Datenübertragung

Dropbox

Dropbox ist ein Synchronisierungsdienst für Daten zwischen unterschiedlichen Rechnern und Benutzern. Eine Online-Datensicherung ist inbegriffen. Dropbox kann auf den Betriebssystemen Linux, MS Windows, Mac OS X, iOS, Android und Blackberry genutzt werden. Nach der Installation des Clients (Dropbox-Client) wird auf dem Rechner ein Ordner erstellt. Dateien, die in diesen Ordner bzw. dessen Unterordnern gespeichert werden, werden auf einen Server übertragen. Wenn der Nutzer eine in der Dropbox abgelegte Datei ändert und speichert, werden ausschließlich nur die geänderten Bereiche in dem Dokument übertragen. Eine Verschlüsselung findet Serverseitig statt und kann nicht vom Nutzer selbst angelegt werden.

  Der Nutzer legt nach der Installation auf seinem Rechner einen kostenlosen Account an und erhält 2 GB online-Speicherplatz. Es können pro Account mehrere Rechner unterschiedlicher Betriebssysteme genutzt werden. Beim Start des Betriebssystems Windows wird auch automatisch den Inhalt der Dropbox abgeglichen, da das immer die aktuellsten Dateiversionen verfügbar sind. Es können Ordner auch für andere Dropbox-Nutzer freigegeben werden, um mehreren Personen Zugriff auf Ordner und deren Dateien zu ermöglichen. Dabei wird allen beteiligten Nutzern der gleiche Speicherplatz vom eigenen Kontingent abgezogen. Einzig auf die Ordner „Photos“ und „Public“ können Nutzer zugreifen, die selber Dropbox nicht nutzen.   Informationen Lizenz: Freeware
Hersteller
: Dropbox

Diesen Artikel teilen:

Welovetech