvor veröffentlicht worden, wurde aber bereits von einem der beiden als "Oldie" verbucht. Das gibt mir schon zu denken. Ich will jetzt nicht wieder anfangen, auf der Jugend von heute und deren Musikgeschmack rumzuhacken, aber was da abgeht, ist echt schon Körperverletzung. Siehe DSDS, Superstar, Popstars, Starsearch und wie sie alle heissen. Ich bestreite nicht, dass da auch Leute bei sind, die wirklich, ich meine also wirklich singen können, aber ...

    Und wenn ich mir anschaue, was die sogenannten "Künstler" aus alten Klassikern machen, die mal sehr schön anzuhören waren, kommen mir manchmal echt Tränen. Eine Techno-Version von "House of the Rising Sun" oder Alice Cooper´s "Poison" ?!?!? Als ich das zum ersten mal gehört habe, dachte ich, ich fall tot um. Und dann sind die Kinderchen ganz verdutzt, wenn sie erfahren, dass es das Lied doch schon vor 30 oder 40 Jahren gab. Aber dann kommt oft die Aussage: Mann, das Original ist voll lahm! Oder der neueste Geniestreich von den "Weichen Keksen" (Limp Biskit), das supergeile "Behind Blue Eyes" zu covern? Okay, ich habe schon Schlimmeres gesehn, aber trotzdem. Eine Variante, die ich bisher noch nicht kannte, war, dass The Who das Lied von Limp Biskit gecovert haben sollen - nee, is´ klar. ^^

    Ich sage: Money kills Music! Es ist doch lächerlich, dass für ein Musikvideo Millionen von Euros / Dollars verpulvert werden. Kein noch so gutes Video rechtfertigt diesen Preis, finde ich. Da lob ich mir die Metalszene, da gehts zumeist wesentlich humaner zu. Man muss nicht vier Alben im Jahr auf den Markt schmeissen, nur um der Verkaufszahlen willen. Man lässt sich Zeit, um auch anständige Arbeit abzuliefern. Da überlebt eine Band auch schon mal 20 Jahre, im Gegensatz zu Pop-Projekten, die bestenfalls ein "One Hit Wonder" sind und danach nie wieder aus der Versenkung auftauchen.

    Warum muss ein Lied eigentlich immer sofort "ein Kracher" sein? Man muss es sich heute, in Zeiten der CD nicht mal mehr ganz anhören. Gefällt das Lied nicht, hört man sich nicht mal mehr die ersten anderthalb Minuten an. Als es das Tape noch gab (Nostalgie klopft leis an die Tür ), hat man sich ein Lied auch mal bis zum Schluss angehört, um dann festzustellen, dass der Anfang vielleicht lahm ist, dann aber richtig aufdreht. Nicht umsonst dauert ein Metal-Song selten weniger als viereinhalb Minuten.

    Die grenzenlose Gier der Maschinerie namens "Musikindustrie" nach "frischen" Gesichtern und immer wieder neuen Hits macht mich echt krank. Es geht nur noch um eines: Kohle scheffeln, solange das Produkt welche abwirft - es dann fallenlassen und was Neues suchen und wieder Geld scheffeln. Die Künstler selbst (wenn man sie denn so nennen möchte) machen sich teils derart zum Affen, dass man am liebsten peinlich berührt wegschauen möchte, gehen dabei jedoch nicht selten leer aus und dient dann nur noch als Kanonenfutter. Hat IMHO schon fast was Menschenverachtendes. Und auch alte Größen im Metal bleiben nicht verschont: sobald einer mit nem fetten Scheck winkt, sind sie dabei. Siehe Iron Maiden, die ein relativ massenkonformes Album rausgebracht haben und dann prompt auf MTViva rauf und runter gespielt wurden. Kein Vergleich zu alten Klassikern wie "Fear of the Dark", "Aces High" oder "Afraid to shoot strangers". Stattdessen nur inhaltsleeres und leicht verdauliches Breichen für die Massen. Zeigt man dann so einem mal alte Aufnahmen , dann sind die meisten ganz schockiert und sagen Sachen wie "DAS sind Iron Maiden?!"
    Aber nicht, dass mich jetzt einer zu den Metallern zählt, die jeden als "untrue" verteufeln, wenn sie kommerziellen Erfolg haben. Absolut nicht. Manche Bands haben jahrelang hart gearbeitet, bis sie sich etabliert haben. Aber wenn einer immer nur gepusht wird und ein Riesen Hype veranstaltet wird ? nee, danke. Da leidet dann die Qualität zugunsten der Verkaufszahlen. Auch wenn das dem Einen oder Anderen hart und unfair erscheinen mag, hat es was von "Fresst Sch---, zehn Millionen Fliegen können sich nicht irren". Heute muss nur mal eine ankommen, aufreizend mit den Hüften oder sonstigen silikon-/moltofillverstärkten Körperteilen wackeln und schon hat sie nen Plattenvertrag. Gesangstalent ist unwichtig, dafür gibts Cubase oder ProTools

    Aber sobald der Kommerz was in seine schmierigen Griffel bekommt, isses schon fast tot. Traurig, aber wahr.
    Sollte ich jemanden beileidigt haben, tut mir das leid.

    Das war mein "Statement zur Lage der Musica"
    (übrigens ein Titel der Band "Haggard" )

    Greetz

    Ädit:
    @Sting + Hellfire: Ihr sprecht mir aus der Seele! Wir verstehen uns...

Um auf dieses Thema zu ANTWORTEN bitte sich zuerst » hier kostenlos registrieren!!
Neue Frage stellen?
Kurze Zusammenfassung der Frage:

Ähnliche Themen

  1. KERNEL MODE EXCEPTION NOT HANDELED caused by tcpip.sys Bluescreen
    Von Kaputtchino im Forum Windows Programme und Apps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 20:07
  2. HD 5770 Frage zum CCC overclocking
    Von Slyza im Forum Grafikkarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 06:31
  3. Pc Crashed nur noch!!!
    Von Tryharder im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2010, 17:58
  4. Problem mit ATI CCC
    Von Adraxa im Forum Hardware Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 21:22

Stichworte